Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.09.2019, 10:40:41

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22565
  • Letzte: huste511
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608707
  • Themen insgesamt: 49279
  • Heute online: 529
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)  (Gelesen 2103 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

DeVIL-I386Threadstarter

  • Administrator
  • *****
Linux Mint 19.2 ist eine LTS-Version (Langzeit-Support) und wird bis April 2023 mit Aktualisierungen versorgt.

Linux Mint 19.2 mit MATE 1.22.0
Linux Mint 19.2 mit MATE 1.22.0
 
 
 
 
Allgemeine Ausstattung:

  • LightDM 1.26.0
    • MATE 1.22.0
      • Software-Ausstattung
        • Kernel 4.15.0-54
        • Firefox 68.0.1
        • LibreOffice 6.0.7.3

       
       
       
       
      Eine Übersicht der Neuerungen:

      • Aktualisierungsverwaltung (mintupdate)
        • Die Aktualisierungsverwaltung zeigt Linux-Kernel und deren Supportstatus an.
        • Die neue Schaltfläche [Alte Kernel entfernen ...] wurde hinzugefügt, um das Entfernen mehrerer nicht verwendeter Kernel zu vereinfachen.
      • Der Befehl "gksu" wird nicht mehr unterstützt. Programme mit grafischer Oberfläche lassen sich so starten:
        • pkexec env DISPLAY=$DISPLAY XAUTHORITY=$XAUTHORITY gedit

       
       
       
       
      Wichtige Links:


       
       
       
      Systemanforderungen:

      • 32-Bit PAE-fähiger x86-Prozessor oder 64-Bit x86-Prozessor (Linux Mint 64-Bit benötigt ein 64-Bit-Prozessor. Linux Mint 32-Bit funktioniert sowohl auf 32-Bit PAE-fähigen Prozessoren und 64-Bit-Prozessoren)
      • 1 GB RAM (2 GB empfohlen für eine komfortable Nutzung)
      • 15 GB Speicherplatz (20 GB empfohlen)
      • Grafikkarte mit einer Auflösung von 1024×768 Pixel (Bei niedrigeren Auflösungen: Man kann Fenster mit Alt + gedrückter linker Maustaste beliebig verschieben)
      • DVD-ROM-Laufwerk oder USB-Anschluss

       
       
       
        Download (Englisch, ISO-Datei):

      • MATE
             • DVD 32-Bit:    Download     • SHA-256-Hash: 10A401A5477E3168FFD3A3D25A8BF256CC48CE352EE628371154375794AE0838
             • DVD 64-Bit:    Download     • SHA-256-Hash: 56F2D0C2B54BE0FD66A8CF35799A69D02D4BFDF546B4F946A0B8AF01CBBBD689



        Download (Deutsch, ISO-Datei):

      • MATE
             • DVD 32-Bit:    Download     • SHA-256-Hash: FF7EFB929C49ED03DCA2D201CBB0D69263A762DBFB55024989AAB79D2B9413C1
             • DVD 64-Bit:    Download     • SHA-256-Hash: E83938E0DFF5FFB34F2ED74C27B7120A77786B1D679520246F296639DF1A469C

       
       
       
        Deutschsprachiges Benutzerhandbuch:

       
       
       
      Installationshilfe:

       
       
       
      Viel Spaß!

      Wir wünschen Dir viel Spaß mit dieser neuen Version und freuen uns auf Dein Feedback!

      Quelle: https://blog.linuxmint.com/?p=3787 (englischsprachig)

      Re: Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)
      « Antwort #1 am: 05.08.2019, 20:10:40 »
      Hab mich mal die Mate Version auf mein Laptop installiert.
      Läuft flüssiger und etwas schneller als die 19.1 und bisher habe ich keine Probleme. (noch nicht)  ;)
      Danke für die ISO

      Re: Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)
      « Antwort #2 am: 09.08.2019, 17:38:09 »
      Ich habe 19.2 Beta auf meinem Rechner, ist soweit O.K.
      Ein paar Kleinigkeiten haben mich gestört, z.B. steht in Kontextmenüs anstelle "Verknüpfung erstellen" "Make Link", für eine Deutschsprachige Version echt blöd.
      Es wurde eine Upgrade-Möglichkeit von 19.2 Beta auf 19.2 in Aussicht gestellt, die finde ich aber in der Aktualisierungsverwaltung nicht, hat jemand eine Ahnung, wie das mit dem Upgrade gehen soll???

