Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.08.2019, 11:22:30

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22407
  • Letzte: Olltsche
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 603983
  • Themen insgesamt: 48910
  • Heute online: 675
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  E-Mail und Kalender (Background running)  (Gelesen 867 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] E-Mail und Kalender (Background running)
« am: 05.08.2019, 15:01:31 »
Hallo Liebe Linux Mint Community,

gibt es eine Möglichkeit unter Linux Mint 19 (cinnamon oder xfce)  E-Mail und Kalender - Einträge anzeigen zulassen bzw. das ich Benachrichtigte werde.
Sowie hier im Bild zu sehen unter Windows 10:

-Siehe Bild 1 ( Windows 10) Anhang

Sobald ich mein Rechner hochfahre läuft alles im Hintergrund, kann ich dies auch unter Mint erreichen.
Leider hab ich es nicht geschafft, was ich geschafft habe ist dies:

-Siehe Bild 2 ( Mint 19 ) Anhang

Da ich es über Thunderbird nicht geschafft habe mien Kalender zur sync. , entschiede ich mich für "gnome evolution".
Leider wie im Bild zusehen ist wurden die Kalendereinträge nicht direkt ins normale Kalender nicht übernommen wie unter Windows 10.
Wie kann ich das änderen, dass ich
1) bei Hochfahren auch E-Mail nachrichten bekommen ?  (Ich kann auch einmal Gnome evolution, aktivieren aber dann sollte es in Hintergrund verschwinden :) )
2) Meine Termine auch angezeigt werden ?


Lösung:
1) Mit "gnome evolution" nur  bedingt gelöst, daher nicht MÖGLICH! siehe unten, Post von macromat!

2) Lösung mit Thunderbird über die Add-ons:
    -gContactSync
    -Provider für Google Kalender
    -FireTray (Downloadlink, sieh unten, Post von ehtron! Achtung nicht Zip, sondern xpi !)
     Alternative zur FireTray "MinimizeToTray Reanimated" , aber wird nicht minimiert gestartet.
    -Unter Autostart für Thunderbird aktivieren
   
    Problematik:
    -Icon Anzeigefehler (FireTray) :

     A) [Alt]+[F2] und [r] eingeben

     
     B) FireTray-Einstellung:
         
  • Beim Fensterschließen, in Systemleiste verbergen
  • Leistensymbol nur bei verborgenem Fenster anzeigen
  • Anwendung verbogen in Systemleiste starten (nicht Aktivieren!,ansonsten (A)-verwenden)


     C) FireTray einstellen wie man möchte, aber dafür das Skript von Ehtorn nehmen.
       
         https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=56259.msg759037#msg759037

3) Kalender:
    über ein Desklets "Google Kalender"
« Letzte Änderung: 10.08.2019, 16:32:49 von g0eki »

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #1 am: 06.08.2019, 12:55:32 »

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #2 am: 06.08.2019, 20:27:00 »
Hi :)
evtl. ist firetray was für dich

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=53609.msg728875#msg728875

Hallo ehtron,
ich dachte schon :D es kommt gar keine Hilfe mehr, da ich mich unsauber ausgedrückt habe.
Danke für den Tipp, aber leider ist FireTray nicht mit meiner Version von Thunderbird kompatibel. :(
Naja und unter Thunerbird wird mein Kalender nicht angezeigt bzw. meine Einträge von Google.



Nunja mit gnome-evolution, hab ich es ya fast geschafft..... ( auch nur fast!!!)
Unter gnome-calender sind meine Einträge, ich muss irgendwie dafür sorgen, dass Ciinnamon-Kalenderanzeige auf gnome-calender zugreifen kann,
oder Ciinnamon-Kalender verklickern  greife auf mein Gmail zu,
oder Ciinnamon-Kalenderanzeige durch gnome-calender ersetzten!!
Leider hab ich für gnome-calender kein Applet gefunden :(.... Gibt es dazu ein Paket oder ein Addon ?

Um zurück auf evolution zurück zukommen, Background running für notification.
Ich habe da etwas gefunden wie unten im Bild,
leider lässt sich aber das Plugin ( Jean-Yves Letforst .... ) nicht aktivieren, alles andere schon ....




