Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.09.2019, 11:08:52

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22558
  • Letzte: Weber-J
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608559
  • Themen insgesamt: 49264
  • Heute online: 595
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Android: Arbeitsspeicher meines Handys mit Hilfe der Konsole erweitern funktioniert nicht  (Gelesen 824 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hi,

ich beziehe mich auf folgenden Artikel

>>> https://www.modaco.com/news/android/heres-how-to-configure-adoptable-storage-on-your-s7-s7-edge-r1632/

Mit meinem alten Handy hat das funktioniert. Ich habe mir jetzt ein günstiges Handy bei JOOM aus china bestellt. Das Gerät ist an sich gut. 6 GB Arbeitsspeicher erscheint mir jedoch zu wenig. Habe in dem Gerät eine neue 128 GB EVO SD-Karte eingelegt und wollte jetzt 100% der Karte mit Hilfe der o. g. Anleitung erweitern. Das funktioniert aber nicht.

Ich kann zwar alle Befehle eingeben. Der Speicher vergrößert sich aber nicht. Woran kann das liegen? Wie kann ich das Problem lösen? Das Handy nutzt Android 9.1. Der Debuging-Modus ist aktiviert.

Danke im Voraus.

IBDMD

Du verwechselst internen Speicher mit Arbeitsspeicher. Das ist aber nicht dasselbe! 6 GB RAM sind für ein Telefon viel! Da muss nichts erweitert werden.
Was du willst, und was auch möglich ist, ist den SD Speicher wie internen Speicher nutzen zu können. MWn sollte dich das Handy beim ersten Einlegen der Karte fragen, wie du sie verwenden möchtest.
« Letzte Änderung: 25.08.2019, 16:54:09 von toffifee »

Du verwechselst internen Speicher mit Arbeitsspeicher. Das ist aber nicht dasselbe! 6 GB RAM sind für ein Telefon viel! Da muss nichts erweitert werden.
Ups. Du hast vollkommen recht.
Zitat
Was du willst, und was auch möglich ist, ist den SD Speicher wie internen Speicher nutzen zu können. MWn sollte dich das Handy beim ersten Einlegen der Karte fragen, wie du sie verwenden möchtest.
Das hat es auch gemacht. Ich habe die Karte als internen Speicher formatieren lassen. Nur sehe ich diese zusätzlichen 128GB nicht. Das Handy hat neben seinen 6GB RAM noch 256GB ROM. Was ich halt vermisse ist die anzeige der zusätzlichen 128GB der SD-Karte.

Bist du sicher, dass dein Smartphone 256 GB internern Speicher hat? So großer interner Speicher ist ungewöhnlich für ein Chinaphone.

Ja, bin sicher. Hab die Angabe auch mit der App CPU Z geprüft. Es handelt sich um das Modell X23. Gibts bei Joom für 88 Euro inkl. Versand. War erst skeptisch. Aber es ist wirklich klasse, was man für sein Geld bekommt. Ich mein. So ein iPhone kostet ja, nachdem es bei Foxcon gefertigt wurde, ja auch "nur" 80-90 Euro und wird dann bei uns doofen Europäern mit 1000% Aufschlag angeboten und findet ja auch noch reißenden Absatz.

Aber zurück zu meiner eigentlichen Frage. Die Karte wurde, wie bereits von toffifee beschrieben, entsprechend erkannt und als interner Speicher von mir formatiert. Nur wo sehe ich die zusätzlichen 128GB?

Android Handys haben kein "ROM". Sonst könnte man keine Custom ROMS flashen. Das ist bloß geschützter Speicher, auch wenn es oft ROM genannt wird.
Wenn das Teil 256 GB (!) anzeigt, müsste dein Billighandy 128 GB internen Speicher vor der Erweiterung gehabt haben, was ich für schlechterdings unwahrscheinlich halte, oder da wird ein falscher  Wert angezeigt. Oder Fälschung. ;) Ich habe mir das mal angesehen.... 90 € inkl. Versand für ein Handy mit angeblich 6 GB RAM und sage und schreibe 256 GB internem Speicher halte ich auch bei den Chinesen für verdächtig billig.... das dürfte sich über kurz oder lang als Schrott herausstellen, den du in keinem Falle mit einem iPhone vergleichen kannst (obwohl ich kein Fan von Äppel bin!).
90 Euro für ein dubioses Gerät, das nicht mal einen richtigen Herstellernamen hat - nun, jeder muss halt so seine eigenen Erfahrungen machen..... ;)
« Letzte Änderung: 25.08.2019, 18:39:04 von toffifee »

Ich habe mal bei Joom geschaut, das Empire X23 gibt es auch mit 256 GB internen Speicher: https://www.joom.com/de/products/5cf79e0f36b54d010182022a

Aber ich muss toffifee zustimmen. Ob das Gerät über kurz oder lang was taugt, ist sehr fragwürdig. Auch ist fragwürdig, ob die Hardware wirklich verbaut ist, oder ob vielleicht durch Tricks die richtige Anzeige der Hardware verschleiert wird. Übrigens wird bei solchen billig Telefonen auch gerne mal Spyware installiert.

