Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25.08.2019, 16:54:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22439
  • Letzte: HWST
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 605031
  • Themen insgesamt: 48995
  • Heute online: 657
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?  (Gelesen 537 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« am: 18.07.2019, 12:01:40 »
Linux Mint 19.1 mit Cinnamon 64bit
Ältere Menschen hören hohe Frequenzen etwas schlechter.
Deshalb war mein Gedanke: wenn man eine Equalizer-Software in den Audio-Ausgang einschleifen könnte, bestände hier die Möglichkeit die Höhen etwas anzuheben.
ABER: wie geht das ? Ist das überhaupt möglich ?
« Letzte Änderung: 20.07.2019, 15:20:55 von malabarista »


Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #2 am: 19.07.2019, 09:24:30 »
Das liest sich gut.
Ich werde es am Wochenende mal ausprobieren.

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #3 am: 19.07.2019, 16:41:24 »
Ich hätte da  noch einen ganz einfachen Vorschlag. Die Video oder Audiodatei mit VLC oder SM Player öffnen - Da sind richtig gute Equilizer dabei die auch schon für alle möglichen Umgebungen vorkonfiguriert sind.
Gruß
Tom

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #4 am: 19.07.2019, 18:03:08 »
Ich hätte da  noch einen ganz einfachen Vorschlag. Die Video oder Audiodatei mit VLC oder SM Player öffnen - Da sind richtig gute Equilizer dabei die auch schon für alle möglichen Umgebungen vorkonfiguriert sind.
Gruß
Tom

Clementine wäre dann etwas für Audio, aber eben nicht systemweit.

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #5 am: 20.07.2019, 15:20:43 »
@mopskop: danke für den Tipp. Das wusste ich noch nicht. Es funktioniert gut mit VLC

@PeLi: ebenfalls danke für den Tipp. Inzwischen (=mint 19.1+cinnamon) ist Pulseeffects über den normalen Installationsweg erreichbar, d.h. es wird keine separate ppa benötigt.
Ein gigantisches Teil, - und es merkt sich automatisch die letzte Einstellung.



Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #6 am: 21.07.2019, 17:16:46 »
@PeLi: ebenfalls danke für den Tipp. Inzwischen (=mint 19.1+cinnamon) ist Pulseeffects über den normalen Installationsweg erreichbar, d.h. es wird keine separate ppa benötigt.
Ein gigantisches Teil, - und es merkt sich automatisch die letzte Einstellung.

Ist jedoch keine Standardpaket sondern läuft über Flatpak, braucht bei mir z.B. 2,4 GB für eine Installation, da ich Flatpak sonst nicht nutze :-)

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #7 am: 21.07.2019, 20:50:16 »
Die Installation via Flatpak ist eine bisweilen umstrittene Variante, wahrscheinlich kommt das Paket pulseeffects durch Hinzufügen des PPA nicht so aufgebläht daher. Flatpak's sind in sich geschlossene Anwendungs-Pakete und bringen alle in Abhängigkeit stehenden Pakete mit auch wenn diese bereits im System vorhanden sind. Einerseits ist dadurch deren Funktion gewährleistet, andererseits belegen sie  dadurch aber auch mehr Speicherplatz auf dem Laufwerk.

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #8 am: 21.07.2019, 23:10:02 »
braucht bei mir z.B. 2,4 GB für eine Installation
Na Super, bei Arch ist das in den repos und hat 4,3MB  :-\

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #9 am: 22.07.2019, 00:00:34 »
Off-Topic:
bei Arch ist das in den repos und hat 4,3MB
Na toll. Aber deswegen ein Arch installieren?
Das Ubuntu-PPA hat es noch etwas kleiner im Angebot:
pulseeffects_4.6.5-1~bionic1.tar.gz (1.8 MiB)
https://launchpad.net/~mikhailnov/+archive/ubuntu/pulseeffects/+packages
;)
Ich denke, dass für LinuxMint-19.x Nutzer das PPA (bionic) eine gute Möglichkeit ist.
« Letzte Änderung: 22.07.2019, 00:16:30 von aexe »

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #10 am: 22.07.2019, 00:56:49 »
Ich habe es eben mal mit dem PPA für PulseEffectsprobiert, also installieren konnte ich, funktioniert hat es leider nicht bei mir. Das Interface wirkt kaputt und funktioniert nicht richtig.

