Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
10.12.2019, 06:49:23

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22927
  • Letzte: EGMFocus
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 623787
  • Themen insgesamt: 50370
  • Heute online: 630
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 7
Gäste: 432
Gesamt: 439

Autor Thema: [gelöst]  19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation  (Gelesen 640 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« am: 09.08.2019, 01:16:11 »
Problem: Nach der Erstinstallation erschien nur "No Bootable Device"
Ursache: Das neue Acer Notebook benötigte zusätzliche Einstellungen im BIOS und UEFI.
Lösung: Einstellungen vornehmen wie sie am Ende dieses Threats beschrieben wurden.
Vielen Dank an: Helli, aexe und billyfox05

Hallo,

ich möchte gerne auf Linux Mint umsteigen und dachte mir, dass mein neues Notebook die perfekte Gelegenheit bietet. Aber wie wir alle wissen ist das mit Plänen so eine Sache und auch dieser hat nicht geklappt.

Ich habe mir hier aus dieser Quelle: Mint 19.1. Cinnamon runter geladen: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9668.msg717837#msg717837

den SHA256-Hash überprüft und mit balenaEtcher einen USB-Stick für die Installation erstellt. Dann im UEFI Modus installiert (secure ließ sich nicht ausstellen es kann nur zwischen UEFI und Legacy umgestellt werden), nachdem ich im BIOS im Boot-Menü den USB Stick an die erste Stelle gesetzt hatte. Bei der Installation habe ich das vorinstallierte Windows entfernt.

Das Ergebnis war und ist "No bootable device". Zu dem Zeitpunkt habe ich mich für technisch fähig gehalten. Nachdem ich dann Mint von der Entwicklerseite heruntergeladen und installiert habe, dann die Version 19 installiert dann wieder die Ursprungsversion installiert habe (die jetzt drauf ist), diverse Beiträge in diesem Forum las, fasste ich den Entschluss die Tatsache anzuerkennen, dass ich keine Ahnung habe und über meinen Schatten zu springen und Euch um Hilfe zu bitten.

Hat jemand von Euch eine Idee?

inxi -Fz:
mint@mint:~$ inxi -Fz
System:
  Host: mint Kernel: 4.15.0-20-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.0.8 Distro: Linux Mint 19.1 Tessa
Machine:
  Type: Laptop System: Acer product: TravelMate P658-G2-MG v: V1.01
  serial: <filter>
  Mobo: KBL model: Draco_SK v: V1.01 serial: <filter> UEFI: Insyde v: 1.01
  date: 01/05/2017
Battery:
  ID-1: BAT1 charge: 52.4 Wh condition: 52.4/55.5 Wh (94%)
CPU:
  Topology: Dual Core model: Intel Core i5-7200U bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 3072 KiB
  Speed: 700 MHz min/max: 400/3100 MHz Core speeds (MHz): 1: 700 2: 700
  3: 700 4: 700
Graphics:
  Device-1: Intel HD Graphics 620 driver: i915 v: kernel
  Device-2: NVIDIA GM108M [GeForce 940MX] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: modesetting,nouveau
  unloaded: fbdev,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: Mesa DRI Intel HD Graphics 620 (Kaby Lake GT2)
  v: 4.5 Mesa 18.0.5
Audio:
  Device-1: Intel Sunrise Point-LP HD Audio driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k4.15.0-20-generic
Network:
  Device-1: Intel Ethernet I219-LM driver: e1000e
  IF: enp0s31f6 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
  Device-2: Intel Wireless 7265 driver: iwlwifi
  IF: wlp2s0 state: down mac: <filter>
  IF-ID-1: wwp0s20f0u9c2 state: down mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 267.91 GiB used: 106.6 MiB (0.0%)
  ID-1: /dev/sda vendor: SK Hynix model: HFS256G39TND-N210A size: 238.47 GiB
  ID-2: /dev/sdb type: USB vendor: Transcend model: JetFlash Transcend 32GB
  size: 29.44 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 3.82 GiB used: 106.6 MiB (2.7%) fs: overlay source: ERR-102
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 39.0 C mobo: 29.8 C
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 197 Uptime: 55m Memory: 7.65 GiB used: 1.01 GiB (13.2%)
  Shell: bash inxi: 3.0.27

sudo fdisk -l:
mint@mint:~$ sudo fdisk -l
Festplatte /dev/loop0: 1,6 GiB, 1689276416 Bytes, 3299368 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes


