Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
09.12.2019, 19:24:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22926
  • Letzte: logox
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 623734
  • Themen insgesamt: 50364
  • Heute online: 863
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)  (Gelesen 13123 mal)

0 Mitglieder und 3 Gäste betrachten dieses Thema.

Michael M.

  • Gast
Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #15 am: 05.08.2019, 08:13:36 »
Was ist los mit Cinnamon? Die Konsole verschwindet immer noch, wenn man mit der Maus drüberfährt. Die Schließflächen rechts oben im Fenster flackern ab und zu immer noch. Ich dachte, diese Bugs verschwinden mit der nächsten Version. Pustekuchen!

Dann die Verschlechterungen: Die Menüs, zum Beispiel bei Grsync, sind so hell, daß man kaum eine Schaltflächen erkennen kann. Bei den Fenstern gilt jetzt: Die graue Schrift auf Hellgrau wurde noch heller gemacht, das ist für Leute mit Sehschwierigkeiten ein großer Nachteil. Cinnamon strengt an, weil der Kontrast immer mehr zurückgenommen wird.

Wie gesagt, als ich Grsync gesehen und die Schaltflächen kaum noch gefunden habe, weil alles weiß ist, war es das für mich. Ich bleibe bei KDE.

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #16 am: 05.08.2019, 09:32:38 »
Muss an Deiner Maschine liegen bzw Deinen Einstellungen, hier alles i.O. ...

Nacktes System rennt gut ...

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #17 am: 05.08.2019, 11:20:14 »
Noch mal zu den Prüfsummen:

sha256sum für Linux Mint 64 Bit Cinnamon der ISO-Datei
linuxmint-19.2-cinnamon-64bit-de-20190802.iso :
67e227ad7490058186662ad42749e14f910d315be17dc552b9dc965d1fad81ed

sha256sum für Linux Mint 32 Bit Cinnamon der ISO-Datei
linuxmint-19.2-cinnamon-32bit-de-20190802.iso :
8941594f68a485f2d3dde5717d5bd37a8351cc1fc68d2562f0ba99cfc580698f

DeVIL-I386Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #18 am: 05.08.2019, 11:40:22 »
Hab im Startbeitrag eben den SHA-256-Hash für die DE-ISOs angepasst.

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #19 am: 05.08.2019, 11:47:31 »
Habe meinen gelöscht!!

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #20 am: 05.08.2019, 12:27:00 »
Hallo  DeVIL-I386,

vielen Dank für Deine Deutsch-Isos.

Was machst Du, um aus der englischen Version die Deutsche zu basteln?

Natürlich alle Sprachpakete DE nachladen.
Du hast geschrieben, dass Du auch ca. 10 Textdateien angepasst hast.

Ich habe keine Ahnung, was das für Dateien sein könnten.
Könntest Du bitte so freundlich sein und uns diese Dateien auflisten. Es wäre halt schön zu wissen, was diesbezüglich anzupassen ist. Nicht dass wir einmal zukünftig dumm dastehen, wenn Du uns deine Dienste nicht mehr anbietest.

Danke schon mal.

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #21 am: 05.08.2019, 12:41:29 »
Was ist los mit Cinnamon?
Die Konsole verschwindet immer noch, wenn man mit der Maus drüberfährt. Die Schließflächen rechts oben im Fenster flackern ab und zu immer noch. Ich dachte, diese Bugs verschwinden mit der nächsten Version. Pustekuchen!
Hier ist noch keine Konsole "verschwunden", ebensowenig wie ein Flackern von Fenster-Buttons feststellbar ist. Existierte ein solcher Bug, wäre das Forum überflutet mit entsprechenden Anfragen.
Es deutet also einiges darauf hin, dass die Probleme lediglich in deiner individuellen Konfig und/oder Hardware begründet und somit lösbar wären.
Dazu müsstet du aber -anstatt hier billiges Cinnamon-Bashing zu betreiben- einfach mal sachlich dein Anliegen im Forum vortragen, damit die Ursachen gefunden werden könnte.
Ich bleibe bei KDE.Achso, du nutzt Cinnamon gar nicht?
Na dann....

