Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.10.2019, 00:00:40

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22705
  • Letzte: RoRo54
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 614864
  • Themen insgesamt: 49683
  • Heute online: 509
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Foobar2000 auf LM  (Gelesen 1234 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #15 am: 28.07.2019, 19:50:25 »
Zitat
yap! Stichwort snap!

snap ist ne feine Sache, wenn man was ausprobieren möchte ohne sein System - im schlimmsten Fall - zu zerschießen.
weil → snap's laufen in einem abgeschotteten Bereich, einer Sandbox - haben somit keinen Zugriff auf das System - leben glücklich in ihrer eigenen Welt.
Nicht glücklich hingegen sind die User, weil sie von diesen snaps ein anderes Verhalten erwarten 

obiges hatte ich vor kurzem bei einem anderen snap-Problem-Programm gepostet.

Foobar hat aber einen 'Schalter', der bei der Installation gedrückt (getippt) werden muss:
snap install foobar2000 --classic
Mit diesem --classic bekommt foobar die Erlaubnis, auch außerhalb seines Sandkasten zu luschern (norddeutsch für gucken)

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #16 am: 28.07.2019, 19:54:00 »
Kann ich das auch nachträglich noch eingeben? Foobar ist bereits installiert und konfiguriert.

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #17 am: 28.07.2019, 20:25:51 »
keine Ahnung! Ich nutze keine snaps.
Im Zweifel, Konfiguration sichern und ausprobieren ;)
Wenns funktioniert → gut
Wenn nicht, foobar über snap deintallieren und mit der --classic Option neu installieren, Konfig zurückspielen und sehen ob alles noch eingestellt ist.

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #18 am: 28.07.2019, 20:43:36 »
würde ich deinstallieren und mit dem Schalter --classic nochmal aufspielen. Sollte ja nicht das Problem sein.

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #19 am: 29.07.2019, 12:30:52 »
Kann ich snap so deinstallieren?

sudo snap remove SNAPNAME --> Dazu brauche ich aber den Snapname. Wie komme ich da ran?

Oder geht es so?

sudo apt remove snapd Ich habe eigentlich nur foobar über ein Snap-Paket installiert.

Das Löschen des Snap-Ordners in meinem Home reicht da ja wohl nicht.

Anschließend neu installieren.

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #20 am: 29.07.2019, 12:47:25 »
Zitat
sudo snap remove SNAPNAME
--> Dazu brauche ich aber den Snapname. Wie komme ich da ran?

nein, nicht snap - foobar2000

sudo snap remove foobar2000
dann
sudo snap install foobar2000 --classic

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #21 am: 29.07.2019, 13:02:12 »
Oh man,

der name ist foobar2000. Ja klar. Hab ich ja auch so installiert. ::)

Werde ich dann mal so probieren.

Danke an alle, die bisher geholfen haben. :)

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #22 am: 29.07.2019, 13:19:37 »
Im Übrigen ist der native Linux-Player deadbeef foobar2000 ganz ähnlich. Gibt's inzwischen in Version 1.8

https://www.linux-community.de/nachrichten/neue-version-des-audio-players-deadbeef-nach-rund-drei-jahren/

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #23 am: 29.07.2019, 16:47:46 »

sudo snap remove foobar2000
dann
sudo snap install foobar2000 --classic

Das Installieren hat wohl nicht ganz funktioniert. Foobar wurde zwar installiert, aber mit der Meldung:

Warning: flag --classic ignored for strictly confined snap foobar2000
Das Prog läuft, aber das Problem ist noch vorhanden. Ich kann die ext. Festplatte nicht in den Pfad Music Folders der Media Library einbinden.

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #24 am: 29.07.2019, 18:03:44 »
okay - bzw. nicht okay :(

Dann wurden die snap-Daumenschrauben nochmals nachgezogen, es wird somit keinem Programm mit keinem Trick mehr der Zugriff gewährt.

einen Versuch würde ich doch nochmal ausprobieren...
 
Ich weiß bisher nicht, ob sich snap durch einen Symlink überlisten läßt.
also bitte die Ausgabe des Pfades zu deiner Musik hier posten, müsste ja sowas sein wie
ls -l /media/[DeinName

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #25 am: 29.07.2019, 18:17:05 »
wenn ich diesen Code eingebe, erhalte ich

stefan@stefan-To-Be-Filled-By-O-E-M:~$ ls -l /media/stefan
insgesamt 12
drwx------ 2 root   root   4096 Jul 24 16:51 3DAD-AC06
drwxrwxrwx 1 stefan stefan 8192 Jan 14  2019 Sicherung
stefan@stefan-To-Be-Filled-By-O-E-M:~$

Die Platte heißt Sicherung.

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #26 am: 29.07.2019, 18:32:07 »
gut, schieben wir das erstmal aufs Nebengleis...

snap-Programme sollten einen Schalter für Rechte (Permissions) haben.
Dieser kann sehr versteckt in den Einstellungen des jeweiligen Programms versteckt liegen.

Steht in den Einstellungen von foobar irgendwo etwas von Permissions?
(evtl. unter Advanced...)

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #27 am: 29.07.2019, 18:45:07 »
Hab leider nix gefunden.

Musik über die url einer location kommt problemlos rüber.
« Letzte Änderung: 29.07.2019, 18:48:08 von Rocksack »

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #28 am: 29.07.2019, 18:53:33 »
dann werden wir versuchen, dem Programm Zugriff auf externe Festplatten zu geben:

sudo snap connect foobar2000:removable-media :removable-media

Dies soll snap dazu veranlassen, foobar den Zugriff auf die externe FP zuzulassen.

Dies ist aber kein Dauerschalter (wäre ja auch gegen die snap-Philosophie), sondern muss wohl nach jedem Start des
Programms eingegeben werden.

Zum anderen Versuch (mit dem Symlink):
Liegt die Musik direkt unter ...Sicherung/  oder noch in Unterordnern?

Re: Foobar2000 auf LM
« Antwort #29 am: 29.07.2019, 19:02:11 »
Musik liegt in einem Verzeichnisbaum.

Verzeichnisse sortiert nach a,b,c usw. Darunter Verzeichnisse nach Artist. In Artist sind Verzeichnisse nach Album. Darin die Files.
« Letzte Änderung: 29.07.2019, 19:27:34 von Rocksack »