Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
13.11.2019, 07:44:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 618843
  • Themen insgesamt: 49944
  • Heute online: 433
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] Welcher Tan-Generator für Linux?  (Gelesen 786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Welcher Tan-Generator für Linux?
« am: 11.07.2019, 14:57:50 »
Hallo Leute,
Da das Online Banking in Kürze auf ChipTan-Verfahren umgestellt wird:
(PushTan mit dem Smartphone kommt nicht in Frage)
Kann mir jemand Erfahrungen oder Empfehlungen für gute Tan-Generatoren
geben, die (bei Euch) gut unter Linux laufen?  ::)
« Letzte Änderung: 11.07.2019, 16:50:11 von Hollex »

Re: Welcher Tan-Generator für Linux?
« Antwort #1 am: 11.07.2019, 15:00:22 »
arbeitest du mit einem Programm zum Onlinebanking? Oder nutzt du für das Banking die Webseite deiner Bank im Internetbrowser?

Re: Welcher Tan-Generator für Linux?
« Antwort #2 am: 11.07.2019, 15:09:10 »
Hi :)
der hand generator barcode (bankübergreifend) arbeitet mit mehren banken wunderbar.

Re: Welcher Tan-Generator für Linux?
« Antwort #3 am: 11.07.2019, 15:12:48 »
Ich verstehe den Grund der Frage nicht so ganz, möglicherweise überblicke ich aber ja auch nicht die gesamte Weite. Die mir bekannten TAN-Generatoren haben nur eine optische Verbindung zum Monitor. Da ist es doch vollkommen egal, unter welchem Betriebssystem der Rechner läuft.

Re: Welcher Tan-Generator für Linux?
« Antwort #4 am: 11.07.2019, 15:41:46 »
Zitat
Ich verstehe den Grund der Frage nicht so ganz, möglicherweise überblicke ich aber ja auch nicht die gesamte Weite. Die mir bekannten TAN-Generatoren haben nur eine optische Verbindung zum Monitor. Da ist es doch vollkommen egal, unter welchem Betriebssystem der Rechner läuft.
Da möchte ich mich anschließen: bei meiner Bank kann ich den TAN-Generator optisch oder durch eintippen verwenden und es ist egal ob Linux oder Windows. Könnte höchstens sein das ein Online-Banking-Programm nicht mit dem TAN-Generator der jeweiligen Bank harmoniert.

Re: Welcher Tan-Generator für Linux?
« Antwort #5 am: 11.07.2019, 15:52:23 »
hallo,
bei mir tut ein vom geldinstitut ausgegebener generator seine dienste .

Re: Welcher Tan-Generator für Linux?
« Antwort #6 am: 11.07.2019, 16:49:55 »
Ich verstehe den Grund der Frage nicht so ganz, möglicherweise überblicke ich aber ja auch nicht die gesamte Weite. Die mir bekannten TAN-Generatoren haben nur eine optische Verbindung zum Monitor. Da ist es doch vollkommen egal, unter welchem Betriebssystem der Rechner läuft.
Danke für Eure Antworten, jetzt bin ich im Bilde, was ich benötige! Ich dachte erst an ein Gerät mit USB oder
WLAN Verbindung zum Rechner wie z.B. die Geschichte mit dem Personalausweis (Ausweisapp2 mit Kartenlesegerät).
Ich brauche einen Tan-Generator, der die Bankkarte nimmt und dann optisch über Code===>eine Tan generiert.
Thema ist damit erledigt.
« Letzte Änderung: 11.07.2019, 16:56:09 von Hollex »

Re: Welcher Tan-Generator für Linux?
« Antwort #7 am: 11.07.2019, 16:55:11 »
Das kommt wohl auf die Bank an. Frage ist eben, welches optische Verfahren denn eingesetzt wird?
- Flickr-Code -> würde ich nicht mehr wollen
- photoTAN (z.B. VR-Banken)
- QR-Code (z.B. Sparkassen)
- ...

Wenn man natürlich Bankverbindungen zu einer VR-Bank und Sparkasse unterhält, dann würde ich einen Hybridleser für photoTAN und QR-Code wählen, z.B. den von REINER bzw. den von OneSpan (ehemals VASCO).

Ansonsten sollte Dir die Bank Deines Vertrauens schon einen passenden und guten TAN-Generator zur Verfügung stellen. So viele verschiedene Hersteller gibt es ja nicht.

Hylli

Re: Welcher Tan-Generator für Linux?
« Antwort #8 am: 11.07.2019, 17:02:33 »
Nochmals vielen Dank hylli.
Das hier ist genau das richtige:
https://www.sparkassen-shop.de/berliner-sparkasse/detail/digipass-882-hybridleser,7794/