Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
17.06.2019, 11:11:02

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 594416
  • Themen insgesamt: 48151
  • Heute online: 550
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Treiberverwaltung lässt sich nicht öffnen-LM19.1/ Tessa/ Intel 4 CPU/ 8 GB RAM  (Gelesen 1179 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Und hier die Ausgabe von dist-upgrade:

[peter@peter-P5K:~$ sudo apt dist-upgrade
[sudo] Passwort für peter:           
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Paketaktualisierung (Upgrade) wird berechnet... Fertig
Die folgenden Pakete wurden automatisch installiert und werden nicht mehr benötigt:
  linux-headers-4.15.0-47 linux-headers-4.15.0-47-generic
  linux-image-4.15.0-47-generic linux-modules-4.15.0-47-generic
  linux-modules-extra-4.15.0-47-generic
Verwenden Sie »sudo apt autoremove«, um sie zu entfernen.
0 aktualisiert, 0 neu installiert, 0 zu entfernen und 0 nicht aktualisiert.
]

Kann man dem Mann eine normale sources.list geben, die alte umbenennen lassen (sources.list.d/)?

Update und dann gewünschte PPA's einfügen lassen?

@losrobos
Etwas das mich unter Mint immer wieder fasziniert sind die Probleme die man unter Ubuntu nicht hat, wie kommt es zustande das man mehrere Einträge der selben Geschichte in den Sources hat?
Ich denke nicht.  ;) Auch Ubuntu kämpft mit mehreren Problemen und auch mit doppelten und fehlerhaften Einträgen in der sources.list. Diese erscheinen meistens bei der Bearbeitung der sources.list oder wenn jemand dieselbe Fremdquelle mehrmals aus Versehen in die sources.list hinzufügt. Solche Fehler können aber auch nach der Aktualisierung auftauchen. Zum Glück sind solche Fehler sehr leicht zu beheben.

@Butterklatscher – Im Prinzip kann man sagen, dass Dein System  funktioniert. Die Paketverwaltung läuft problemlos, Deine neue GraKa von AMD ist erkannt und auch der Treiber ist installiert. Warum die Treiberverwaltung sich nicht öffnen lässt, bleibt weiter ein Rätsel und wenn man es so nimmt, Du brauchst die Anwendung nicht. Wichtig ist, dass alles ohne Probleme läuft und GraKa funktioniert, deshalb würde ich persönlich alles so lassen, wie es ist.  :)

wie kommt es zustande das man mehrere Einträge der selben Geschichte in den Sources hat?
Im Fall von "deb http://packages.domain.com/…" reicht ein unbedachter Klick auf das angebotene Schema für einen neuen Eintrag.
Das muss man halt löschen, bevor man eine echte Quelle einträgt.
Finde ich kein besonders geglücktes Feature.  Das ist verbesserungsfähig.

Screenshot von LMDE 3 Cinnamon:
« Letzte Änderung: 15.06.2019, 16:18:03 von aexe »

Noch eine für mich abschliessende Bemerkung:
@Butterklatscher:
Mit den aktiven Quellen scheint das Treiberverwaltungsproblem weniger zu tun zu haben, da Updaten ja zu funktionieren scheint. Mit dem vorgeschlagenen "Umbenennen" wollte ich dem weiter nachgehen, aber das wurde unmöglich gemacht.

Prüfe, ob deine Aktualisierungsverwaltung (updaten) noch funktioniert. Wenn ja, siehe janek-m.


 

Hi :)
mir sieht es eher danach aus, dass du so viele fremd quellen drin hast, und dir darüber irgendwelche probleme eingehandelt hast..

ich würde mal alle fremd quellen in anwendungspaketquellen deaktivieren, und schauen was die treiberverwaltung dann sagt..
sprich, ob die netzwerk fehlermeldung weg ist..

ansonsten sollte sie einfach nur leer sein, da es keine proprietären treiber module für AMD in den standard quellen gibt.

@ ehtron....ich schicke hier mal die Pakete aus den Anwendungspaketquellen mit. Aber ich getraue mir keines davon zu löschen, da ich nicht weiss was da die zu löschenden Pakete sind. Bei Snapshot 2 vermute ich das ich das Paket entfernen könnte.