Mich würde auch mal interessieren wie IchBinDannMalDa auf die Produktionskosten von 80 bis 90 € bei einem iPhone kommt. Die Produktionskosten beim iPhone Xs Max werden auf 443 $ geschätzt. Kosten für Logistik, Verpackung, Zubehör, Entwicklung oder Marketing sind da noch nicht mit eingerechnet. Als Quelle diente mir dafür ein Spiegel Artikel: https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/apple-iphone-xs-max-so-viel-kostet-das-smartphone-in-der-herstellung-a-1230095.html.

Ansonsten empfehle dem TE vielleicht ein Thread in einem Android Forum zu erstellen.

Bist du sicher, dass dein Smartphone 256 GB internern Speicher hat? So großer interner Speicher ist ungewöhnlich für ein Chinaphone.
doch...doch, die Chinesen können das auch!
https://www.cyberport.de/tools/search-results.html?autosuggest=true&q=OnePlus+7+Pro+8%2F256GB+Dual-SIM+nebula+blue+OxygenOS+Smartphone+EU
Off-Topic:
überlege selbst schon gerade, ob ich mir das Monsterteil mit 12/256GB gönne.

90 € inkl. Versand für ein Handy mit angeblich 6 GB RAM und sage und schreibe 256 GB internem Speicher halte ich auch bei den Chinesen für verdächtig billig....
....aber klar, da würde ich mal meinen "Allerwertesten" drauf verwetten! ;D

Mit Chinaphone meinte ich eigentlich ein Billigteil. OnePlus ist da eine ganz andere Liga. Die bauen sehr hochwertige Telefone, genauso wie Huawei und Xiaomi.

Übrigens wird im September das OnePlus 7T in Indien vorgestellt und etwas später auf dem europäischen Markt. Falls der Smartphonekauf noch Zeit hat, vielleicht lohnt es sich zu warten. https://stadt-bremerhaven.de/oneplus-7t-so-soll-es-aussehen/.

Übrigens wird bei solchen billig Telefonen auch gerne mal Spyware installiert.
Da sollte man wirklich aufpassen!!!
https://www.bsi.bund.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/Presse2019/bsi-warnung-smartphones-060619.html

Ich habe mal bei Joom geschaut, das Empire X23 gibt es auch mit 256 GB internen Speicher: https://www.joom.com/de/products/5cf79e0f36b54d010182022a

Aber ich muss toffifee zustimmen. Ob das Gerät über kurz oder lang was taugt, ist sehr fragwürdig. Auch ist fragwürdig, ob die Hardware wirklich verbaut ist, oder ob vielleicht durch Tricks die richtige Anzeige der Hardware verschleiert wird. Übrigens wird bei solchen billig Telefonen auch gerne mal Spyware installiert.
Das wird sich zeigen, ob das Gerät langfristig taugt. War mal ein Versuch wert. Und was etwaige Spyware angeht. Seit Edward Snowden wissen wird doch alle, dass alle Hersteller für die NSA Hintertüren bereit stellt, um notfalls zu spionieren. Ich habe keinen Einfluss darauf, ob mich der Ami oder der Chinese ausspäht.

Was die Anzeige der Verbauten Hardware angeht, habe ich das mittlerweise mit zwei Apps getestet. Einmal CPU Z und einmal Systeminfo. Die Angaben sind demnach authentisch.

Zitat
Mich würde auch mal interessieren wie IchBinDannMalDa auf die Produktionskosten von 80 bis 90 € bei einem iPhone kommt. Die Produktionskosten beim iPhone Xs Max werden auf 443 $ geschätzt. Kosten für Logistik, Verpackung, Zubehör, Entwicklung oder Marketing sind da noch nicht mit eingerechnet. Als Quelle diente mir dafür ein Spiegel Artikel: https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/apple-iphone-xs-max-so-viel-kostet-das-smartphone-in-der-herstellung-a-1230095.html.

Ansonsten empfehle dem TE vielleicht ein Thread in einem Android Forum zu erstellen.
Das habe ich mal in einer Doku gesehen. Gemeint waren nur die reinen Herstellungskosten. Als bis zu dem Zeitpunkt, wo das Ding vom Band plumpst. Das wurde mich 80-100 Euro taxiert. Je nach Modell. Für meine Bedürfnisse reicht so ein Billighandy vollkommen aus. Ich sehe nicht ein, mehrere hundert Euro für so ein Ding auszugeben.