Auch nicht der "pulseaudio-equalizer", welchen ich nach folgendem Hinweis  (https://forum.ubuntuusers.de/topic/pulseaudio-equalizer-funktioniert-nicht-mit-18/#post-9019346) zwar zum laufen gebracht habe, der aber auch keine Funktion zeigte.

Klar, Flatpak muss halt die ganze Umgebung mit installieren, wollte da nichts lostreten :-) Is n anderes Thema.

edit:
Was nun funktioniert hat war eine alte Version von PulseEffects, ich habe mir die Version für Ubuntu 16.04 heruntergeladen wie hier beschrieben: https://www.omgubuntu.co.uk/2017/06/install-pulse-effects-ubuntu-ppa
Funktioniert ganz gut, muss aber permanent laufen damit er funktioniert.

Und die aktuelle Version funktioniert aus der Anwendungsverwaltung also über Flathub auch ganz gut :-)
« Letzte Änderung: 22.07.2019, 02:54:43 von macromat »

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #11 am: 22.07.2019, 12:36:33 »
Moin,
Ich habe es eben mal mit dem PPA für PulseEffectsprobiert, also installieren konnte ich, funktioniert hat es leider nicht bei mir. Das Interface wirkt kaputt und funktioniert nicht richtig.
zum selben Ergebnis kam ich gestern auch.

Der pulseeffects Equalizer stellt ein eigenes Audio-Gerät bereit auf das vor der Nutzung über interne Notebook-Lautsprecher oder beim Anschliessen eines Kopfhörers erst umgeschaltet werden muss. Merkwürdig dabei war das die Lautstärke nicht mehr über das Leisten-Icon einstellbar war sondern nur im Equalizer selbst verändert werden konnte. Ausserdem war der Ton abgehackt und lief nur mit länger anhaltenden Unterbrechungen. Da auch die Equalizer Einstellungen nicht verfügbar und ausgegraut waren stellt das Paket für mich keine brauchbare Option dar. Flatpak habe ich nicht probiert und das Paket pulseeffects und das PPA wieder entfernt.

Was nun funktioniert hat war eine alte Version von PulseEffects, ich habe mir die Version für Ubuntu 16.04 heruntergeladen wie hier beschrieben: https://www.omgubuntu.co.uk/2017/06/install-pulse-effects-ubuntu-ppa
die ältere Version ist noch ungetestet

Interessanter Hinweis:
Zitat
Fun fact, I remember playing around with the equaliser on the front of the family HiFi when I was younger. I never really paid attention to what each slider and toggle did, but I hate how, after adjusting things, nothing would sound “right” again, even when reset to normal — so if nothing sounds right after playing with this app, don’t say I didn’t warn you!
Quelle: https://www.omgubuntu.co.uk/2017/06/install-pulse-effects-ubuntu-ppa
« Letzte Änderung: 22.07.2019, 12:56:25 von kuehhe1 »

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #12 am: 22.07.2019, 16:51:46 »
Zitat
@PeLi: ebenfalls danke für den Tipp. Inzwischen (=mint 19.1+cinnamon) ist Pulseeffects über den normalen Installationsweg erreichbar, d.h. es wird keine separate ppa benötigt.Ein gigantisches Teil, - und es merkt sich automatisch die letzte Einstellung.
Das "gigantisch" bezog sich bei mir auf den Funktionsumfang, nicht auf die Grösse.
Sind 2.4GB heutzutage irgendein Problem ? Fast jedes Video ist so gross (oder noch grösser).

Re: Equalizer in den Audio-Ausgang einschleifen ?
« Antwort #13 am: 22.07.2019, 18:36:33 »
Ein per PPA installiertes PulseEffects wieder entfernen, falls es nicht ordentlich funktioniert:

1) apt remove --autoremove pulseeffects
2)
In den Anwendungspaketquellen das PPA löschen