Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.08.2019, 20:43:29

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22421
  • Letzte: buggi53
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 604362
  • Themen insgesamt: 48941
  • Heute online: 636
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Mint 19.1 Tessa auf IBM Thinkpad T61; USB-Tonausgabe nur in Telefonqualität  (Gelesen 535 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo ihr zwei,

Soyo, vielen Dank für die berechtigte, gute Frage!

Mit allen drei mir verfügbaren Playern ist die Wiedergabe deutlich besser und erfüllt voll die Ansprüche, die man an den Sound eines externen Lautsprechers haben kann. - Super! (Hätte ich schon früher drauf kommen können...)

So muss ich lediglich die Adressen meiner favorisierten Internet-Radio-Ströme über einen der Player leiten.

Damit würde ich mein Problem als gelöst erklären.

Der Vollständigkeit halber hier für dich, Flash63, die Ausgabe der von dir genannten Abfrage:

norbert@norbert-ThinkPad-T61:~$ pactl list | grep -Pzo '.*bluez_card(.*\n)*'
norbert@norbert-ThinkPad-T61:~$ pactl list sinks
Ziel #0
Status: SUSPENDED
Name: alsa_output.pci-0000_00_1b.0.analog-stereo
Beschreibung: Eingebautes Tongerät Analog Stereo
Treiber: module-alsa-card.c
Abtastwert-Angabe: s16le 2ch 44100Hz
Kanalzuordnung: front-left,front-right
Besitzer-Modul: 7
Stumm: nein
Lautstärke: front-left: 65536 / 100% / 0,00 dB,   front-right: 65536 / 100% / 0,00 dB
        Verteilung 0,00
Basis-Lautstärke: 65536 / 100% / 0,00 dB
Quellen-Monitor: alsa_output.pci-0000_00_1b.0.analog-stereo.monitor
Latenz: 0 usec, eingestellt 0 usec
Flags: HARDWARE HW_MUTE_CTRL HW_VOLUME_CTRL DECIBEL_VOLUME LATENCY
Eigenschaften:
alsa.resolution_bits = "16"
device.api = "alsa"
device.class = "sound"
alsa.class = "generic"
alsa.subclass = "generic-mix"
alsa.name = "AD1984 Analog"
alsa.id = "AD1984 Analog"
alsa.subdevice = "0"
alsa.subdevice_name = "subdevice #0"
alsa.device = "0"
alsa.card = "0"
alsa.card_name = "HDA Intel"
alsa.long_card_name = "HDA Intel at 0xfe220000 irq 33"
alsa.driver_name = "snd_hda_intel"
device.bus_path = "pci-0000:00:1b.0"
sysfs.path = "/devices/pci0000:00/0000:00:1b.0/sound/card0"
device.bus = "pci"
device.vendor.id = "8086"
device.vendor.name = "Intel Corporation"
device.product.id = "284b"
device.product.name = "82801H (ICH8 Family) HD Audio Controller (ThinkPad T61/R61)"
device.form_factor = "internal"
device.string = "front:0"
device.buffering.buffer_size = "65536"
device.buffering.fragment_size = "32768"
device.access_mode = "mmap+timer"
device.profile.name = "analog-stereo"
device.profile.description = "Analog Stereo"
device.description = "Eingebautes Tongerät Analog Stereo"
alsa.mixer_name = "Analog Devices AD1984"
alsa.components = "HDA:11d41984,17aa20d7,00100400"
module-udev-detect.discovered = "1"
device.icon_name = "audio-card-pci"
Ports:
analog-output-speaker: Lautsprecher (priority: 10000)
analog-output-headphones: Kopfhörer (priority: 9000, not available)
Aktiver Port: analog-output-headphones
Formate:
pcm
« Letzte Änderung: 22.07.2019, 10:57:47 von endot »

Gesagt, getan...

Die Wiedergabe von Internet-Radio-Strömen per VLC-Player ist tadellos.  ;D

Ich möchte herzlich Danke sagen! Allen, die gelesen und sich zu Wort gemeldet haben. - Vor allem euch, Flash63 und soyo, die ihr mit Geduld und eurer Expertise zur Fehlersuche und Lösung beigetragen habt.

Eine weitere gute Erfahrung, die die Überzeugung für die Nutzung von Linux bestärkt hat.

Ihr seid Spitze! :-)

Viele Grüße und bis zum nächsten Mal - endot

Prima, dann ist deine Hardware aber soweit in Ordnung und auch für Audioübertragung brauchbar.

Markiere den Beitrag hier bitte noch als „Gelöst“. Danke. → Siehe dazu auch Thema als „gelöst“ markieren