Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.11.2019, 00:38:25

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 620618
  • Themen insgesamt: 50107
  • Heute online: 496
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 7
Gäste: 480
Gesamt: 487

Autor Thema:  Linux Mint ISO erstellen  (Gelesen 974 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint ISO erstellen
« am: 23.06.2019, 10:07:51 »
Hallo Community!

Nachdem ich nun etwas Erfahrung als neuer User mit dem Linux Mint sammeln konnte, habe ich vor, ein eigenes Image zu erstellen.
Dabei habe ich das System so abgeändert, wie ich es benötige.

Gibt es eine gute Möglichkeit, aus diesem System nun ein Image zu erstellen?
Im Endeffekt möchte ich das Image nachher zur einfachen Verteilung und Installation verwenden.

Beste Grüße  :)

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #1 am: 23.06.2019, 10:34:21 »
Moin Sessa135,
da gibt es zwei praktikabele Möglichkeiten:
1: Pinguy-Builder -> https://pinguyos.com/2015/09/pinguy-builder-an-app-to-backupremix-buntu/
2: Refracta-Snapshot-Tool -> Artikel https://linux.exton.net/?tag=refracta-snapshot & Download https://sourceforge.net/projects/refracta/files/tools/
Habe mit beiden Tools gute Erfahrungen gemacht. Vorab ein wenig Info über die Tools sammeln und man kommt sehr schnell zu einem guten Ergebnis.
Eine weitere etwas mehr anspruchsvollere Alternative wäre Cubic -> https://askubuntu.com/questions/741753/how-to-use-cubic-to-create-a-custom-ubuntu-live-cd-image

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #2 am: 23.06.2019, 11:30:05 »
Moin Sessa135
Nur der Vollständigkeit halber, Systenback, man kann es live starten und auf andere Rechner installieren,
bei der Installation kann man den Namen und das Passwort neu wählen und auch die Partitionen neu anlegen,
es ist das was ich benutze, aber das nur am Rande.
Gruß
« Letzte Änderung: 23.06.2019, 13:39:45 von red1900 »

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #3 am: 23.06.2019, 16:06:39 »
https://wiki.ubuntuusers.de/Systemback/
Schade, das Systemback nicht mehr weiterentwickelt / supported  wird.

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #4 am: 23.06.2019, 16:12:26 »
Gibt es eine gute Möglichkeit, aus diesem System nun ein Image zu erstellen?
Im Endeffekt möchte ich das Image nachher zur einfachen Verteilung und Installation verwenden.
Ja, das geht sehr einfach mit "Clonezilla". ;)
Z.B. die gesamte Festplatte clonen und auf das neue System zurückspielen.
(Dabei sollte die Grafikkarte möglichst gleich sein, sonst wird es schwieriger.....
geht aber auch.)

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #5 am: 23.06.2019, 16:26:58 »
Off-Topic:
Dieses Brett ist für fertige Anleitungen gedacht, nicht für Fragen

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #6 am: 23.06.2019, 16:43:40 »
Off-Topic:
Auch grad gesehen,..dann sollte es verschoben werden!

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #7 am: 23.06.2019, 20:38:41 »
Hallo zusammen!

Habe mich nun etwas mit den vorgeschlagenen Produkten beschäftigt.
Bin nun bei dem Pinguy Builder hängen geblieben. Soweit alles wunderbar und wirklich einfach.

Anscheinend werden die bootbaren Medien in den von mir konfigurierten Pfad gelegt.
Diese habe ich mit CDBurner zu einem ISO erstellt und wollte das ISO dann nutzen. Leider erhalte ich beim booten der VM mit dem eingelegten ISO die Fehlermeldung, dass kein bootfähiges Medium gefunden wurde.

Ich stehe etwas auf dem Schlauch  :'(

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #8 am: 23.06.2019, 23:26:57 »
Würd ich erst mal mit nem Stick testen, ob des da geht - der kann nämlich einfach wieder neu formatiert werden, wenns nicht funktioniert.
Warum soll/muss es überhaupt ne DVD sein? Hast du die DVD auch als "Abbild brennen" erstellt? *dummfrag*

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #9 am: 24.06.2019, 06:24:14 »
Das hier ist wieder mal ein gutes Beispiel wie wichtig Informationen sind!

Welche(r) Mint Version - Desktop verwendet wird?
Ob ein natives Mint oder eine VM verwendet wird?
Zur VM - Welcher Host bzw. Gast?

CDBurner das Windows Tool?
https://wiki.ubuntuusers.de/Brennprogramme/

@zauberweib
Von einer DVD war doch nie die Rede, es geht um das ISO.
Dieses wird in die VM eingebunden - Da brauchst Du keinen USB-Stick oder eine DVD für.  :)
https://strobelstefan.org/?p=2002
« Letzte Änderung: 24.06.2019, 06:34:46 von Moridian »

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #10 am: 24.06.2019, 07:16:46 »
Es fehlen nicht nur wesentliche Infos, sondern (mir zumindest) ist es völlig unklar, worum es überhaupt geht.
Anscheinend werden die bootbaren Medien in den von mir konfigurierten Pfad gelegt.
Diese habe ich mit CDBurner zu einem ISO erstellt und wollte das ISO dann nutzen. Leider erhalte ich beim booten der VM mit dem eingelegten ISO die Fehlermeldung, dass kein bootfähiges Medium gefunden wurde.
Ein ISO, genauer eine ISO-Datei, muss von einem Image des Betriebssystems erzeugt werden. Dafür gibt es Programme wie Pinguy-Builder / Systemback.

 "bootbare Medien" könnten sein:
eine DVD, ein USB-Stick oder eine Festplatte.

"mit CDBurner" deutet schon auf eine DVD hin, wobei mit einem Brennprogramm keine ISO-Datei erstellt wird, sondern diese auf die DVD übertragen wird, um bestenfalls ein bootfähiges Medium zu erzeugen. Dieses wird dann aber nicht in einen "konfigurierten Pfad" gelegt, sondern in ein optisches Laufwerk und dann der Rechner gestartet.

Soll ein USB-Laufwerk verwendet werden (was Vorteile hat), muss das ebenfalls mit einem geeigneten Programm mit der ISO-Datei bespielt, vor dem Einschalten des Rechners eingesteckt worden sein und dann im Bootmenü ausgewählt werden.   

Wenn alles ordentlich funktioniert, startet der Rechner mit einem Live-System.

Es ist auch möglich, die ISO-Datei direkt zu verwenden, zum Beispiel in einer virtuellen Maschine, was etwas komplizierter ist.

Ohne Umweg über eine ISO-Datei für ein Live-System kann man auch eine System-Partition klonen und auf einen anderen Datenträger übertragen, z.B. mit Clonezilla oder auch einfach mit GParted kopieren.
Danach muss noch ein Bootloader eingerichtet werden, der das System starten kann.

Das fällt mir zunächst mal spontan zu dem Thema ein, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. 
« Letzte Änderung: 24.06.2019, 07:29:43 von aexe »

Re: Linux Mint ISO erstellen
« Antwort #11 am: 24.06.2019, 07:23:07 »
Moin  Sessa135
Erstellt Pinguy-Builder nicht ein Iso, daß brauchst Du dann doch nur auf einen Usb-Stick kopieren,
also das Iso rechts anklicken und einen Startfähigen Usb-Stick erstellen auswählen,
nun noch den Stick auswählen und dann auf schreiben, Passwort eingeben und warten.
Wozu ein Brennprogramm aus Windows verwenden.
Gruß