Festplatte /dev/sda: 238,5 GiB, 256060514304 Bytes, 500118192 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: gpt
Festplattenbezeichner: 17C8F9B8-9B23-462A-9202-B1D1465C89A0

Gerät       Anfang      Ende  Sektoren Größe Typ
/dev/sda1     2048   1050623   1048576  512M EFI-System
/dev/sda2  1050624 500117503 499066880  238G Linux LVM


Festplatte /dev/sdb: 29,4 GiB, 31608274944 Bytes, 61734912 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 512 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 512 Bytes / 512 Bytes
Festplattenbezeichnungstyp: dos
Festplattenbezeichner: 0x089d6e2f

Gerät      Boot Anfang    Ende Sektoren Größe Kn Typ
/dev/sdb1  *         0 3463167  3463168  1,7G  0 Leer
/dev/sdb2          896    5567     4672  2,3M ef EFI (FAT-12/16/32)


Festplatte /dev/mapper/mint--vg-root: 230,1 GiB, 247065477120 Bytes, 482549760 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes


Festplatte /dev/mapper/mint--vg-swap_1: 7,9 GiB, 8430551040 Bytes, 16465920 Sektoren
Einheiten: Sektoren von 1 * 512 = 512 Bytes
Sektorgröße (logisch/physikalisch): 512 Bytes / 4096 Bytes
E/A-Größe (minimal/optimal): 4096 Bytes / 4096 Bytes
mint@mint:~$

Da Informationen ja nie schaden können:
mint@mint:~$ sudo mount /dev/sda1 /mnt
mint@mint:~$ ls /mnt
EFI
mint@mint:~$ ls /mnt/EFI
BOOT  ubuntu
mint@mint:~$ ls /mnt/EFI/ubuntu
BOOTX64.CSV  fw  fwupx64.efi  grub.cfg  grubx64.efi  mmx64.efi  shimx64.efi
#In dem Beitrag war die Lösung secure Boot im BIOS-Menü auszuschalten. Das geht bei mir anscheinend nicht

Grub Neuinstallation/Reparatur habe ich noch nicht gemacht.

#Edit 09.08. 01:39: Grub Neuinstallation bekomme ich nicht hin auf Basis der Beschreibungen in anderen Beiträgen, weil ich LVM mit installiert habe und deswegen jetzt die eine Partition anders heißt.
« Letzte Änderung: 09.08.2019, 20:20:42 von chevasie »

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #1 am: 09.08.2019, 04:39:10 »
Falls sich das installierte System über die SG2D starten lässt, lauten die Befehle zur Neuinstallation von Grub
sudo grub-installund
sudo update-grub
Falls du über chroot von einem Live-System aus reparieren möchtest, würde ich meinen, lauten die ersten beiden Mount-Befehle
sudo mount /dev/mapper/mint--vg-root /mntsudo mount /dev/sda1 /mnt/boot/efi
« Letzte Änderung: 09.08.2019, 04:51:13 von helli »

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #2 am: 09.08.2019, 05:46:32 »
Könnte aber auch sein, dass nicht der Bootloader das Problem ist, sondern die System-Partition ("No bootable device").
 
Partition:
  ID-1: / size: 3.82 GiB used: 106.6 MiB (2.7%) fs: overlay source: ERR-102
sieht seltsam aus.
Möglicherweise ist mit dem LVM-Einrichten (wg. Verschlüsselung?) etwas schief gelaufen.

Das Live-System scheint ja zu funktionieren, soweit ich die Beschreibung verstehe.
Damit könnte man evtl. die Festplatte überprüfen und ggf. reparieren.
Oder gleich einen neuen Installationsversuch machen.
Mehr Details zum Ablauf beim ersten Versuch wären auch nicht schlecht.
« Letzte Änderung: 09.08.2019, 05:52:53 von aexe »

