Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.07.2019, 13:05:22

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 599409
  • Themen insgesamt: 48549
  • Heute online: 576
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  nodejs v10: .tar.gz Version meckert bei npm -v über fehlendes /usr/bin/env  (Gelesen 199 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

  • Hier die .tar.gz (v10, LTS-Version) heruntergeladen
  • Ins Heimatverzeichnis entpackt
  • ~/node-v10.16.0-linux-x64/bin/npm -v zeigt Fehler
    /usr/bin/env: ‘node’: No such file or directory

Dieses Problem scheint es nur bei Debian basierten Distributionen zu geben. Und seit 2012 bis jetzt. Gibt es eine für einen Laien verständliche Lösung diese .tar.gz Version trotzdem zu nutzen? Oder muss ich diese Vorgehensweise befolgen? .tar.gz Version wäre mir halt lieber.

Linux Mint Mate 18.3
« Letzte Änderung: 11.06.2019, 09:07:27 von hallo »

Ein Schuss ins Blaue:
cd ~/node-v10.16.0-linux-x64/bin && npm -v

Ausgabe Deiner Befehlskette:
The program 'npm' is currently not installed. You can install it by typing:
sudo apt install npm

In dem Verzeichnis ist eine ausführbare Datei node und folgende zwei Links:
  • npm -> ../lib/node_modules/npm/bin/npm-cli.js
  • npx -> ../lib/node_modules/npm/bin/npx-cli.js

Die verlinkten .js Dateien haben einen Shebang
#!/usr/bin/env node

Das scheint irgendwie das Problem zu sein. Ich trage mal node in PATH ein.

Nachtrag:
In Deinem Befehl hattest Du das ./ vor node vergessen.
./npm -vliefert
/usr/bin/env: ‘node’: Not a directoryUnd das Blöde ist, selbst mit absolutem Pfad zur Datei node in PATH kriege ich dieselbe Fehlermeldung.
« Letzte Änderung: 11.06.2019, 08:45:33 von hallo »

Du solltest node wieder aus PATH entfernen.

Hab ich.

Auch wenn es vielleicht keine schöne Lösung ist. So habe ich es jetzt gelöst:

In den beiden verlinkten .js Dateien habe ich einfach in der ersten Zeile das node nach #!/usr/bin/env ersetzt durch den absoluten Pfad auf die ausführbare node Datei.

Sicher das ihr euch da nicht vertan habt? Soll denn Installiert oder Kompiliert werden?
mW haben die Binärdateien das Format tar.xz, im Unterschied zum Source Code welcher im Format tar.gz vorliegt.
Aber da der exakte Download nicht angegeben wurde ...


Es ging um die fertigen Binärdateien (.tar.gz). Der Link ist schwer zu sehen wegen der dunkelgrünen Farbe. Siehe erstes Wort im ersten Posting dieses Threads.