Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
05.03.2021, 12:08:32

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 719938
  • Themen insgesamt: 58220
  • Heute online: 671
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] X-Server startet nicht nach upgrade von LM18.3C-->LM19C Konsole(tty1-6) geht.  (Gelesen 874 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo zusammen,

habe versprochen einen Laptop upzugraden und mintupgrade durchgeführt. Nach reboot startet aber der X-Server nicht mehr. Es erscheint gleich die Konsole tty1, wo ich auch ganz normal arbeiten kann.
Ich kann hier jetzt leider keine Terminalausgaben vom betroffenen Rechner posten, aber ich arbeite hier gerade auf einer baugleichen Maschine, auf der aber schon seit einiger Zeit LM19.1C läuft (dort hat auch das upgrade problemlos funktioniert).
Daher kein komplettes inxi aber ein paar angepasste Angaben zum Rechner, welche dann auf die Problemmaschine zutreffen:

~$ inxi
System:
  Kernel: 4.15.0-54-generic x86_64 bits: 64
  Distro: Linux Mint 19. Tara
Machine:
  Type: Portable System: Dell product: XPS 15 9530 v: A09
  Mobo: Dell model: XPS 15 9530 v: A09 serial: <filter> BIOS: Dell v: A09
  date: 07/30/2015
Battery:
  ID-1: BAT1 charge: 40.6 Wh condition: 68.2/91.0 Wh (75%)
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Core i7-4702HQ bits: 64 type: MT MCP
  L2 cache: 6144 KiB
Graphics:
  Device-1: Intel 4th Gen Core Processor Integrated Graphics
  Device-2: NVIDIA GK107M [GeForce GT 750M]
  Display: x11 server: X.Org 1.18.4 drivers: i915,nvidia
  OpenGL: renderer: GeForce GT 750M/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 390.116
Network:
  Device-1: Intel Wireless 7260 driver: iwlwifi
  IF: wlp6s0 state: up mac: <filter>
Drives:
  ID-1: /dev/sda vendor: Samsung model: SSD SM84 mSATA 512GB 
Info:
  Shell: bash inxi: 2.3.56

In /var/log/Xorg.0.log steht nach Eingabe von startxunter anderem

...
Parse error on line 7 of section OutputClass in file /usr/share/X11/xorg.conf.d/11-nvidia-prime.conf
...
(EE) error parsing the config file
Fatal server error:
(EE) no screens found(EE)
...

Ich nehme laienhaft an, dass irgendwas mit Nvidia nicht ganz glatt gelaufen ist und deswegen der X-Server nicht ordnungsgemäss hochfährt.
Habe schon die Datei ~/.Xauthority gelöscht und neu erzeugen lassen, was aber auch erfolglos war und weiss jetzt gerade nicht, was der richtige nächste Schritt wäre.

Kann mir jemand helfen? Das wäre sehr nett und die Besitzerin des Rechners wäre dann sehr froh, genau wie ich ;-)
« Letzte Änderung: 04.07.2019, 22:05:34 von Mäck »

Hi :)
kannst du in die console einloggen?  strg-alt-F1

dann
sudo apt-get purge nvidia*
sudo reboot

Hi ehtron,

hab ich gemacht, trotzdem noch gleiches Verhalten.

Im GRUB-Menü nach dem Einschalten unter "erweiterte Optionen" mit einem älteren Kernel starten?
Oder
Mit Timeshift (evtl. von einem Live-System aus) das System auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzen?

Hier mal noch die letzten Zeilen der Ausgabe (muss leider alles abtippen und das ist auf dem Rechner so klein, dass ichs selbst mit Brille kaum lesen kann. ):

minecraft-installer(1.8xenial.0) wird eingerichtet...
...http://s3.amazonaws.com/Minecraft.Download/launcher/Minecraft.jar
Resolving s3.amazonaws......failed: Temporary failure in name resolution.
wget:unable to resolve host adress...
dpkh: Fehler beim Bearbeiten des Paketes minecraft-installer (--configure):
 Unterprozess installiertes post-installations-script gab den Fehlerwert 4 zurück
Trigger für hicolor-icon-theme (0.17-2) werden verarbeitet...
Fehler traten auf beim Bearbeiten von:
minecraft-installer
E: Sub-process /usr/bin/dpkg returned an error code (1)

Mit Timeshift (evtl. von einem Live-System aus) das System auf einen früheren Zeitpunkt zurücksetzen?
Das hab ich gestern schonmal gemacht, hat auch super funktioniert, alles war wie vorher und heute war es dann wieder das gleiche Spiel. Das bringt zwar ein gewisses Gefühl der Sicherheit aber leider keinen Upgradeeffekt ;-) .
Kernel habe ich sonst nur noch einen installiert, den zweitaktuellsten. Könnte ich mal probieren.

Off-Topic:
Zitat
und heute war es dann wieder das gleiche Spiel
apropos SPIEL - was hat "minecraft" mit einem Upgrade von LM 18.3 auf LM 19 zu tun ?

Off-Topic:
was hat "minecraft" mit einem Upgrade von LM 18.3 auf LM 19 zu tun ?

gute Frage. Das kann ich auch gar nicht zuordnen, scheint aber irgendwie damit zu tun zu haben. Vielleicht wegen Hi-Color-icon ? Von sowas hab ich leider keinen Plan.

Muss mal 1-2 h weg. Bis später.

Vielleicht auch noch mal nachlesen, wie ein Upgrade von LM-18.3 auf LM-19 zu machen ist.
Nach welcher Anleitung bist Du vorgegangen?

Offizielle Version:
https://community.linuxmint.com/tutorial/view/2416

Nach welcher Anleitung bist Du vorgegangen?

Ich hab die von tk1954 genommen https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=53670.msg729685#msg729685 . Das entspricht eigentlich auch der offiziellen Beschreibung.

https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=51043.msg704419#msg704419
Das ist aber nur ein Teil der Geschichte, kurz zusammengefasst.

Setz mit Timeshift nochmal zurück und zeige vom betroffenen Rechner
inxi -Fz
inxi -r

Ich hab gerade mit timewarp nochmal zurückgesetzt, dann gleich die nvidia* - Pakete gelöscht, dann neu gebootet und jetzt erneut das mintupdate gestartet. Bin gespannt, ob es wirklich nur an Nvidia lag oder doch an minecraft oder anderen PPAs.

Und was ist damit:
Zitat
  LightDM

To know which display manager you are currently using, open a terminal and type: cat /etc/X11/default-display-manager If the result is "/usr/sbin/lightdm", you can skip this step.

If the result is "/usr/sbin/mdm", you need to switch display managers by installing lightdm and removing mdm. Open a terminal and type: apt install lightdm lightdm-settings slick-greeter When asked to choose a display manager between MDM and LightDM, choose LightDM.

Open a terminal and type: apt remove --purge mdm mint-mdm-themes* sudo dpkg-reconfigure lightdm sudo reboot


PPAs würde ich vorher (zumindest vorübergehend) deaktivieren.

edit
Wenn nach dem Version-Upgrade der X-Server streikt, aber die tty-Konsole erreichbar ist (Strg + Alt + F1) dort folgende Befehle eingeben
sudo apt-get autoremove sudo apt-get autoclean sudo apt-get upgrade sudo reboot
Soll schon mal geholfen haben.
« Letzte Änderung: 04.07.2019, 21:59:22 von aexe »