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #22 am: 05.08.2019, 12:53:05 »
Bzgl den SHA-256-Hash noch eine Anmerkung:

Hier in diesem Thread steht zur Linux-Mint-64-Bit-Cinnamon-Deutsch nun:
SHA-256-Hash: 67E227AD7490058186662AD42749E14F910D315BE17DC552B9DC965D1FAD81ED

und auf https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9668.0 steht:
SHA-256-Hash: FE9AEC864E08C7B1651A803E84839729B225143B919DA3A2ED4DCA44738BCDD0 

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #23 am: 05.08.2019, 13:10:52 »
Bzgl den SHA-256-Hash noch eine Anmerkung:

Hier in diesem Thread steht zur Linux-Mint-64-Bit-Cinnamon-Deutsch nun:
SHA-256-Hash: 67E227AD7490058186662AD42749E14F910D315BE17DC552B9DC965D1FAD81ED
Hab im Startbeitrag eben den SHA-256-Hash für die DE-ISOs angepasst.

DeVIL-I386Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #24 am: 05.08.2019, 13:27:55 »
und auf https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9668.0 steht:
SHA-256-Hash: FE9AEC864E08C7B1651A803E84839729B225143B919DA3A2ED4DCA44738BCDD0
Danke für den Hinweis. Bin schon auf Arbeit, aber habe es eben nachgetragen.

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #25 am: 05.08.2019, 13:46:52 »
Hallöchen, ich versuche die ganze Zeit mit Rechtsklick auf die ISO die Sha Nr. zu prüfen, leider tut sich nichts, wie habt ihr es gemacht?

Danke und viele Grüße in die Runde :-)


Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #26 am: 05.08.2019, 13:49:52 »
Eine Möglichkeit ist es mit Nemo und dann der rechtsklick auf die Datei und im Fenster dann auf Prüfen....

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #27 am: 05.08.2019, 13:55:03 »
danke tommix....ich habe kein Nemo, zumindest ist es mir noch nicht begegnet?!

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #28 am: 05.08.2019, 14:06:55 »
Wenn Cinnamon, dann auch Nemo!
Das ist der Dateimanager bei Cinnamon.

Re: Linux Mint 19.2 Cinnamon veröffentlicht (Codename „Tina“)
« Antwort #29 am: 05.08.2019, 15:55:08 »
Hallo  DeVIL-I386,

vielen Dank für Deine Deutsch-Isos.

Was machst Du, um aus der englischen Version die Deutsche zu basteln?

Natürlich alle Sprachpakete DE nachladen.
Du hast geschrieben, dass Du auch ca. 10 Textdateien angepasst hast.

Ich habe keine Ahnung, was das für Dateien sein könnten.
Könntest Du bitte so freundlich sein und uns diese Dateien auflisten. Es wäre halt schön zu wissen, was diesbezüglich anzupassen ist. Nicht dass wir einmal zukünftig dumm dastehen, wenn Du uns deine Dienste nicht mehr anbietest.

Danke schon mal.

Die Anpassung anderer Dateien bezieht sich auf den Bootvorgang der ISOs grub.cfg, isolinux.cfg unter cdroot/boot bzw. cdroot/isolinux.
Dann ist innerhalb des filesystems /etc/default/locales und /etc/default/keyboard auf das deutsche Layout anzupassen. Erstere wird allerdings auch während des Bootvorgangs in der ausgewählten Sprache generiert.
Ja, und dann kann man noch dem Installer-Icon eine deutsche Übersetzung verpassen.
Neben den Sprachpaketen können auch Wörterbücher und andere Korrekturmechanismen in den deutschen Versionen hinzugefügt werden.
Inwieweit er das alles umsetzt weiss ich nicht.