Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.02.2020, 23:21:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 23513
  • Letzte: stefan555
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 642951
  • Themen insgesamt: 52096
  • Heute online: 765
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online
Mitglieder: 7
Gäste: 501
Gesamt: 508

Autor Thema:  Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?  (Gelesen 2758 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Hallo,

ich bin neu hier im Forum und beschäftige mich mit Linux auch noch nicht so lange. Nun habe ich mir erst vor kurzem einen neuen Laptop mit dem Betriebssystem Linux Mint 19.2 Cinnamon (64 bit) gekauft, auf dessen ich kurzfristig den Virenscanner "Clamtk" aus der Anwendungsverwaltung installiert habe. Nun lese ich aber auf vielen Seiten, dass dieses Virenprogramm 1. wenig Viren erkennen würde und 2. habe ich auch einen Beitrag gelesen, in dem stand, dass gerade durch Clamtk eine Sicherheitslücke entstehen könnte. Nun lies ich den Virenscanner eine Stunde lang auf meinem Laptop laufen und es wurden (zu meiner Skepsis) 87 Bedrohungen erkannt, obwohl eigentlich auf vielen Seiten bezüglich Clamtk geschildert wird, dass dieser nur sehr wenig Viren ins Visier nimmt. Da es deutlich bessere Varianten gibt, habe ich Clamtk nun wieder deinstalliert. Was mich bei diesem Virenscanner nur wunderte war, dass dieser sehr viele Bedrohungen in kurzer Zeit erkannt hatte. Auch lese ich über den weitaus unzuverlässigeren Virenscannern immer wieder über so genannte "Panikmachen" - also Meldungen von möglichen Bedrohungen, welche in Wirklichkeit gar keine sind.

Hat vielleicht schon einmal jemand eine ähnliche Erfahrung mit Clamtk gemacht?
Bzw ist es überhaupt sinnvoll, einen Virenscanner auf Linux zu nutzen?

Danke im voraus.

LG Xonotic


Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #2 am: 11.08.2019, 09:28:31 »
Hallo
und erst einmal Willkommen hier im Forum.
Zum Einen erkennt Clamtk so wie alle anderen Virenscanner nur Windows-Vieren.
Und zum Anderen beziehen sich die "Bedrohungen" meist auf einen nicht möglichen Zugriff auf eine Datei (Datei in Benutzung, Passwortgeschützt, komprimiert in einem Format das Clamtk nicht kennt...).
Der letzte "Große Virenangriff auf Linuxrechner" der durch die Presse geisterte, war ein Emai-Anhang den man erst noch manuell Ausführbar machen musste und dann noch sein Passwort eingeben musste für die Ausführung der Installation.
Ganz ehrlich: Wer das macht, hat es nicht anders verdient!!!!
 :D :D :D

Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #3 am: 11.08.2019, 10:31:03 »
Eine Empfehlung von mir ist, verzichte auf diesen Virenscanner.
Falls Du ein Programm,Daten,Bilder....was auch immer, prüfen
möchtest, nimm das==>
https://www.virustotal.com/gui/home/upload

Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #4 am: 11.08.2019, 11:09:22 »
im Übrigen ist ClamTk kein Virenscanner, sondern ein Frontend = grafische Oberfläche für den Virenscanner ClamAV.

Über Sinn oder Unsinn könnt ihr euch gerne weiter die Köpfe einschlagen. Bein einem Dual-Boot-System aus Windows 10 Home und Ubuntu 19.04  GNOME "Disco Dingo"  bei mir macht das durchaus Sinn.  Ja, genau LM 19.x ist meine Hardware einfach zu modern...  ;D


Markus67

  • aka NeuerMintUser67
  • *****
Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #6 am: 04.09.2019, 16:23:31 »