Ich formuliere mein Problem mal anders vllt. kommen da noch alternative Tipps.
Ich möchte mich mit mein Linux mint anmelden und direkt sehen können was in mein Kalender steht wenn ich unten Rechts drauf klicke.
Oder wenn ich ein Termin habe in zwei Stunden soll eine Benachrichtung erscheinen das ich ein Termin in zwei stunden habe oder.
Wenn ich eine Mail bekomme soll ich eine Benachrichtigung erhalten.
Was ich vermeiden möchte ist, dass ich alle 2 min selbst ein Programm öffnen muss, um selbst nachzusehen.
Oder das ein Programmfester dauerhaft geöffnet ist.


Ich hoffe das ist kein allzu ein großes Problem, Windows kann es doch auch ohne weiters :( ..
Ich kann mich dunkel noch erinneren, dass es bei Ubuntu mal ging ohne weiter installationen.
Bevor ich von Mint auf Ubuntu gehe, versuche ich mein Glück lieber bei Debian oder Manjaro.

Nebenbei ich bin noch Anfänger und richtge gerade mein System vorerst mal in der VM... erst wenn ich all diese Kleinigkeiten gemeisterte habe, löse ich mich von der VM. :)




Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #3 am: 06.08.2019, 21:32:58 »
Die Gnome Shell integriert den Evolution Calender, das habe ich schon gesehen, ob da eMail Benachrichtigungen kommen kann ich nicht sagen, gehe aber davon aus.

Wenn die Gnome Shell nicht gefällt, gibt es noch die Möglichkeit mal Mate auszuprobieren mit Evolution und dem Kalender dort.

Schau mal auch hier, für eMail Benachrichtigung:
https://unix.stackexchange.com/questions/202083/how-to-get-desktop-notifications-of-evolution-in-mint

Was hat den bei Thunderbird Kalender Sync nicht funktioniert? Wo liegen die Kalender die synchronisiert werden sollen?

Und bei Evolution, es gibt halt den lokalen Kalender auf deinem Rechner und den Online Kalender den du synchronisieren willst. Ist doch gut, dass die als zwei Kalender angezeigt werden. Im Programm siehst du ja trotzdem beides, was ist da das Problem?

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #4 am: 06.08.2019, 22:09:28 »
Zitat
Ich formuliere mein Problem mal anders vllt. kommen da noch alternative Tipps.
Alternative → rainlendar
Ist als Kalender auf dem Desktop zu sehen, synchronisiert mit google... alle Termine im Blick!
https://www.rainlendar.net/cms/index.php

Als Ersatz für firetray, was ja nicht mehr funktioniert, gibt es jetzt birdtray
https://github.com/gyunaev/birdtray
(Ich habe aber die Anzeige neuer Mails im Leistenicon noch nicht hinbekommen, werden aber über die
Benachrichtigungsfunktion (Cinnamon) angezeigt.)

Ansonsten alternatives Mailprogramm:
https://getmailspring.com
Mailspring, zeigt definitiv durch Farbänderung des Leistenicons den Eingang neuer Mails an. 

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #5 am: 07.08.2019, 00:05:25 »
Die Gnome Shell integriert den Evolution Calender, das habe ich schon gesehen, ob da eMail Benachrichtigungen kommen kann ich nicht sagen, gehe aber davon aus.

Wenn die Gnome Shell nicht gefällt, gibt es noch die Möglichkeit mal Mate auszuprobieren mit Evolution und dem Kalender dort.

Schau mal auch hier, für eMail Benachrichtigung:
https://unix.stackexchange.com/questions/202083/how-to-get-desktop-notifications-of-evolution-in-mint

Was hat den bei Thunderbird Kalender Sync nicht funktioniert? Wo liegen die Kalender die synchronisiert werden sollen?

Und bei Evolution, es gibt halt den lokalen Kalender auf deinem Rechner und den Online Kalender den du synchronisieren willst. Ist doch gut, dass die als zwei Kalender angezeigt werden. Im Programm siehst du ja trotzdem beides, was ist da das Problem?

macromat, danke für die Tipps.
Tut mir leid das ich spät antworte, wollte gute Gifs ertsellen für mein Erklärung wurde aber nicht so besonders.... Hoffe aber dennoch das sie helfen.