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #3 am: 09.08.2019, 10:21:19 »
@helli:
Ich habe versucht grub neu zu installieren:
mint@mint:~$ sudo mount /dev/mapper/mint--vg-root /mnt
mint@mint:~$ sudo mount /dev/sda1 /mnt/boot/efi
mint@mint:~$ sudo mount -o bind /dev /mnt/dev
mint@mint:~$ sudo mount -o bind /sys /mnt/sys
mint@mint:~$ sudo mount -t proc /proc /mnt/proc
mint@mint:~$ sudo cp /proc/mounts /mnt/etc/mtab
cp: '/proc/mounts' und '/mnt/etc/mtab' sind die gleiche Datei
mint@mint:~$ sudo mount --bind /run /mnt/run
mint@mint:~$ sudo cp /proc/mounts /mnt/etc/mtab
cp: '/proc/mounts' und '/mnt/etc/mtab' sind die gleiche Datei
mint@mint:~$ sudo chroot /mnt /bin/bash
root@mint:/# grub-install
x86_64-efi wird für Ihre Plattform installiert.
File descriptor 4 (/dev/sda1) leaked on vgs invocation. Parent PID 2324: grub-install
File descriptor 4 (/dev/sda1) leaked on vgs invocation. Parent PID 2324: grub-install
Installation beendet. Keine Fehler aufgetreten.
root@mint:/# update-grub
Sourcing file `/etc/default/grub'
Sourcing file `/etc/default/grub.d/50_linuxmint.cfg'
GRUB-Konfigurationsdatei wird erstellt …
Linux-Abbild gefunden: /boot/vmlinuz-4.15.0-20-generic
initrd-Abbild gefunden: /boot/initrd.img-4.15.0-20-generic
grub-probe: Fehler: Für /dev/sdb1 konnte kein GRUB-Laufwerk gefunden werden. Überprüfen Sie Ihre device.map.
Hinzufügen des Boot-Menü Eintrages für die EFI Firmware Konfiguration
erledigt
root@mint:/#

@aexe:
Ja das Live-System funktioniert.
Was muss ich machen um die Festplatte zu überprüfen?
Welche Details zum Ablauf hättest Du gerne?
Eine Neuinstallation ist jederzeit im Angebot, darin habe ich mittlerweile ja schon Übung. Ich würde aber gerne auch mal etwas anderes probieren...

Vielen Dank für Eure Hilfe @helli & @aexe!

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #4 am: 09.08.2019, 10:29:31 »
Die Grub-Installation war erfolgreich. Eventuell muss noch der ubuntu-Eintrag in der Bootreihenfolge des UEFI an die erste Stelle gesetzt werden.

Ansonsten zeige bitte mal die Ausgabe von
sudo efibootmgr -v
« Letzte Änderung: 09.08.2019, 10:43:31 von helli »

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #5 am: 09.08.2019, 10:53:22 »
@helli:
Das Ergebnis war "No bootable device".

mint@mint:~$ sudo efibootmgr -v
BootCurrent: 0000
Timeout: 0 seconds
BootOrder: 2001,2002,2003
Boot0000* USB HDD: JetFlashTranscend 32GB PciRoot(0x0)/Pci(0x14,0x0)/USB(13,0)/HD(1,MBR,0x89d6e2f,0x380,0x1240)RC
Boot0001* Unknown Device: HD(1,GPT,12c6f084-432b-4d1b-bf66-533c26c38de2,0x800,0x100000)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)RC
Boot0002* ubuntu HD(1,GPT,12c6f084-432b-4d1b-bf66-533c26c38de2,0x800,0x100000)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)
Boot2001* EFI USB Device RC
Boot2002* EFI DVD/CDROM RC
Boot2003* EFI Network RC

Zitat
Eventuell muss noch der ubuntu-Eintrag in der Bootreihenfolge des UEFI an die erste Stelle gesetzt werden.
Wie mache ich das?
#Edit: Über das BIOS oder? *gleich mal ausprobieren geht*
#Edit: Habe im Boot Menü einmal HDD0 und einmal HDD1 an die erste Stelle gesetzt. Beide Male NBD (No Bootable Device). Ansonsten sind im Boot-Menü nur noch 2x Network, 1x USB HDD, 1x USB FDD und 1x USB CROM.
« Letzte Änderung: 09.08.2019, 11:01:50 von chevasie »

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #6 am: 09.08.2019, 11:00:33 »
Da müsste
sudo efibootmgr -o 0002,2001,2002,2003helfen, und hoffen dass die neue Bootorder den Neustart übersteht.

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #7 am: 09.08.2019, 11:03:14 »
Was muss ich machen um die Festplatte zu überprüfen?
Welche Details zum Ablauf hättest Du gerne?
Partitionen überprüfen mit "Laufwerke" oder GParted.
https://www.linuxmintusers.de/index.php?action=wiki;page=Arbeiten_mit_GParted

Verschlüsselung?
Vor der Installation neue Partitionstabelle und Partitionen angelegt?
Welcher Installationsmodus (automatisch oder "Etwas Anderes")?
Irgendwelche Meldungen während der Installation?
… fällt mir spontan ein.

