Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.07.2019, 20:49:44

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 598866
  • Themen insgesamt: 48500
  • Heute online: 635
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Fehler beim Update Mint 19.1, libwebkit2gtk-4.0-37 macht Probleme  (Gelesen 420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,
mittlerweile habe ich LinuxMint 19... und 19.1 zum x-ten mal installiert.

Was war das Problem: Ich hatte samba und auch MiniDLNA auf mein 18.3er System installiert, das lief aber nicht richtig, bzw. gar nicht.
OK, dachte ich es wird mal Zeit bring was neues drauf. Tja, damit fing der Zirkus an.

Ich habe das System und das Home Verz. auf getrennten Partitionen.

Anfänglich hatte ich alle .xxxx Configurationsverz. auf dem Home belassen und neu installiert. (xxxx steht nat. für die verschiedensten Bezeichnungen)
Diese Verzeichnisse sind normalerweise nicht sichtbar und
stammen noch aus dem 18.3er System.
Das war nicht so gut, denn es gab z.B. das Verzeichnis .wine (und viele weitere) und Mint zeigte mir das Wine installiert sei.
Diese Installation stammte noch aus dem 18.3er System.
Wine und die Anwendungen darunter ließen sich nicht starten.

Somit habe ich alle .xxxx Verzeichnisse außer .mozilla und .thunderbird auf der home-Partition gelöscht.
Dann habe ich die Partition auf dem die 18.3er Version einst lief neu formatiert.

Die Installation lief ohne jedes Problem durch, Ich konnte auch GParted noch nachinstallieren....

Als ich aber das System über die Aktualisierungsanwendung auf den neuesten Stand bringen wollte bekam ich die Problem.
Die Ausschriften habe ich einmal mit angehängt.
Einmal die das Terminal nach dem Start der Aktualisierungsanwendung auflistet und die als ich das Update über das Terminal machen wollte.
Vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen.
« Letzte Änderung: 16.06.2019, 20:30:29 von MintMe »

Du hättest die Ordner Mozilla und Thunderbird z.B mit old oder einem Begriff deiner Wahl umbenennen müssen. Wenn du es nicht getan hast, dann greift Mint 19 auf diese Ordner von Mint 18 zurück.
Du kannst die Ordner aber auch noch nachträglich umbenennen. Wenn du die Programme dann startest, legen sie sich neue Ordner an und greifen nicht mehr auf die "alten" zurück.
Hast du den empfohlenen Befehl, der dir bei der Aktualisierung angegeben wird  apt --fix-broken install durchgeführt?
« Letzte Änderung: 15.06.2019, 01:35:04 von opajoerg »

Mion opajoerg,
ja den Befehl habe ich gemacht.
Wenn ich nur "apt --fix-broken install" schreibe listet er mir alles mögliche auf,
wenn ich aber "sudo apt --fix-broken install" schreibe kommt keine Auflistung.
Werde nach dem PW gefragt und dann kommt die normale Eingabezeile zur Anzeige, aber ohne Auflistung.

OK, Du schreibst: "Du hättest die Ordner Mozilla und Thunderbird z.B mit old oder einem Begriff deiner Wahl umbenennen müssen"

Ich wollte die Inhalte ja übernehmen, sowohl alle Einstellungen aus mozilla, als auch meine ganzen Mails und deren Einstellungen.
Wie bekomme ich denn das rüber in die neu Installation? Oder kann ich die dann darüber kopieren?

Wo kommt die Distribution her ?
Bei meinen Installationen von LM19 / LM19.1 brauchte gparted nicht nachinstalliert zu werden - es war schon installiert.
Die Distributionen kamen von hier
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=9668.msg717837#msg717837

Ich würde nicht nur die "Systempartiton" sondern auch die "Homepartition" vor der Installation formatieren.
Die Daten musst du natürlich vorher von der "Homepartition" extern sichern.
Die Ordner .mozilla/.thunderbird etc. kannst du nach der Installation/inkl. Update zurück kopieren.



Hallo billyfox05,
ich hatte die glaube ich von Heise.... ja stimmt.
Die Verlinken aber auch nur, glaube nicht das die selber da was kreieren.
Übrigens, vielen Dank für Deinen Link !  :)
Du schreibst: "Die Ordner .mozilla/.thunderbird etc. kannst du nach der Installation/inkl. Update zurück kopieren."