Aber nochmal zurück zu meiner ursprünglichen Frage. Was mache ich jetzt mit der SD-Karte? Die wird in meinem Gerät nicht angezeigt. Die einzige Erkennung war bei ersten einlegen und formatieren, als man mich fragte, ob man das als internen Speicher festlegen will. Habe ich dann so gemacht.
« Letzte Änderung: 26.08.2019, 12:54:04 von IchBinDannMalDa »

Ich empfehle dir mal bei https://www.android-hilfe.de/ oder https://forum.xda-developers.com/ vorbeizuschauen. Das sind zwei Android Foren, wo dir sicher besser geholfen werden kann.

Der @TE möge doch bitte mal den exakten Hersteller + Namen nennen, damit die ganzen Spekulationen mal aufhören.
;-)

Fakt ist, dass nur, weil wir in D. den Hersteller nicht kennen, alles nur Mist ist! Firmen wie "Huawei" oder "Xiaomi" kannte man bei uns bis vor kurzem auch nicht - und es sind tolle und innovative Hersteller! Es ist genauso spinnert, alles was aus China kommt, als billig abzutun! Unsere bekannte Oberklassentechnik kommt i.d.R. so oft aus China.
Mein Sohn hatte ein Xiaomi Redmi X4 - dieses war das beste jemals getestete Mittelklassenhandy der Welt!
https://www.chinahandys.net/xiaomi-redmi-4x-testbericht/

So manches "Billig-Handy" ist technisch vergleichbar bei den uns bekannten Marken in D. 4-5x so teuer! https://www.chinamobilemag.de/ ist auch eine gute Anlaufstelle.

zum Thema.....
Wenn Du die SD-Karte als internen Speicher formatieren und einbinden läßt, erhöht das den App-Speicher (aber der Teil ist ggfs. langsamer, als der verbaute sogenannte ROM...je nach Typ der SD-Karte). Das sieht man dann auch nicht direkt - sondern man weiß, was da vorher war und danach erscheint einfach der um den Speicher der SD-Karte erhöhte Wert. Es wird nicht separat ausgewiesen - das erfolgt nur, wenn man die Karte als externen Speicher einbindet.
« Letzte Änderung: 26.08.2019, 15:47:46 von Michelle_Br »

@ Michelle_Br

Danke für deinen Beitrag. Der Hersteller ist mir nicht bekannt. Es wurde mir als Modell X23 verkauft. Noname. Ich habe mal die App "AIDA64" installiert und die dort ausgelesenen Werte mit den Angaben verglichen. Nun. Es gibt Abweichungen beim RAM. Anstatt 6GB sind es nur 2GB. Bei der Kamera vorne anstatt 8MP, nur 2,1 MP. Kamera hinten anstatt 16MP nur knapp 5MP. Ansonsten scheinen alle Werte zu stimmen. Ich habe es reklamiert und anstandlos 50% des Kaufpreises zurück erhalten. Unterm Strich hat mich das Handy also 44 Euro gekostet. Dafür bekommt man sowas hier nicht. Ich kann damit leben und habe von einer Rücksendung abgesehen.

Was die SD-Karte angeht, so handelt es sich um eine Samsung EVO 128GB. Wie bereits geschrieben habe ich die Karte mit dem Handystart eingelegt. Sie wurde erkannt und ich wurde gefragt, ob ich sie als internen Speicher formatieren möchte. Das habe ich getan. Ich vermisse einfach die 128GB der Karte, die mir nirgends angezeigt werden.

Es gibt Abweichungen beim RAM. Anstatt 6GB sind es nur 2GB. Bei der Kamera vorne anstatt 8MP, nur 2,1 MP. Kamera hinten anstatt 16MP nur knapp 5MP.
Hmmm, warum wundert mich das jetzt nicht...? ;)
Tut mir ja leid, aber sowas war zu erwarten... auch der Vergleich mit Xiaomi hinkt sehr, denn dieser Hersteller tritt inzwischen offiziell in Deutschland auf, und das hat immer Konsequenzen. Wer direkt aus China verhökert, kann sich auf die dortigen laxen Gesetze und eine quasi nicht vorhandene Strafverfolgung verlassen. Für das Lehrgeld, das du gezahlt hast, hättest du lieber was ordentliches Gebrauchtes gekauft, das hätte auch noch ökologisch Vorteile gehabt. ::)
« Letzte Änderung: 31.08.2019, 14:31:40 von toffifee »