Mit UEFI kenn ich mich nicht aus, da ist helli der bessere Ratgeber.
« Letzte Änderung: 09.08.2019, 11:12:44 von aexe »

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #8 am: 09.08.2019, 11:10:11 »
Zitat
Ansonsten sind im Boot-Menü nur noch ...
Dann versuche es mal mit dem Befehl
sudo efibootmgr -o 0002,2001,2002,2003
Für ein einmaliges Booten des installierten Systems kannst du auch mal diesen Befehl probieren
sudo efibootmgr --bootnext 0002 && sudo rebootder übersteht den Neustart besser.

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #9 am: 09.08.2019, 11:13:55 »
@helli:
mint@mint:~$ sudo efibootmgr -o 0002,2001,2002,2003
BootCurrent: 0001
Timeout: 0 seconds
BootOrder: 0002,2001,2002,2003
Boot0000* Unknown Device:
Boot0001* USB HDD: JetFlashTranscend 32GB
Boot0002* ubuntu
Boot2001* EFI USB Device
Boot2002* EFI DVD/CDROM
Boot2003* EFI Network
mint@mint:~$
Ich starte mal neu.

@aexe:
Verschlüsselung hatte ich beim ersten mal gemacht, aber bei der aktuellen Installation nicht. Beide male habe ich den automatischen Installationsmodus genutzt. Ich würde während der ersten Installation gefragt ob ich wirklich die vorinstallierte Windowsversion löschen will. Bei der aktuellen Installation wurde ich gefragt, ob ich die Vorhanden Mint-Installation löschen und die Partitionen löschen will. Legacy funktioniert derzeit nicht mit dem eingerichteten USB-Stick.

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #10 am: 09.08.2019, 11:21:10 »
@Helli:
In beiden Fällen NBD.

Edit: Und Deine Vermutung war richtig, die Bootorder hat es nicht überstanden. Wie gesagt der direkte Neustart hat leider auch nicht funktioniert...
mint@mint:~$ sudo efibootmgr -v
BootCurrent: 0001
Timeout: 0 seconds
BootOrder: 2001,2002,2003
Boot0000* Unknown Device: HD(1,GPT,12c6f084-432b-4d1b-bf66-533c26c38de2,0x800,0x100000)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)RC
Boot0001* USB HDD: JetFlashTranscend 32GB PciRoot(0x0)/Pci(0x14,0x0)/USB(13,0)/HD(1,MBR,0x89d6e2f,0x380,0x1240)RC
Boot0002* ubuntu HD(1,GPT,12c6f084-432b-4d1b-bf66-533c26c38de2,0x800,0x100000)/File(\EFI\ubuntu\shimx64.efi)
Boot2001* EFI USB Device RC
Boot2002* EFI DVD/CDROM RC
Boot2003* EFI Network RC
mint@mint:~$
« Letzte Änderung: 09.08.2019, 11:25:36 von chevasie »

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #11 am: 09.08.2019, 11:28:29 »
Da bin ich mit meinem Latein erst mal am Ende.
Das erlebe ich zum ersten mal, dass sich ein vorhandener ubuntu-Eintrag nicht über --bootnext booten lässt.
« Letzte Änderung: 09.08.2019, 12:52:54 von helli »

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #12 am: 09.08.2019, 11:37:01 »
@Helli: Vielen Dank! Wenn Dir doch noch etwas einfällt, ich freue mich über alles was Hoffnung gibt.

@all: Ich bin zu jeder Schandtat bereit (ähm... ausgenommen wenn sie offtopic sind). Hat jemand noch eine Idee?

@aexe: Kannst Du mir ein Beispiel + eventuell eine Anleitung geben für die Partitionierung die ich vornehmen soll vor einer Neuinstallation und worauf ich bei der Installation achten soll?

Re: 19.1. Cinnamon - No bootable device nach erstinstallation
« Antwort #13 am: 09.08.2019, 14:07:32 »
...Hat jemand noch eine Idee?...

Ich glaube zwar nicht dass es was nützt, aber das wäre mal eine Feuerprobe: Das LM 19.2 Live Medium enthält das Tool "Boot Repair", vielleicht wurde es ja von Chuck Norris geschrieben...?