Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.07.2019, 14:19:20

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22272
  • Letzte: WS_2019
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 599570
  • Themen insgesamt: 48563
  • Heute online: 566
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Treiberverwaltung lässt sich nicht öffnen-LM19.1/ Tessa/ Intel 4 CPU/ 8 GB RAM  (Gelesen 1788 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Es gibt, wie so oft bei Linux, mehrere Wege.
Irrwege gibt es selbstverständlich auch.

Umbenennen bewirkt, dass die Datei nicht mehr vom System verwendet wird.
Sie ist aber noch vorhanden, also nicht gelöscht und kann bei Bedarf wieder hergestellt, zurück umbenannt werden.
Oder vom Benutzer gelesen oder sonstwie verändert und wieder verwendet werden.

Den Inhalt der Datei kann man auch bearbeiten, editieren. 
Einzelne Zeilen als Kommentar kennzeichnen (mit dem Zeichen # an erster Stelle) bewirkt, dass die Zeile nicht vom System verwendet wird, inaktiv gemacht wird.
Das kann einfach (durch Entfernen von #) wieder rückgängig gemacht werden, im Gegensatz zum Löschen.

Auf der grafischen Oberfläche gibt es ebenfalls die beiden Möglichkeiten, eine Paketquelle zu löschen oder sie nur abzuschalten, inaktiv zu stellen.

Edit:
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/additional-repositories.list
  1: deb http://packages.domain.com/ bionic main
  2: deb http://packages.domain.com/ bionic main
  3: deb http://packages.domain.com/ bionic main
Dieser Eintrag ist nicht nur mehrfach vorhanden, sondern auch offensichtlich falsch.
Das ist lediglich das Schema ("packages.domain.com"), keine existierende konkrete Paketquelle, sondern das Muster für den Namen, welches vermutlich versehentlich angeklickt wurde.
Diese drei Einträge sind eindeutig falsch und obendrein Duplikate, können also bedenkenlos gelöscht, bzw. die nicht existierende Quelle  entfernt werden.
Am einfachsten geht das mit dem grafischen Werkzeug "Anwendungspaketquellen".
« Letzte Änderung: 14.06.2019, 12:08:15 von aexe »

@ janek-m & aexe....vielen Dank für diese ausführlichen Beschreibungen. Ich glaube dass ich es hinbekomme. Aber leider weiss ich nicht wo ich den Dateimanager Nemo finde. Er ist installiert, soviel sehe ich über die Paketverwaltung. Aber ich habe ihn noch nie benutzt.
« Letzte Änderung: 14.06.2019, 14:42:12 von Butterklatscher »

Aber leider weiss ich nicht wo ich den Dateimanager Nemo finde. Er ist installiert, soviel sehe ich über die Paketverwaltung. Aber ich habe ihn noch nie benutzt.
Das glaube ich Dir nicht, dass Du Nemo nie benutzt hast ;D
Terminal auf und eingeben:
nemo

@ janek-m....mei oh mei. Stimmt  :-\

Hi :)
warum rufst du nicht
anwendungspaketquellen auf
und machst die änderungen die genannt wurden..
ist doch alles selbsterklärend.

das ist ein gui und du musst nicht im terminal rum hantieren.

zuerst @ janek-m....das habe ich gemacht, aber so wie Du es mir aufgeschrieben hast. Also mit den Zahlen (#1:). Danach hat er ein unwahrscheinlich langes "dist-upgrade" gemacht. Aber die AKV lässt sich immer noch nicht öffnen.

jetzt @ ehtron... Das habe ich auch gemacht. Aber egal was für ein Kontexmenü ich aufgerufen habe (Mergelliste oder Fehlerbehebung etc.).


Aber nirgendwo habe ich "packages.domain.com quellen" gefunden so wie Du es hier aufgeschrieben hast.  src-(quellcodes für programmierer) quellen habe ich ausgeschaltet..

