Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.07.2019, 11:12:49

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22281
  • Letzte: lokygod
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 599818
  • Themen insgesamt: 48577
  • Heute online: 519
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  LM auf einem MacBookPro installierbar ?  (Gelesen 245 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

LM auf einem MacBookPro installierbar ?
« am: 08.07.2019, 09:01:32 »
Moin Leutz;
Eine gute Freundin brachte mir ein MacBookPro vorbei und fragte, ob ich ihr darauf ein gutes Schreibprogramm installieren könnte......
Naja, zuerst hab ich mal geschaut, was denn da so drauf ist und obs zum Schreiben nutzbar ist.
Im Laufe dieser Begutachtung stellte sich dann heraus, dass dieser Mac circa 13 Jahre sein muß, und das BS ziemlich veraltet (10.6.8)
Inzwischen sind die bei Macs schon bei 10.14...
Es befand sich sogar ein MS-Word drauf, stürzte aber bei Aufruf ab.
Also dachte ich mir, OpenOffice draufzusetzen. :-(( geht leider erst ab BS-Version 10.7 !
Also versucht, ein Upgrade zu machen ; dabei stellt sch raus, das Apple die Unterstützung für diese Hardware eingestellt hat..
Also mal bei Ebay gesucht, weil im MacUserForum nichts zu hoeln war außer Tipps, wie ich lerne einen Mac zu bedienen.
Also weiter im Web rumgesucht; da fanden sich etliche Artikel bzgl Linux auf dem Mac.
Das MBP hat Bootcamp, ist also in der Lage, zumindest Windows als 2tes BS zu verkraften...
wo Windows geht,geht doch bestimmt auch Linux, dachte ich mir.
Weit gefehlt:
Ein mit Livesystem LM 18.3 erstellter USB-Stick wird vom Mac nicht akzeptiert.
Nun, auch andere Mütter haben schöne Töchter, also weiter mit REFIT....
Die herunterladbare Version arbeitete nicht mit 10.6.8, es will mindestens 10.7
Mit VirtualBox gleiches Spiel....
Sackgasse?
Von der HArdware her ist der Lap durchaus noch fit, wäre es nicht möglich das alte BS komplett runterzuschmeißen und ein Linux draufzusetzen?

Re: LM auf einem MacBookPro installierbar ?
« Antwort #1 am: 08.07.2019, 09:22:47 »
Hallo,
zunächst wäre bei dem Gerät zu klären, ob es sich schon um ein Gerät mit Intel-Plattform handelt. Vom Alter her ist das zu ungenau  (der Wechsel zu Intel war 2006).
Zitat
Von der HArdware her ist der Lap durchaus noch fit, wäre es nicht möglich das alte BS komplett runterzuschmeißen und ein Linux draufzusetzen?
Normalerweise ja, notfalls kann man die Festplatte ausbauen und das System an einem anderen Rechner aufspielen.

Nachtrag: Du kannst es auch mit einer älteren Version von Refit versuchen → https://sourceforge.net/projects/refit/files/rEFIt/

Siehe auch → https://www.linux-community.de/ausgaben/linuxuser/2006/10/linux-auf-dem-macbook-pro/
« Letzte Änderung: 08.07.2019, 09:44:01 von Flash63 »

Re: LM auf einem MacBookPro installierbar ?
« Antwort #2 am: 08.07.2019, 10:58:01 »
JA, der hat schon einen Intel Core Duo mit 2.33 GHz drin; 3 GB Ram und eine ATI Radeon X1600 Grafik,
also durchaus HArdware die auch im Windows u Linux üblich ist.

Zitat:" Normalerweise ja, notfalls kann man die Festplatte ausbauen und das System an einem anderen Rechner aufspielen. "
Also die Praktik kann ich nicht nachvollziehen. Ich denke, das man ein -egal welches - OS auf dem System aufspielt wo es nachher auch laufen soll.
Sonst könnt ich ja auch einfach ne Platte in einen Intel-basierten PC stecken und sie nachher auf nem AMD-Board werkeln lassen.
Das hat vor 10-15 JAhren schon nicht geklappt wegen unterschiedlicher TReiber, wird heute noch viel schlimmer sein.

