Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.09.2019, 00:55:42

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22541
  • Letzte: Bembel
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608122
  • Themen insgesamt: 49216
  • Heute online: 369
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 322
Gesamt: 326

Autor Thema:  Macbook: Könnte eine Installation von Linux das wahrscheinliche Softwareproblem  (Gelesen 388 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

benedictus

  • Gast
Hallo zusammen,
mein Rechner ist ein Macbook Air aus 2011, mit High Sierra 10.13.6, Speicher 4 GB.
Ich habe seit Monaten unerwartetes Abschalten, x-mal formatiert und die von Apple-Hotlines und Communities erhaltenen To-Do's rauf und runter gespielt.
So ist meine Frage nun: Könnte eine Installation von Linux das wahrscheinliche Softwareproblem lösen?
Die Fehlerprotokolle kann ich nicht deuten, aber dort taucht so etwas auf wie: mehrere Dateien ( immer nur Zahlenfolgen) sind sowohl in dem als auch in dem Ordner, Zugriff nicht eindeutig. Ebenso ist im Festplattendienstprogramm im Reparaturprotokoll die Meldung Allocated Space (wieder nur eine Zahlenfolge).
Ausserdem stand im Finder-Fenster beim System dick in Rot: Can't load bundles!
Ich habe keinerlei Know-How und nutze den Rechner nur für You Tube und ARD- Streaming

Du kannst ja erst mal mit einem life System testen,
glaube aber schon öfter gelesen zu haben,
daß es erfolgreich gemacht wurde, soll sogar schneller gewesen sein,
laut einem Benchmark test, der vorher und nachher durchgeführt wurde.
Es ging unter anderen in dem Artikel um den Preis, warum ein Macbook
so viel teurer ist, darauf hat Apple wohl geantwortet,
weil Soft und Hardware optimal aufeinander abgestimmt sind.
Nun der Tester hatte bewiesen das dem nicht so sei, aber das nur am Rande.
Grüße

das ist doch ein guter Tipp mit dem Livesystem - zusätzlich könntest
du die hiesige Suche nutzen - oben rechts die Lupe anklicken - dann siehe Bild

Unerwartetes Abschalten klingt für mich nach einem Problem mit der Stromversorgung? Ist der Akku auch schon acht Jahre alt oder wurde der mal getauscht?

benedictus

  • Gast
Hallo zusammen,
vielen Dank für Eure Antworten, die zu finden für mich gar nicht so leicht war...
Vielleicht helfen die angehängten Protokolle einem Insider zu erkennen, wo das Problem liegt und ob eine Neuinstallation selbiges beheben kann, bei der auch das Startprogramm komplett neu ist. Denn jedesmal wenn ich die Apple- Software neu geladen habe (immer ohne Backup) bleibt der Ladebalken sehr lange gleich am Anfang stehen, als ob der Rechner über etwas stolpert...und dann weiss ich schon: bringt wieder nichts.

Hallo,
Brauchst du unbedingt High Sierra? Ich würde eine Neuinstallation mal mit Sierra oder besser noch mit El Capitan versuchen, wenn du es nur für die angegebenen Zwecke verwendest...wäre ja mal einen Versuch wert...ich habe ein Air von 2014 allerdings mit Mojave am laufen, da ist alles bestens. probier es einfach mal aus.