Moin
Warum unter Linux ein Viren-Programm installieren.?
wenn Linux doch ein Sicheres System ist.??
https://www.heise.de/tipps-tricks/Virenschutz-unter-Linux-3885535.html
 in den Link von heise  wird auch geschrieben und beschrieben das  man kein AV oder Malware Programm braucht
nur wenn man Windows Dateien oder Programm unter Linux tauscht oder Hin und Herschiebt  so sollte man eins  nehmen,und da sollte man auch zuerst schauen da ja  die Windows Programme in einer VB= Virutalbox   laufen zu lassen und sind diese auch sicher.
und wie mein Vorschreiber  schon geschrieben hat von Jochen Pankow ist ClamTK nur ein oder öberfläsche  zu Clam AV.und dies  beschreibt heise auch in den Artikel.
Ich würde an deiner Stelle es lassen ein Av-Malware Programm zu installieren
und zu Guter Letzt eine
link zu Ubuntuusers
https://wiki.ubuntuusers.de/Virenscanner/

Gruß


Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #7 am: 04.09.2019, 18:12:04 »
... wenn Linux doch ein Sicheres System ist.??
Vergiss das. Linux ist weitgehend so sicher/unsicher wie andere Systeme auch. Linux-Desktop-Systeme werden halt nur sehr selten angegriffen, weil es nur sehr wenige potenzielle Opfer gibt (bzw. nur wenige Leute, die solche Systeme benutzen). Das lohnt sich einfach nicht anzugreifen, das ist alles (aber trotzdem gut für uns).

Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #8 am: 04.09.2019, 18:48:34 »
Vergiss das. Linux ist weitgehend so sicher/unsicher wie andere Systeme auch.
Der Aufbau und die Sicherheitsstruktur vom Linux ist bedeutend besser als Windows.
https://wiki.ubuntuusers.de/Archiv/Sicherheitskonzepte/#Ist-Linux-wirklich-sicherer-als-Windows

Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #9 am: 04.09.2019, 18:53:31 »
Na, wenn so etwas auf einer Linuxseite steht, dann muss es wohl stimmen. :D

Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #10 am: 04.09.2019, 18:56:42 »
Na, wenn so etwas auf einer Linuxseite steht, dann muss es wohl stimmen. :D
Off-Topic:
Nicht so laut -  bei ubuntuusers.de sind schon eine Cracks dabei die dich...

Aluhüte auf!

Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #11 am: 04.09.2019, 19:42:44 »
Der Aufbau und die Sicherheitsstruktur vom Linux ist bedeutend besser als Windows.
Ja, aber nur so lange, wie man die Sicherheitsstruktur beachtet. Salopp ausgedrückt scheißen viele Win-Umsteiger drauf und hauen mit sudo auf jedes "echo Hallo Welt", das nicht sofort funktioniert. Das wars dann aber auch mit der Sicherheit.
Will sagen: Die Struktur reicht nicht, man muss sich auch an die Regeln halten, es geht nicht automatisch. Und genau das erwartet man aber. Würde ich auch, wenn ich den Anspruch hätte: Linux ist sicher, einfach so, weil ich es benutze. Aber das ist nicht so!

(Ich hoffe, dieser Beitrag ist nicht zu sehr OT)

Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #12 am: 09.11.2019, 04:23:44 »
Das entscheidende ist weniger welches Betriebssystem man nutzt und ob es sicherer oder weniger sicher ist.

Sicher muss jedes OS, jede Plattform auf ihre eigenen Art abgesichert werden. Das eine System braucht da mehr Aufwand, das andere weniger.

Aber das Entscheidende ist, dass man ein gutes, ein sehr sicheres Nutzerverhalten praktiziert.  Dh der Schwerpunkt muss auf der Prävention liegen, sodass der PC so weit es geht erst gar nicht in Berührung mit Schädlingen kommt.

Ich hab erst jetzt wieder den IT Profi und Hacker Sebastian Schreiber auf Youtube gesehen. Der hatte vor einigen Jahren mal in einem Video demonstriert, wie man professionell einen Trojaner so bauen/modifizieren kann, dass er durch jeden Virenscanner durchgeschmuggelt werden kann.  Er sagte, wenn ich mich richti erinnere, dass sie imstande sind, wirklich jeden Schadcode durch jeden Virenscanner durchzuschmuggeln und über den Trojaner den er in dem Video baute, lies er die besten bzw. namhaftesten Antivirenprogramme drüberlaufen. Nicht einer konnte den Schädling noch aufspüren.  Ich muss mal schauen, ob das Video viell. noch auf Youtube verfügbar ist. Dann poste ich es hier.