      Re: Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)
      « Antwort #3 am: 09.08.2019, 17:40:29 »
      Zitat
      wie das mit dem Upgrade gehen soll???
      ...geht automatisch durch die Aktualisierungen.
      « Letzte Änderung: 09.08.2019, 17:45:08 von helli »

      Re: Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)
      « Antwort #4 am: 09.08.2019, 17:45:09 »
      Es wurde eine Upgrade-Möglichkeit von 19.2 Beta auf 19.2 in Aussicht gestellt, die finde ich aber in der Aktualisierungsverwaltung nicht, hat jemand eine Ahnung, wie das mit dem Upgrade gehen soll???

      Wirst du auch nie finden, weil es keine gibt.
      Hast du die Beta - Version installiert und anschließend immer alle Update's gemacht, hast du jetzt die endgültige (release) - Version am Laufen.

      Re: Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)
      « Antwort #5 am: 09.08.2019, 18:30:34 »
      Ich habe 19.2 Beta auf meinem Rechner, ist soweit O.K. Ein paar Kleinigkeiten haben mich gestört, z.B. steht in Kontextmenüs anstelle "Verknüpfung erstellen" "Make Link", für eine Deutschsprachige Version echt blöd.
      Gab es den eine "deutschsprachige Beta-Version"?

      Re: Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)
      « Antwort #6 am: 09.08.2019, 18:31:47 »
      Nein.

      Re: Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)
      « Antwort #7 am: 09.08.2019, 19:31:37 »
      Man konnte aber (und kann immer noch) die vollständige deutsche Sprachunterstützung nachinstallieren.
      Wie auch bei anderen Versionen.

      Re: Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)
      « Antwort #8 am: 09.08.2019, 21:25:02 »
      ???

      Dann klär mich mal einer auf.
      Wenn es kein Deutsches Sprachpaket gab, warum konnte ich denn Deutsch bei der Installation als Sprache wählen, und warum was FAST alles Deutsch?
      Habe jetzt manuell Deutsche Sprachpakete nachinstalliert, Make Link steht aber immer noch da.

      Und ja tatsächlich, Beta hat sich verabschiedet...  :D

      Re: Linux Mint 19.2 MATE veröffentlicht (Codename „Tina“)
      « Antwort #9 am: 09.08.2019, 21:37:01 »
      M.E. gibts da zwei verschiedene "Sprachebenen".
      Zunächst wird die Sprache der Installationsroutine gewählt.
      Die eigenlichen Sprachpakete (für div. Anwendungen etc.) müssen dann nachinstalliert werden.
      Zumindest, wenn es nicht die sprachlich bereits von DeVIL-I386 angepasste Iso hier aus dem Forum betrifft.
      Da du ja ursprünglich die Beta installiert hattest, war die zunächst noch teilweise englischsprachig.

      Zitat
      Ein erster Schritt nach der Installation von Linux Mint sollte die Installation eventuell fehlender  Sprachpakete  sein.  Bei der Standardinstallation kann es vorkommen,  dass nicht für alle Anwendungen die deutschsprachigen Pakete installiert sind (dies ist u. a.abhängig von der Internetverbindung). Zu diesen Anwendungen zählen unter anderemLibreOffice und Firefox. Sie werden daher mit englischsprachigen Menüs gestartet.
      Aus:https://s3-eu-west-1.amazonaws.com/gxmedia.galileo-press.de/leseproben/3768/leseprobe_rheinwerk_linux_mint_einstieg.pdf

      Nachtrag: Hab gerade mal bei mir geschaut. Da heißt es "Verknüpfung anlegen" und nicht "Make link".
      Ich würde an deiner Stelle die Sprachpakete nochmal auf Vollständigkeit überprüfen bzw. erneut installieren.
      « Letzte Änderung: 09.08.2019, 21:49:41 von Parmenides »