Als erstes zum Link, das hab ich auch gefunden gehabt und oben versucht gehabt zu erklären warum es nicht geht, aber mach es gerne nochmal.

Das nachträglich installierte Notification möchte, dass ich ein Plugin aktiviere, hier Bild:
https://i.ibb.co/r7Sw6cy/2019-08-06-23-28-18-mint-Sicherungspunkt-3-wird-ausgef-hrt-Oracle-VM-Virtual-Box.png


Wenn ich es aber aktivieren möchte, erlaubt es mir Evolution nicht, hier Bild:
https://i.ibb.co/ypVBpVL/2019-08-06-23-29-12-mint-Sicherungspunkt-3-wird-ausgef-hrt-Oracle-VM-Virtual-Box.png


Ich kann drücken bis meine Maus kaputt geht, aber es wird nicht makiert.


zweites tut mir leid ich hab mich falsch ausgedrückt, ich wollte nicht sagen das mir GNOMe nicht gefällt, eig. ist es mir egal was ich nutze Mint XFCE, Mate oder Cinnamon,
Hauptsache es funk. wie ich es möcht.

Zum Thunderbird ....
Nachtrag, ich habe es geschafft :) in Thunderbird, mein Kalender einzubinden.
LÖSUNG: Rechtsklick auf das linke-Feld, New Calender -> On the Network -> Google Kalender




Zum letzten Punk, ich hatte es mir so vorgestellt gehabt:

Ohne das ich irgendein Programm starte, bekomme ich über WIN10 direkt die Nachricht hey du hast ein E-Mail bekommen oder es stehen morgen events an etc.....
Aber bei Evolution bekomme ich die Nachricht erst nach dem ich es sperate Strate, eine kleine Animation:


https://media.giphy.com/media/QzASEYIymZuYDrnufL/source.gif

Zum Kalender habe ich es mir ungefähr so vorgestellt gehabt:

https://media.giphy.com/media/Ypq1BmOq3tkCHDNgUn/source.gif
https://media.giphy.com/media/fwz3rnllEhesFPDFt9/source.gif

Da ich es als einziges nur mit GNOME geschafft mein Kalender zur sync...
war mein Gedanke, einfach den System Kalender mit ihm zuersetzen oder ein Applets drauf zupacken, aber es gab kein Gnome-Kalender.

https://media.giphy.com/media/UPvg5fNQKIx6tdwnIp/source.gif
https://media.giphy.com/media/iFIfpuT4RRDSlRmEbs/source.gif


Mir ist bewusst, dass ich nicht 1 zu 1 wie es bei Win10 haben kann, aber ich habe gehofft wenigstens die Benachrichtigen von Terminen sowie E-Mail.

« Letzte Änderung: 08.08.2019, 19:23:50 von g0eki »

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #6 am: 07.08.2019, 00:07:10 »

Zitat
Ich formuliere mein Problem mal anders vllt. kommen da noch alternative Tipps.
Alternative → rainlendar
Ist als Kalender auf dem Desktop zu sehen, synchronisiert mit google... alle Termine im Blick!
https://www.rainlendar.net/cms/index.php

Als Ersatz für firetray, was ja nicht mehr funktioniert, gibt es jetzt birdtray
https://github.com/gyunaev/birdtray
(Ich habe aber die Anzeige neuer Mails im Leistenicon noch nicht hinbekommen, werden aber über die
Benachrichtigungsfunktion (Cinnamon) angezeigt.)

Ansonsten alternatives Mailprogramm:
https://getmailspring.com
Mailspring, zeigt definitiv durch Farbänderung des Leistenicons den Eingang neuer Mails an. 

McByte danke für deine Mühe,

ich habe jetzt etwas versucht mein Problem mit mehr bilder darzustellen.
Sobald der Feedback mir nicht helfen sollte, denke ich werde ich mir,
Mailspring anschauen.

Vielen Dank

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #7 am: 07.08.2019, 01:59:44 »
Also, die Termine und Aufgaben in dem Kalender im Panel anzeigen zu lassen ist scheinbar nicht möglich unter Cinnamon.

