Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.09.2019, 02:22:09

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22571
  • Letzte: Ralla81
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 609019
  • Themen insgesamt: 49299
  • Heute online: 389
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 3
Gäste: 287
Gesamt: 290

Autor Thema: [gelöst]  Treiberverwaltung lässt sich nicht öffnen-LM19.1/ Tessa/ Intel 4 CPU/ 8 GB RAM  (Gelesen 2140 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Habe mir eine neue GRAKA gekauft. EineMSI Geforce GTX 660Ti. Leider scheint der richtig Treiber nicht gefunden zu werden. Obwohl bei den meisten Anwendungen funktioniert diese. Nur bei einigen Anwendungen kommen immer Fehlermeldungen. Ich wollte gerne in der Treiberverwaltung auf proprietäre Treiber umstellen. Das hatte auch bei der vorigen Karte geholfen. Nur jetzt lässt mich die Treiberverwaltung nicht mehr rein. Es kommt die Meldung: Das Herunterladen wäre gescheitert von Informationen zur Software aus den Paketquellen. Und meine Internetverbindung sollte ich überprüfen. Diese funktioniert aber. Wie kann ich dieses Problem bitte lösen?
« Letzte Änderung: 19.06.2019, 16:36:59 von Butterklatscher »

losrobos

  • Gast
Die Treiber-Verwaltung wird sowieso überbewertet, mittels

inxi -G
die eingebaute Grafikkarte ermitteln, Synaptic starten, nach 'nvidia' suchen, in den Einträgen zu 'nvidia' runter scrollen und dort nach der Version der Grafikkarte suchen. Klick, installieren, neu starten

So macht man es zumindest unter Debian  ;)

Danke für die schnelle Hilfe. Aber ich finde diese Karte dort nicht. Ich habe die besten Erfahrungen gemacht, indem ich in die Treiberverwaltung gegangen bin und nach der Installation auf "Proprietär" umgestellt habe. Aber jetzt komme ich ja nicht mehr rein.

Und hier die Terminalausgabe. Mit der ich nicht allzuviel anfangen kann. Was ist denn nun   die richtige Karte, die AMD Hawai oder die Radeon. Aber alle beide stehen nicht in Synaptic.

[Device-1: AMD Hawaii PRO [Radeon R9 290/390] driver: radeon v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: ati,radeon
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: AMD HAWAII (DRM 2.50.0 4.15.0-47-generic LLVM 7.0.0)
  v: 4.5 Mesa 18.2.8
]

losrobos

  • Gast
Zitat
AMD Hawaii PRO [Radeon R9 290/390]

AMD, zeigt die Ausgabe, diese ist aktiv mit passendem Treiber, hast Du mehrere eingebaut?

Nein, habe ich nicht. Aber ich hätte schon gerne wieder Zugang zur Treiberverwaltung. Ausserdem habe ich das hier noch als Information:

[[ 8898.519401] NVRM: No NVIDIA graphics adapter found!
[ 8898.519615] nvidia-nvlink: Unregistered the Nvlink Core, major device number 240
[ 8898.630823] nvidia-nvlink: Nvlink Core is being initialized, major device number 240
[ 8898.631299] NVRM: No NVIDIA graphics adapter found!
[ 8898.631485] nvidia-nvlink: Unregistered the Nvlink Core, major device number 240
[ 8898.932865] nvidia-nvlink: Nvlink Core is being initialized, major device number 240
[ 8898.933407] NVRM: No NVIDIA graphics adapter found!
[ 8898.933577] nvidia-nvlink: Unregistered the Nvlink Core, major device number 240
[ 8899.055072] nvidia-nvlink: Nvlink Core is being initialized, major device number 240
[ 8899.055634] NVRM: No NVIDIA graphics adapter found!
[ 8899.055880] nvidia-nvlink: Unregistered the Nvlink Core, major device number 240
[ 8899.180167] nvidia-nvlink: Nvlink Core is being initialized, major device number 240
[ 8899.180757] NVRM: No NVIDIA graphics adapter found!
[ 8899.181174] nvidia-nvlink: Unregistered the Nvlink Core, major device number 240

]

Vielleicht kannst Du hieran etwas erkennen.

losrobos

  • Gast
Was sagt der Befehl

lspci | grep -i vga

losrobos

  • Gast
Zitat
Vielleicht kannst Du hieran etwas erkennen

Hier läuft irgendein Prozess der Software-Verwaltung, starte den Rechner mal neu und dann auf dem Terminal

sudo apt update
sudo apt full-upgrade

Versuche dann die Treiber-Verwaltung zu starten

01:00.0 VGA compatible controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Hawaii PRO [Radeon R9 290/390]

Ich bemerke gerade dass ich seit 3 Wochen, aus was für einen Grund auch immer, versäumt habe apt update und apt upgrade zu machen. Jetzt hole ich es gerade nach und muss nach der Anzeige nach über 20 Minuten warten bis das fertig ist. Dann mache ich deinen Vorschlag und berichte. Und vorab mal einen schönen Dank dass Du mir am Feiertag deine Zeit opferst. Damit hätte ich heute und morgen nicht gerechnet.

Wenn du durch bist, poste bitte erstmal inxi -Fz

apt upgrade
  besser ist
… apt full-upgrade
kann man auch noch nachschieben.

Terminal-Ausgaben (inklusive Eingabe) bitte im Code-Block zeigen:
1. Im Terminal
Befehl und Ausgabe-Text auswählen (markieren), Rechtsklick darauf, Kopieren
alternativ mit Shift (Umschalttaste) + Strg + C
2. Im Antwortfeld
Rechtsklick, Einfügen, Text auswählen, Klick auf das Schaltfeld [ # ]

Oder zuerst auf [ # ] klicken und dann den Text zwischen die Tags einfügen:
 code]Text[/code

Dazu ist kein Bildschirmfoto erforderlich !
Bildschirmfotos machen nur Sinn, wenn es nicht anders geht, es keine bessere Möglichkeit gibt.
« Letzte Änderung: 09.06.2019, 23:56:12 von aexe »

Das sagt der Befehl.

peter@peter-P5K:~$ lspci | grep -i vga
01:00.0 VGA compatible controller: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Hawaii PRO [Radeon R9 290/390]
peter@peter-P5K:~$

Aber mein seit 3 Wochen versäumtes "apt update und upgrade und full upgrade" läuft seit über 30 Minuten. Daran wird es wohl liegen, an meiner Nachlässigkeit das System auf den Tagesstand zu halten. Ich werde Euch jedenfalls berichten. Wenn nicht mehr heute...dann morgen oder spätestens übermorgen.

So er hat die Updates alles runter. Das System ist auf dem neuesten Stand. Leider lässt sich die  Treiberverwaltung immer noch nicht öffnen.  :-\

So er hat die Updates alles runter. Das System ist auf dem neuesten Stand. Leider lässt sich die  Treiberverwaltung immer noch nicht öffnen.
starte den Rechner mal neu
gemacht?

Ansonsten probier mal sudo ubuntu-drivers devices (zeigt eine Liste aller Geräte / Hardware, welche zusätzliche Treiber benötigten, sowie den Namen des Pakets, in dem der Treiber enthalten ist)