Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
10.07.2020, 15:15:09

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24247
  • Letzte: tschirn
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 669829
  • Themen insgesamt: 54262
  • Heute online: 451
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Thunderbird auf neues System, alte Mails nicht angezeigt aber neue werden geholt  (Gelesen 408 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ich habe ein neues LM19.3C installiert und möchte die Thunderbird Daten vom alten System aus der Sicherung in die neue Installation bringen. Da gibt es jetzt Probleme und ich hab schon etliches gelesen, u.a. auch die Tipps aus diesem Thema: https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=58679.0 .

Konkret ist es bei mir so, dass ich das Verzeichnis .thunderbird mit "Back In Time" in ein extra Verzeichnis extrahiert habe und auch einige GB Mails da drin sind. Nach dem Kopieren ins System und Starten des Programms, wird dann aber von den alten Mails nichts angezeigt(Eingang/Ausgang/Junk/Entwürfe/etc. alles leer), wohl aber die neuen vom Server geholt.

Ich hab es jetzt u.a. schon versucht mit
1. komplettes Verzeichnis mit BIT direkt nach ~/ rücksichern
2. komplettes Verzeichnis aus der Sicherung von Platte nach ~/ kopieren
3. das Profil aus der Sicherung bei vorhandenem Orginalprofil des neuen Systems sowie bei vorher gelöschtem rüberkopiert,
4. 3. auch mit belassener Datei compatibility.ini im Orginalprofil und gelöschter im Sicherungsprofil und Startparameter -P über den Profilmanger in neues Profil importiert.

...zwischendurch auch immer schön den ~/.cache/thunderbird gelöscht

hat aber alles nicht zum Ziel geführt. Bin jetzt bischen durcheinander und weiss nicht, was ich als nächstes noch probieren könnte.
Evtl. TB deinstallieren, Verzeichnis rücksichern und dann TB nochmal neu installieren?

Wäre nett, wenn mir dabei jemand helfen könnte. Danke schonmal.

« Letzte Änderung: 30.12.2019, 01:55:50 von Mäck »

Thunderbird Daten vom alten System aus der Sicherung
Was war Dein altes System?
Und stimmen die Berechtigungen und der Eigentümer?
« Letzte Änderung: 29.12.2019, 22:18:15 von Hollex »

Thunderbird Daten vom alten System aus der Sicherung
Was war Dein altes System?
Und stimmen die Berechtigungen und der Eigentümer?
altes System war auch LM19.3C, meine ich. Könnte aber auch 19.2 gewesen sein, ich weiss nicht mehr genau, wann ich das upgrade von 19.2 auf 19.3 gemacht habe.

Berechtigungen passt Back In Time beim Rücksichern irgendwie automatisch an. Gibt es da etwas besonderes bzgl. der Rechte zu beachten? Wie müssten die lauten?
Eigentümer aller Dateien sollte der ausführende Nutzer sein, dem auch das Homeverzeichnis gehört, richtig?
 

Als ich von Windows nach Linux wechselte, habe ich alle meine Konten in "Lokale Folders" kopiert. Diese konnte ich dann in Linux einbinden.

altes System war auch LM19.3C
Dann sollte Thunderbird eigentlich kein Problem haben.
1) Den gesicherten Ordner - nennen wir ihn : MeinProfil in den Order .thunderbird kopieren, Name MeinProfil.
2) via Terminal thunderbird -p aufrufen.
    a) dem "neuen" Profil einen Namen geben - Name ist Schall und Rauch, also frei wählbar
    b) bei Choose Folder - den Ordner "MeinProfil" angeben und Starten - jetzt sollte Thunderbird mit den Inhalten aus der Sicherung starten.

Bis jetzt habe ich meine Mailbox über diverse Windows- und Linux-Installationen immer wie oben beschrieben problemlos nutzen können.


Eigentümer aller Dateien sollte der ausführende Nutzer sein, dem auch das Homeverzeichnis gehört, richtig?
Ja, auf jeden Fall!
Das Problem scheint bei Dir im Unbekannten zu liegen. Normalerweise klappt die Übernahme von .thunderbird zu 100%.
 
2. komplettes Verzeichnis aus der Sicherung von Platte nach ~/ kopieren
Auf dem frischen System Thunderbird installieren. Danach einfach das gesicherte, komplette Verzeichnis .thunderbird in Dein
/home/Dein Benutzername kopieren.
« Letzte Änderung: 29.12.2019, 23:34:12 von Hollex »

Und stimmen die Berechtigungen und der Eigentümer?
Ich hab mal die Sicherungsdateien angesehen: Alle gehören dem neuen user, der den gleichen Namen hat, wie im alten System und fast alle Dateien sind rw für den Besitzer.

Bis jetzt habe ich meine Mailbox über diverse Windows- und Linux-Installationen immer wie oben beschrieben problemlos nutzen können.
gerade eben genau so nochmal gemacht. In keinem der Postfächer ist eine alte Mail. Die vom Server verfügbaren Mails werden sofort nach dem Start nachgeladen und sind dann sichtbar.

So, jetzt hat es geklappt. Für mich alles nicht so richtig erklärbar, aber in dem Fall bin ich einfach nur froh, dass alles wieder läuft und frag nicht länger nach den Gründen  :D

Vielen Dank für all Eure Tipps und Hilfsbereitschaft.