Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
15.09.2019, 21:04:02

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22538
  • Letzte: Kenobi
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 607924
  • Themen insgesamt: 49200
  • Heute online: 573
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Schreibrechte – Problem  (Gelesen 292 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Schreibrechte – Problem
« am: 02.09.2019, 19:25:01 »
LM 19.2 Cinnamon

Wollte heute die Größe von ein paar Fotos ändern. Dazu nutze ich schon seit längerem den praktischen Imageconverter von Nemo.
Nach dem ich bereits ein paar Fotos verkleinert hatte, kam plötzlich die Meldung, dafür hätte ich keine Schreibrechte.
Dachte zunächst, es beträfe nur ein einzelnes Foto. Jedoch kann ich bei keinem Foto mehr eine Größenänderung vornehmen.
Löschen der Fotos, Bildbearbeitungen und sonstige Änderungen sind aber weiterhin erlaubt, nur eben keine Bildverkleinerungen mehr.
Irgendwas hat sich da offenbar verheddert, aber was?

Meine gemeinsam mit Win7 genutzte Datenpartition wird beim Systemstart automatisch gemountet.

Bisher habe ich nur einen Neustart versucht und das Nemo-Modul mal deaktiviert und wieder aktiviert.
Auch bei einer mit Rootrechten geöffneten Fotodatei habe ich keine Berechtigung zur Größenänderung.

Ähnliche Probleme mit Schreibrechten auf gemounteten Laufwerken wurden ja hier schon öfter mal durchgekaut.
Dass sich aber Rechte von jetzt auf gleich verändern, dazu habe ich nichts gefunden.

Hat jemand eine Idee, wie ich das reparieren kann?

notorious@HAL:~$ sudo parted --list
[sudo] Passwort für notorious:           
Modell: ATA SAMSUNG SSD 830 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  128GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ       Dateisystem  Flags
 1      1049kB  106MB   105MB   primary   ntfs         boot
 2      106MB   82,0GB  81,9GB  primary   ntfs
 3      82,0GB  128GB   46,1GB  extended
 5      82,0GB  128GB   46,1GB  logical   ext4


Modell: ATA WDC WD10EZRZ-22H (scsi)
Festplatte  /dev/sdb:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  957GB   957GB   primary  ntfs
 2      957GB   1000GB  43,0GB  primary  ext4

« Letzte Änderung: 07.09.2019, 11:32:06 von Parmenides »

Re: Schreibrechte – Problem
« Antwort #1 am: 04.09.2019, 01:22:18 »
Nach dem ich bereits ein paar Fotos verkleinert hatte, kam plötzlich die Meldung, dafür hätte ich keine Schreibrechte.
Dachte zunächst, es beträfe nur ein einzelnes Foto. Jedoch kann ich bei keinem Foto mehr eine Größenänderung vornehmen.
Löschen der Fotos, Bildbearbeitungen und sonstige Änderungen sind aber weiterhin erlaubt, nur eben keine Bildverkleinerungen mehr.
Nach dem was du schreibst, scheint es ja kein echtes Rechteproblem zu sein, da du mit anderen Werkzeugen offenbar weiterhin die betreffenden Dateien ändern kannst. Es liest sich m.E. eher nach einem Bock in den beteiligten Tools.
Betrifft das Phänomen denn nur deine NTFS-Laufwerke? Oder funktioniert es auch nicht bei z.B. auf deinem "Schreibtisch" liegenden Bildern?

Ich kenne und nutze jetzt diese Erweiterung nicht, in der Anwendungsverwaltung heißt es aber, dass der Imageconverter das "Convert tool von ImageMagick" nutzt.
Von daher wäre meine Idee, vielleicht auch das mal zu entfernen und neu installieren. Ich finde allerdings im persönlichen Ordner keine entsprechenden Konfigs, die man man ja normalerweise immer auch entfernen bzw. umbenennen muß.

Vmtl. nicht besonders hilfreich, aber zumindest kriegst du einen gratis Push für dein Thema  ;D

Re: Schreibrechte – Problem
« Antwort #2 am: 04.09.2019, 11:46:52 »
Kannst Du mit einem anderen Programm (z.B. gimp) noch eine Größenänderung der Fotos vornehmen?

Re: Schreibrechte – Problem
« Antwort #3 am: 07.09.2019, 11:31:47 »
@Etzala
Danke fürs Hochschieben. :)
Ja, mit deiner Vermutung liegst du richtig, dass kein Rechteproblem vorliegt. Es handelt sich schlicht um eine saublöde und irreführende Fehlermeldung.

Der Imagekonverter startet ohne Voreinstellung der gewünschten Größe, die man zunächst einstellen muss.
Nach erfolgter Konvertierung springt das Prog. wieder zurück in die undefinierte Ausgangsstellung.

Setzt man jetzt den Konvertierungsbefehl ohne erneute Größenauswahl ab, erfolgt diese völlig sinnfrei Fehlermeldung, die ich dummerweise für „echt“ gehalten habe.
Erstaunlich, dass ich nicht schon früher über diesen Bockmist gestolpert bin.

@Hollex
Ja, mit Gimp konnte ich erstmal weiterarbeiten. Mit dem Imagekonverter geht das halt bequemer mit einem Klick.
Handelt sich eben „nur“ um einen falschen Fehlerhinweis innerhalb des Konverters, der allerdings bestens dafür geeignet ist, einen  gutgläubigen (um nicht zu sagen "naiven") User wie mich in die Büsche zu führen.

Danke. damit ist das Thema gelöst!