Gut stell cih die Frage mal anders:
Da die Mac-Hardware sehr ähnlich der Windows-benötigten ist, lediglich kein Bios sondern nur EFI hat, sollte es doch möglich sein dort ein Linux draufzupacken
OHNE DAS NOCH OSX AUF DER PLATTE IST ?
Ich kann mich entsinnen, das es damals sogar möglich war, auf verschiedenen DELL-PCs ein MAc-BS draufzuspielen, lief sogar...
Aber nur bis zum nächsten Update/Upgrade, dann merkte diese Marriage das irgendwie und zerhackte die Installation


Re: LM auf einem MacBookPro installierbar ?
« Antwort #3 am: 08.07.2019, 11:16:42 »
Das hat vor 10-15 JAhren schon nicht geklappt wegen unterschiedlicher TReiber, wird heute noch viel schlimmer sein.

Ist bei Linux aber etwas anderes, da die Treiber alle nativ im Linux-Kernel stecken. Du bekommst somit also ein Treiber-Paket für alle möglichen Gerätschaften. Dir ist bestimmt schon einmal aufgefallen, dass Live-Systeme auch direkt und ohne murren auf allen möglichen PCs starten. Bei einer LM-Installation wird im Grunde genommen nur das gepackte Betriebssystem kopiert, der Bootloader (grub) eingerichtet und ein Benutzer angelegt.

Re: LM auf einem MacBookPro installierbar ?
« Antwort #4 am: 08.07.2019, 12:34:14 »
Mein beiden noch laufenden Macs sind MacBook3.1 (wohl ca. 2007) und MacbookPro5,5 (2009)
Umständehalber mit OSX 10.6.8 (das ich nur im Notfall noch starte).
Auf dem 3.1 hab ich LMD3 (nur mal probieren ) und auf dem Pro5,5 LM19.1 (nicht völlig zufrieden/fertig mit der Konfig, aber so nutze ichs gerade).
D.h. ich habe mit Refit beide Mints von 10.6 ausgehend mit USB-ISOs starten können, noch Dual-Boot.

Servus
Franz

Re: LM auf einem MacBookPro installierbar ?
« Antwort #5 am: 08.07.2019, 16:53:09 »
Mein beiden noch laufenden Macs sind MacBook3.1 (wohl ca. 2007) und MacbookPro5,5 (2009)
Umständehalber mit OSX 10.6.8 (das ich nur im Notfall noch starte).
Auf dem 3.1 hab ich LMD3 (nur mal probieren ) und auf dem Pro5,5 LM19.1 (nicht völlig zufrieden/fertig mit der Konfig, aber so nutze ichs gerade).
D.h. ich habe mit Refit beide Mints von 10.6 ausgehend mit USB-ISOs starten können, noch Dual-Boot.

Servus
Franz

Hast du 32- oder 64bit versionen genommen?
Hier beschreibt jemand dies Problematik :
https://medium.com/@PeterPrins/how-...macbook-2-0-ghz-core-2-duo-t7200-b5e6bc77b712
 Kannst Du mir Deine vorgehensweise mal beschreiben?
Hast Du die Bootmedien auf dem Mac oder auf ner  Linux/Windows-Maschine erstellt ?
Ich hab jetzt über den Umweg eines USB-Sticks reFit auf den Mac gekriegt, weil der slbst nix mehr ausm Web laden kann wegen "fehlender Verschlüsselung" ; meint wohl,das das ganze System zu alt und unsicher ist. Man kann zwar ins NEtz, sobald man aber was laden will, hörts auf
« Letzte Änderung: 08.07.2019, 16:58:13 von Knoll23 »