Was bleibt denn dann von den gerade neu erzeugten .mozilla/.thunderbird  übrig?
Da kommen doch dann sicher auch wieder spezielle 18.3er Einstellungen mit rüber, oder?

Kann ich denn keine saubere Datensicherung aus Firefox und Thunderbird heraus machen?
So das nur Daten und keine speziellen 18.3er  Einstellungen gesichert werden?
Bisher habe ich mich um so etwas nie kümmern müssen, genau deswegen habe ich ja home auf ner anderen Partition.... toll.
Das hieße ja auch das ich nicht mal so eben nach einer missglückten Installation, oder ner Veränderung am System das ganze mit Timeshift auf die vorher gehende Version zurück bekomme. Wenn die Einstellungen auch immer auf der home-Part.geschriben werden.
Dachte bisher das solch Systemgeschichten auf der Systempart. abgelegt werden. Zurückspielen und die Welt ist wieder in Ordnung.
Ich erinnere mich das z.B. samba alles im System hinterlässt, da würde es gehen. Denn samba einmal drauf, heißt das du sie nicht mer vollständig los wirst.
Irgend was bleibt immer drauf und wenn du ne Neuinst. versuchst, zaubert er die vielleicht fehlerhaften Einstellungen wieder aus dem Hut.

Ich versuche es mal wie Du schreibst....

Zitat
Du schreibst: "Die Ordner .mozilla/.thunderbird etc. kannst du nach der Installation/inkl. Update zurück kopieren."
Die genannten Ordner entstehen nicht bei der Installation - sondern beim 1.Start der Anwendung.
Zitat
Was bleibt denn dann von den gerade neu erzeugten .mozilla/.thunderbird  übrig?
Nichts - das ist aber OK - du willst ja deine "Einstellungen" (also z.B. Add-ons, Favoriten, Mails etc.) zurück haben.
Zitat
Da kommen doch dann sicher auch wieder spezielle 18.3er Einstellungen mit rüber, oder?
Bei Anwendungen wie Firefox, Thunderbird etc. hätte ich da keine Bedenken.
Zitat
Dachte bisher das solch Systemgeschichten auf der Systempart. abgelegt werden.
Dem ist auch so ! Änderungen/Einstellungen an einer Anwendung ausgeführt durch dich (den Benutzer) werden aber korrekterweise im "Home" abgelegt.
Zitat
... das ganze mit Timeshift auf die vorher gehende Version zurück bekomme
ich nutze kein Timeshift - daher mit Vorbehalt - aber nmK ist Timeshift genau dafür gedacht - das System zurück zusetzen -
dabei wird ins "Home" mW nicht eingegriffen.



Hallo billyfox05,
Du hast es richtig gut erklärt, klasse.
Aber halt, auch alle anderen haben mir gut geholfen, danke Euch.

Ich habe es nun hin bekommen.
Die andere Version der ISO verwendet.... ist aber genau der gleiche Fehler aufgetreten.
Diese ISO ist im Vorfeld vollständig auf Deutsch gesetzt, jedoch vom Datenstand her etwas älter.

Was habe ich gemacht:
Ich habe das home zwar nicht formatiert, aber ALLE .xxxx gelöscht.
Die .mozille und .thunderbird habe ich vorher in Sicherung-mozilla und Sicherung-thunderbird umbenannt.
Danach habe ich eine Neuinstallation gemacht.... die war wie die vorher auch ohne Probs. durchgelaufen.
Nach der Installation führte ich erneut ein Update durch und bekam wieder die Meldung das es bestimmte Verbindungen nicht herstellen könne.
Ich hatte zu dem Zeitpunkt die Sicherungskopien von mozille und thunderbird noch nicht wieder eingespielt.
Ich dachte mir.... versuche es einfach noch einmal und schob über die Aktualisierungssoftware erneut ein Update an.... er lief dann durch.

Danach habe ich die Sicherungskopien wieder eingespielt, das war's.
Woran es nun wirklich lag kann ich leider nicht sagen.

Danke noch mal an alle !

@MintMe
setzt du das Thema bitte noch auf "gelöst" - Wie ? - siehe oben "Hilfe" - Danke