Und in Thunderbird gibt es aktuell keine Möglichkeit mehr Benachrichtigungen zu bekommen währendem das Programm geschlossen ist, man muss es also immer im Hintergrund laufen lassen. Du kannst es jedoch in ein Tray minimieren, siehe Addon "MinimizeToTray Reanimated"

Wenn du dir deine Termine im Kalender anzeigen lassen willst musst du wohl aktuell ein anderes System nehmen, z.B. Ubuntu 18.04. Oder du installierst auf deinem Linux Mint eine andere Oberfläche, also den Gnome Desktop.
« Letzte Änderung: 07.08.2019, 02:07:01 von macromat »

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #8 am: 07.08.2019, 02:03:28 »
Hilft hier zwar nicht direkt, aber als Info: unter KDE mit KDE-kontact läuft das alles prima. Lässt sich wunschgemäß konfigurieren.

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #9 am: 07.08.2019, 12:33:49 »
Hi :)
Zitat
aber leider ist FireTray nicht mit meiner Version von Thunderbird kompatibel. :(

wundert mich sehr.. die verlinkte, angehängte xpi lässt sich problemlos im aktuellem thunderbird 60.8.0 installieren.

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #10 am: 07.08.2019, 17:09:36 »
Für die eMail Benachrichtigungen bei Thunderbird:

wundert mich sehr.. die verlinkte, angehängte xpi lässt sich problemlos im aktuellem thunderbird 60.8.0 installieren.
Kann ich bestätigen, diese Version von Firetray 0.6.1 funktioniert, nachdem man sich am System neu angemeldet hat oder Cinnamon neu startet (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=53609.msg728875#msg728875). Allerdings gibt es Darstellungsprobleme mit dem Tray-Icon (Bild Anhang 1).
Wenn man diese Erweiterung nimmt, kann man Thunderbird den Startprogrammen hinzufügen und in der Erweiterung sagen, dass Thunderbird minimiert starten soll.

Alternativ gibt es noch Birdtray, was einen etwas anderen Weg nutzt, nicht als Erweiterung von Thunderbird, sondern als eigenständiges Programm. Habe die Version 1.6 aus dem PPA hier genommen (https://launchpad.net/~linuxuprising/+archive/ubuntu/apps/+files/birdtray_1.6-1~bionic0_amd64.deb). Es ist etwas schwieriger zu konfigurieren, da man  hier für jeden Ordner der überwacht werden soll die Konfigurationsdateien auswählen muss, also z.b. /home/benutzer/.thunderbird/0tes0ugh.default/ImapMail/imap.web.de/INBOX.msf oder Unbekannt.msf.
Ansonsten hat es aber viele gute und praktische Einstellungsmöglichkeiten und ist auch sehr flexibel. Man kann sagen, dass Firefox beim starten des Trays gestartet werden soll, versteckt, und es beim klick auf das Symbol angezeigt werden soll.
Zusätzlich sollte man in Thunderbird noch die Erweiterung "Keep In Taskbar" aktivieren, damit Thunderbird beim drücken auf das Fenster schließen Symbol nicht beendet sondern nur minimiert wird.
Wenn man diese Erweiterung nimmt, kann man Birdtray den Startprogrammen hinzufügen und in dem Programm angeben, dass Thunderbird gestartet und minimiert werden soll.

Firetray ist wesentlich einfacher zu konfigurieren und obwohl es nicht richtig dargestellt wird ist es eher zu empfehlen.


Für die Termin Anzeige im Kalender
Das wiederum habe ich unter Cinnamon mit Thunderbird und mit Thunderbird Allgemein nicht hin bekommen, sondern nur mit Evolution und der Gnome Desktopumgebung, siehe Bild 2.
Damit man eMail Benachrichtigungen bekommt muss Evolution hier jedoch dauerhaft offen sein (geht natürlich auch minimiert). Ich habe hier zusätzlich noch dieses kleine Symbol rechts von der Uhr installiert über die Gnome Shell Extensions (https://extensions.gnome.org/extension/1505/new-mail-indicator/)
Um die Gnome Desktopumgebung unter Linux Mint zu installieren und die Erweiterung zu installieren ist es jedoch ein etwas längerer Weg und ich bin mir auch nicht sicher ob der so korrekt ist (da es ja für die Gnome Shell ein PPA gibt, wird ja sicher einen Grund haben).

