Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.10.2019, 16:00:30

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 613841
  • Themen insgesamt: 49622
  • Heute online: 711
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  eigene Blu-ray erstellen  (Gelesen 406 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

eigene Blu-ray erstellen
« am: 14.08.2019, 17:00:31 »
Möchte eine eigene Blu-ray Scheibe erstellen, ähnlich wie ich es mit
'Devede NG 4.4' für DVD einfach erstellen konnte.
Daten auf Blu-ray kann ich mit K3b 2.0.3 erstellen, für dieses Programm
habe ich alles installiert was empfohlen wird.
Es sind kleine Filme in niederer Auflösung als mp4, in der Summe 6 GB.
Bitte nicht als Antwort: Nimm zwei DVD's.
Hat schon jemand mit K3b eine Blu-ray erstellt, die man (bei mir ein
Panasonic Blu-ray-Recoder am TV) auf Standard-Playern abspielen kann?
Auf dort selbstgebrannten Blu-rays finde ich die Videos unter
/BDAV/STREAM/ als durchnummerierte m2tv-Dateien.
Für Experimente habe ich mir ein paar BD-RE zugelegt.
Habe viel im Internet gelesen, viele Beiträge sind mir zu alt,
oder es steht "mit K3b geht es", aber nicht eine genaue Anleitung.

Linux Mint 18.3 Cinnamon 64-bit
« Letzte Änderung: 15.08.2019, 14:59:24 von OptiPlex »

Re: eigene Blu-ray erstellen
« Antwort #1 am: 15.08.2019, 14:48:25 »
Niemand im Forum, der erfolgreich Blu-rays brennt?

Re: eigene Blu-ray erstellen
« Antwort #2 am: 15.08.2019, 15:19:12 »
Recht einfach, 'tsmuxergui k3b cdda2wav cdrecord mkisofs smake' installieren, mit Tsmuxergui die Kapitel, einzelnen Videos in Form bringen, Einstellungen in K3b öffnen, unter 'Erweitert' die Checkbox 'Erweiterte Oberflächen-Elemente anzeigen' aktivieren. Brennen starten, in den sich öffnenden Einstellungen 'cdrecord' aktivieren. Funktioniert bei mir problemlos.
« Letzte Änderung: 15.08.2019, 15:24:47 von losrobos »

Re: eigene Blu-ray erstellen
« Antwort #3 am: 15.08.2019, 16:53:42 »
Recht einfach, 'cdda2wav cdrecord mkisofs

Das gibt's aber nicht so ohne weiteres und beißt sich mit wodim und genisoimage.

Zunächst das ppa für die cdrtools einbinden

sudo add-apt-repository ppa:brandonsnider/cdrtools

sudo apt-get purge genisoimage wodim
sudo apt-get update && sudo apt install cdrecord cdda2wav mkisofs

Re: eigene Blu-ray erstellen
« Antwort #4 am: 15.08.2019, 17:19:58 »
@losrobos
Danke für die Hinweise, aber kann es sein, dass es nur unter 32-bit funktioniert:
tsMuxeR_2.6.11 ->
./tsMuxerGUI: error while loading shared libraries: libQtGui.so.4: cannot open shared object file: No such file or directory

sudo apt-get install cdrecord mkisofs
Hinweis: »wodim« wird an Stelle von »cdrecord« gewählt.
Hinweis: »genisoimage« wird an Stelle von »mkisofs« gewählt.
genisoimage ist schon die neueste Version (9:1.1.11-3ubuntu1).
wodim ist schon die neueste Version (9:1.1.11-3ubuntu1).
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.

'Erweiterte Oberflächen-Elemente anzeigen' ist erfolgt.

@dphn
Entschuldigung, hatte die Antwort #3 nicht gelesen.
« Letzte Änderung: 15.08.2019, 17:24:32 von OptiPlex »

Re: eigene Blu-ray erstellen
« Antwort #5 am: 15.08.2019, 21:05:18 »
Scheint Mint nicht in den 64 Bit-Repos zu haben, Debian zwar auch nicht aber i386 aktivieren und sehen was sich unter Mint installieren lässt https://pkgs.org/download/tsmuxergui

dphn's Lösung hört sich aber einfacher an ohne das Hinzufügen einer anderen Architektur

Re: eigene Blu-ray erstellen
« Antwort #6 am: 16.08.2019, 08:45:09 »
Scheint Mint nicht in den 64 Bit-Repos zu haben, Debian zwar auch nicht aber i386 aktivieren und sehen was sich unter Mint installieren lässt https://pkgs.org/download/tsmuxergui

dphn's Lösung hört sich aber einfacher an ohne das Hinzufügen einer anderen Architektur

Ist jetzt nur das Einbinden der cdrtools. tsmuxergui scheint es wohl nicht als 64bit zu geben. Evt. braucht man dann doch die I386 Architektur.

Die cdrtools empfehle ich generell immer zu nehmen. Sie werden im Gegensatz zu wodim weiterentwickelt und halten mehr Optionen bereit.

Das war ja damals so ein Lizenzwirrwar, warum dann diese Forks in die Distributionen Einzug hielten.

Re: eigene Blu-ray erstellen
« Antwort #7 am: 16.08.2019, 19:08:26 »
Danke für die bisherigen Beiträge, werde aber mein Vorhaben erst einmal zurückstellen.