Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.07.2019, 20:50:57

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 598866
  • Themen insgesamt: 48500
  • Heute online: 635
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Mint 19.1+Cinnamon: Boot beschädigt ? Wie reparieren ?  (Gelesen 104 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo Ihr,

ich lande mal wieder bei der Boot Meldung "Couldn't get UEFI db list". Wenn ich von der System-SSD boote erscheint jetzt das Grub Bootmenü (was bisher nicht der Fall war) und nach Auswahl von Mint obige Boot Meldung. Wenn mein USB-Mint19.1-Live-System gestartet wird, kann ich auf die root- und home-Partition der System-SSD zugreifen (root und home befinden sich jeweils in einer eigenen Partition). Da ist alles noch ok. Besteht die Möglichkeit entweder mit Mint Live oder der Super Grub2 Disk den Boot, der ja offensichtlich beschädigt ist, wieder herzustellen ? Und wenn ja, natürlich wie ?
Nebenbei sei erwähnt, dass ich momentan häufig zwischen Mint und Windows 10 (beide Systeme separat installiert) wechsle, da ich mit meiner Umstellung noch nicht so weit bin, dass alle meine bisherigen Windows-Anwendungen unter Mint laufen. Bei System(und damit auch Datenträger)wechsel muss der Boot im UEFI des Mainboards jedesmal umgestellt werden. Ich erwähne das nur für den Fall, dass es bei obigem Problem eine Rolle spielt.

maksimilian
« Letzte Änderung: 14.07.2019, 19:10:33 von maksimilian »