Trotzdem und ohne Gewähr hier mal wie ich vorgegangen bin:
Evolution und Desktopumgebung installieren:
sudo apt install evolution evolution-plugins
sudo apt install gnome-session gnome-session-properties gnome-control-center
Erweiterung für den Browser installieren, um die Gnome Shell Extensions zu nutzen:
sudo apt install chrome-gnome-shellLeider habe ich keine Möglichkeit gefunden Evolution minimiert zu starten (Alltray geht hier nicht, Fenster bleibt schwarz)

Dann abmelden und bei Anmelden die Gnome-Shell statt Cinnamon wählen.


Und zum Thema Jean-Yves Lefort's Mail Notification plugin:
Cannot enable Jean-Yves Lefort's Mail Notification plugin in Evolution
https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/mail-notification/+bug/1741931

Fazit:
Leider gibt es momentan keine Lösung die deinen Anforderungen genügt (eMail und Kalender im Panel anzeigen ohne das das Programm offen ist).
Mit der Gnome Desktopumgebung bekommt man zumindest eine gute Kalender Integration, für eMail muss das Programm Evolution jedoch permanent offen sein.
« Letzte Änderung: 07.08.2019, 17:18:59 von macromat »

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #11 am: 07.08.2019, 17:19:10 »
Vielen Dank an euch all.

Mir ist leider was dazwischen gekommen, daher werd ich die paar Tage nicht da sein, aber ich werde mich zur 100% Rückmelden und bis dahein alles mal probieren. :)



Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #12 am: 08.08.2019, 16:54:58 »
Hilft hier zwar nicht direkt, aber als Info: unter KDE mit KDE-kontact läuft das alles prima. Lässt sich wunschgemäß konfigurieren.

Vielen Dank, für die Info.
Leider war es mir nicht möglich mit einfachen mitteln alles einzustellen. Daher hab ich es schnell wieder verworfen, aber wenn ich mal Zeit finden sollte, werde ich es mir genuer nutzen. Da linux Mint kein KDE unterstützt , hab ich Kubuntu genommen.
Aber ich werde es im hinterkopf haben. :)

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #13 am: 08.08.2019, 17:04:31 »
Hi :)
Zitat
aber leider ist FireTray nicht mit meiner Version von Thunderbird kompatibel. :(

wundert mich sehr.. die verlinkte, angehängte xpi lässt sich problemlos im aktuellem thunderbird 60.8.0 installieren.

Für die eMail Benachrichtigungen bei Thunderbird:

wundert mich sehr.. die verlinkte, angehängte xpi lässt sich problemlos im aktuellem thunderbird 60.8.0 installieren.
Kann ich bestätigen, diese Version von Firetray 0.6.1 funktioniert, nachdem man sich am System neu angemeldet hat oder Cinnamon neu startet (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=53609.msg728875#msg728875). Allerdings gibt es Darstellungsprobleme mit dem Tray-Icon (Bild Anhang 1).
Wenn man diese Erweiterung nimmt, kann man Thunderbird den Startprogrammen hinzufügen und in der Erweiterung sagen, dass Thunderbird minimiert starten soll.

...

Firetray ist wesentlich einfacher zu konfigurieren und obwohl es nicht richtig dargestellt wird ist es eher zu empfehlen.


Ich würde echt gerne FireTray  nutzen, aber es ist mir nicht möglich, vielleicht habt ihr da eine Lösung.
Hier zu hab ich mal was hochgeladen :)

https://s3.gifyu.com/images/Last1.gif
https://s3.gifyu.com/images/2019-08-08-16_58_59-Window.png
« Letzte Änderung: 08.08.2019, 19:24:15 von g0eki »

