Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.09.2019, 17:11:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22545
  • Letzte: Berny
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608213
  • Themen insgesamt: 49227
  • Heute online: 652
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  User-Agent beim Firefox, Ärger auf vielen Webseiten  (Gelesen 364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo zusammen,

seit einiger Zeit ärgert es mich, dass viele Webseiten (z.b. sämtliche Nachrichtenportale wie Focus usw.) die ich mit dem aktuellen Firefox aufrufe, den deaktivierten Werbeblocker uBlockOrigin nicht erkennen. Mittels dem Addon User-Agent-Switcher stelle ich dann ein, dass ich mit Windows/Chrome aufrufe. Dann schnallt die Webseite es, dass der Blocker aus ist. Gehe ich dann auf Youtube, sehe ich zwar das Video aber sonst ist alles weiß bzw. ausgegraut. Erst wenn ich im UAS wieder etwas anderes einstelle, kann ich YT normal bedienen. So bin ich also ständig hin und her am switchen, was ja nicht im Sinne des Erfinders sein kann.

Wird Linux/Firefox da draussen im Web nicht gemocht oder liegts am Blocker oder woran auch immer? Weiß vlt jemand warum das so ist und was man dagegen tun kann, damit dieses lästige Übel unterbleibt?

Danke & Gruß  :)

Re: User-Agent beim Firefox, Ärger auf vielen Webseiten
« Antwort #1 am: 09.07.2019, 20:27:35 »
Hallo!

Ich verstehe die erste Frage nicht. Was ist schlimm daran, dass Focus ein deaktiviertes und damit inaktives Addon nicht erkennt?

Bei Youtube habe ich mit dem Firefox mit UBlock und Noscript von Beginn an keinerlei Probleme und kann bisher jedes Video ohne Schwierigkeit und Werbung ansehen.

Gruß

Re: User-Agent beim Firefox, Ärger auf vielen Webseiten
« Antwort #2 am: 10.07.2019, 04:39:34 »
Es liegt an den Gegenmaßnahmen gegen Werbeblocker. Die Betreiber von Webseiten müssen nun mal Geld verdienen. So versucht man also die Browser nach Werbeblockern zu scannen und sperrt geblockte Browser aus. Das scheint hier aber nicht perfekt zu funktionieren.
Den Lösungsansatz, einen anderen Browser vorzugaukeln finde ich interessant, das funktioniert vielleicht sogar mit eingeschaltetem Blocker. Vielleicht findest Du einen User-Agent-Switcher, der sich automatisch, je nach Webseite, als bestimmter Browser ausgibt.

Vielleicht brauchst Du aber einen anderen Werbeblocker, der Gegenmaßnahmen gegen die Gegenmaßnahmen bietet.

Konkreter kann ich leider nicht werden.

losrobos

  • Gast
Re: User-Agent beim Firefox, Ärger auf vielen Webseiten
« Antwort #3 am: 10.07.2019, 09:09:02 »
Ehrlich gesagt, keine Ahnung - vielleicht liegt es an den Einstellungen, ich selbst nutze ebenfalls die aktuellste Version mit uBlockOrigin - funktioniert ohne Probleme (jetzt mal getestet wie Du beschrieben hast auf Focus und Youtube) mit Standard-Einstellungen.

Teste mal mit neuer Konfiguration die sich ganz einfach wieder rückgängig machen lässt, am einfachsten auf dem Terminal:

mv .mozilla/ .mozilla1
Starte den Browser, installiere uBlock und teste ob es funktioniert, rückgängig machen lässt sich die Geschichte einfach mit:

rm -rf .mozilla/
mv .mozilla1/ .mozilla

Re: User-Agent beim Firefox, Ärger auf vielen Webseiten
« Antwort #4 am: 10.07.2019, 11:27:44 »
Nachrichtenportale wie Focus
Der Aufruf der Seite funktioniert (zumindest hier) problemlos, wenn uBlock Origin zugeschaltet ist. Das Verhalten habe ich schon vor längerer Zeit festgestellt (ich lande da gelegentlich über einen Link bei https://bildblog.de/) und sage mir: Wenn die Seitenbetreiber den deaktivierten Werbeblocker nicht mögen, dann eben nicht...

Re: User-Agent beim Firefox, Ärger auf vielen Webseiten
« Antwort #5 am: 10.07.2019, 18:04:58 »
Also ich habe blokada z.B. für die Neue Zürcher Zeitung deaktiviert, indem ich der Whitelist den Eintrag "nzz.ch" hinzugefügt habe.