Auch hab ich hier noch eine weitere Tatsache nicht gelesen, die auch relevant ist.  Es gibt ein weiteres Problem mit Antivirusprogrammen bzw. Security-Suiten.  Wenn man eine sichere Verbindung mittels https:// aufruft, dann geht man ja eigentlich davon aus, dass das eine sichere Verbindung ist und alles abgeschottet ist. Aber es wurde schon lange eine Sicherheitslücke bekannt, dass alle Antivirusprogramme diese sichere Verbindung unterbrechen, um die aufgerufene Seite zu analysieren.  Und das ist ein Faktum, das auf keinen Fall hinzunehmen ist.  Glücklicherweise kann man diese Funktion in verschiedenen AV-Lösungen auch abstellen.

Ich bin der Meinung, dass man auf Windows schon einen Virenschutz haben sollte. Es sei denn, man ist wirklich zu einem absolut sicheren Nutzerverhalten fähig und weiss auch, dass man sich darin immer und stets im Griff hat.  Ich sehe das AV Programm letztlich nur als eine Komponente "on-top", dh als Abrundung eines Schutzkonzeptes, welches imemr aus einer Reihe von Komponenten bestehen muss. Erst diese Hand voll von Komponenten, gepaart mit einem guten Nutzerverhalten, macht am Ende einen PC, kann man sagen, sicher.  DH Prävention/Nutzerverhalten, Windowskonfiguration und Erweiterungen/Tools/Programme.

Ob man auf Linux einen Virenschutz braucht? Ich bin bei Linux noch nicht lange dabei...  Ich finde es aber grundsätzlich erfreulich, dass es Hersteller gibt, die auch für LInux solche Programme schreiben.  Ich kenne so manche, die nicht bereit sind auf Linux zu wechseln, weil sie sagen, es gibt für LInux keinen Virenschutz.  Die Unsicherheit der Leute ist hier auch auf eine Art zu verstehen.  Ich selbst nutze unter Linux keinen Virenschutz.  Ich lege den Wert auf die bestmögliche Prävention. Dh lade Programme und Dateien nur aus den Packetquellen bzw. wo nötig nur aus namhaften Quellen, surfe nur auf sicheren nahmhaften Seiten. Schließe keine fremden USB Sticks oder Festplatten an und schließe auch meine Hardware nicht irgendwo anders an, öffne nur die allernötigsten und wichtigsten Emails, lasse niemanden in mein WLAN  , achte auf einen gut konfigurierten und aktuellen Router und alles andere was eben dazu noch gehört. 

Jeder soll es so handhaben, wie er es für richtig erhachtet.
« Letzte Änderung: 09.11.2019, 04:27:30 von Cinnamon-Mint »

Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #13 am: 09.11.2019, 06:48:47 »
Bin seit ca. 14 Monaten nur noch auf GNU/Linux resp. auf LM unterwegs (vorher Windows). Antivirus unter GNU/Linux? Für mich ja, aber nicht clamav. Hab mich für die AV-Lösung von Sophos entschieden. Den On-Access Scanner hab ich aber deaktiviert.
« Letzte Änderung: 09.11.2019, 06:54:22 von ExWinUser »

Re: Ist Clamtk als Virenscanner wirklich vertrauenswürdig?
« Antwort #14 am: 09.11.2019, 08:33:03 »
Für mich ja, aber nicht clamav. Hab mich für die AV-Lösung von Sophos entschieden. Den On-Access Scanner hab ich aber deaktiviert.
Hallo,
dir ist bewusst, dass quasi jedes AV-Programm nur nach Windows-Schadsoftware scannt und dein Linux-System dadurch keinen Deut sicherer wird, was es auch gar nicht erforderlich ist, wenn Du nicht irgendwelche öffentlichen Serverdienste anbietest?