Re: E-Mail und Kalender (Background running)
« Antwort #14 am: 08.08.2019, 17:13:48 »
Alternativ gibt es noch Birdtray, was einen etwas anderen Weg nutzt, nicht als Erweiterung von Thunderbird, sondern als eigenständiges Programm. Habe die Version 1.6 aus dem PPA hier genommen (https://launchpad.net/~linuxuprising/+archive/ubuntu/apps/+files/birdtray_1.6-1~bionic0_amd64.deb). Es ist etwas schwieriger zu konfigurieren, da man  hier für jeden Ordner der überwacht werden soll die Konfigurationsdateien auswählen muss, also z.b. /home/benutzer/.thunderbird/0tes0ugh.default/ImapMail/imap.web.de/INBOX.msf oder Unbekannt.msf.
Ansonsten hat es aber viele gute und praktische Einstellungsmöglichkeiten und ist auch sehr flexibel. Man kann sagen, dass Firefox beim starten des Trays gestartet werden soll, versteckt, und es beim klick auf das Symbol angezeigt werden soll.
Zusätzlich sollte man in Thunderbird noch die Erweiterung "Keep In Taskbar" aktivieren, damit Thunderbird beim drücken auf das Fenster schließen Symbol nicht beendet sondern nur minimiert wird.
Wenn man diese Erweiterung nimmt, kann man Birdtray den Startprogrammen hinzufügen und in dem Programm angeben, dass Thunderbird gestartet und minimiert werden soll.

Firetray ist wesentlich einfacher zu konfigurieren und obwohl es nicht richtig dargestellt wird ist es eher zu empfehlen.


Für die Termin Anzeige im Kalender
Das wiederum habe ich unter Cinnamon mit Thunderbird und mit Thunderbird Allgemein nicht hin bekommen, sondern nur mit Evolution und der Gnome Desktopumgebung, siehe Bild 2.
Damit man eMail Benachrichtigungen bekommt muss Evolution hier jedoch dauerhaft offen sein (geht natürlich auch minimiert). Ich habe hier zusätzlich noch dieses kleine Symbol rechts von der Uhr installiert über die Gnome Shell Extensions (https://extensions.gnome.org/extension/1505/new-mail-indicator/)
Um die Gnome Desktopumgebung unter Linux Mint zu installieren und die Erweiterung zu installieren ist es jedoch ein etwas längerer Weg und ich bin mir auch nicht sicher ob der so korrekt ist (da es ja für die Gnome Shell ein PPA gibt, wird ja sicher einen Grund haben).

Trotzdem und ohne Gewähr hier mal wie ich vorgegangen bin:
Evolution und Desktopumgebung installieren:
Code: [Auswählen]
sudo apt install evolution evolution-plugins
sudo apt install gnome-session gnome-session-properties gnome-control-center
Erweiterung für den Browser installieren, um die Gnome Shell Extensions zu nutzen:
Code: [Auswählen]
sudo apt install chrome-gnome-shell
Leider habe ich keine Möglichkeit gefunden Evolution minimiert zu starten (Alltray geht hier nicht, Fenster bleibt schwarz)

Dann abmelden und bei Anmelden die Gnome-Shell statt Cinnamon wählen.


Und zum Thema Jean-Yves Lefort's Mail Notification plugin:
Cannot enable Jean-Yves Lefort's Mail Notification plugin in Evolution
https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/mail-notification/+bug/1741931

Fazit:
Leider gibt es momentan keine Lösung die deinen Anforderungen genügt (eMail und Kalender im Panel anzeigen ohne das das Programm offen ist).
Mit der Gnome Desktopumgebung bekommt man zumindest eine gute Kalender Integration, für eMail muss das Programm Evolution jedoch permanent offen sein.

Leider ist es mir auch auf gefallen, leider kann ich gnome-evolution Vergessen bzw. entfernen  .... dort hab ich nichts geschafft...
Das mit dem Kalender hab ich jetzt über ein Desklets Erweiterung gelöst. Ich kann zwar nicht direkt ein Eintrag machen, aber dafür wird mir immer alles angezeigt.
Ich kann damit leben, daher für deine Mühe echt vielen Dank :D :)

Da bleibt mir nur Thunderbird nur übrig.
Dazu hätte ich kleine Fragen, ich hab es geschafft über Autostart das Thunderbird mit gestartet wird.
1) Gibt es eine Möglichkeit das es gleich minimiert startet ?
    vllt.  kann man es über FireTray einstellen, aber ich konnte es nicht testen.
    Nur dein Vorschlag : "MinimizeToTray Reanimated" und dort gibt es keine Einstellung wo er direkt minimiert startet.

2) Wie sicher sind die Add-ons ? ich hab habe jetzt immer die zugänge erlaubt.... Aber man liest ya immer wieder, dass es nicht so sicher sein soll :)
    Kann man die Add-ons ohne bedenken installieren oder sollte man immer vorsichtig sein ?