Hi :)
wundert mich...
sollte links unter ppa oder zusätzliche zu finden sein, es sei denn du hast erst

auf der übersicht gehören für normal user, alle 3 schalter auf aus...

nachdem
du die änderungen in der .list gemacht hast.. sollte dann aber ebenfall noch erscheinen, nur eben ausgeschaltet.

btw.. die zahl (1, 2...) gehört nicht in die .list
nur eine
#
an den anfang der zeile.. z.b.
# deb http://packages.domain.com/ bionic main
dann bringe bitte nochmal
sudo apt-get dist-upgrade
« Letzte Änderung: 14.06.2019, 17:23:08 von ehtron »

Danach hat er ein unwahrscheinlich langes "dist-upgrade" gemacht. Aber die AKV lässt sich immer noch nicht öffnen.
AKV = Aktualisierungsverwaltung?  Ich beginne schon den Übersicht zu verlieren. Also was lässt sich eigentlich nicht öffnen? Aktualisierungsverwaltung oder Treiberverwaltung. Das sind nämlich zwei unterschiedliche Anwendungen.

Von allen Befehlen, die hier gepostet wurden, musst Du auch die Ausgaben  posten, damit man sieht, ob alles in Ordnung ist oder nicht.

@ janek-m.... :D das geht mir jetzt fast wie Dir. Aber ich meine die Treiberverwaltung. Also nochmals von vorn. Alle Nvidia-Karten werden in einer sich öffnenden Treiberverw. erkannt. Nur meine AMD_Karte nicht. Da öffnet sich die Treiberverwaltung nicht und es kommt immer die Meldung dass ich das Internet überprüfen soll. Die Pakete, die während der Auffrischung oder Aktualisierung heruntergeladen werden, werden zu 97% runtergeladen. Dann ist Schluss und es kommt die Fehlermeldung. Aber das ist ja nicht so schlimm. Meine AMD-Karte läuft doch und viel besser als die Vorangänger, auch wenn die Nvidia waren. Nur stört mich das und ich versuche es trotzdem mit eurer Hilfe hinzubekommen. In allererster Linie um von euch zu lernen. Bis jetzt habe ich so einiges dazugelernt. Wenns nicht funzen sollte dann ist es auch egal, die Kiste läuft doch. Ich werde das ganze nochmals über LM 18.1 probieren.

Die Pakete, die während der Auffrischung oder Aktualisierung heruntergeladen werden, werden zu 97% runtergeladen. Dann ist Schluss und es kommt die Fehlermeldung. Aber das ist ja nicht so schlimm.
Und wie lautet die Fehlermeldung? Wenn die AKV nicht richtig funktioniert, ist das immer schlimm und das macht auch Probleme beim De- und Installieren von Programmen.
Poste mal also noch einmal die Ausgaben von:
sudo apt update
sudo apt dist-upgrade

Was die Treiberverwaltung angeht, probier mal das Live-System mit LM 19.1 zu booten und dann die Treiberverwaltung zu öffnen – nur aus Neugier, ob das Programm sich öffnen lässt oder nicht. Ich kann mir das ganze Problem irgendwie nicht  erklären.
Laut der Terminal-Ausgabe, die Du  HIER  gepostet hast, ist die AMD-GraKa in Ordnung erkannt und auch der Treiber ist installiert. 
Und wenn Du schon im Live-System sein wirst, poste mal auch die Ausgabe von:
lspci -nnk | grep -A3 "\[03..\]:"

@janek-m:Lass dich nicht durcheinanderbringen, die AMD läuft.    ;)

@Butterklatscher:Du hast ja mittlerweile einiges erledigt. Zeig jetzt bitte inxi -r 

Und wenn du z. B. die Befehle von janek-m ausführst, immer die Terminalausgabe hier zeigen - incl. Befehlszeile.
 

losrobos

  • Gast
@janek-m

Etwas das mich unter Mint immer wieder fasziniert sind die Probleme die man unter Ubuntu nicht hat, wie kommt es zustande das man mehrere Einträge der selben Geschichte in den Sources hat? Wie kommt das Problem mit den Kerneln hervor, der eine funktioniert problemlos, die andere Version hat Probleme weil dies oder das nicht funktioniert.

Ich selbst nutze seit über einem Jahrzehnt Debian Unstable, funktioniert es einmal funktioniert es immer außer es wird wirklich etwas gestrichen.

Mint baut zu einem recht stabilem System Dinge ein die das System zwar bereichern sollten aber oft eben mehr Probleme machen. Spätestens zwei Tage nach einem neuen Kernel-Release läuft dieser auf meinem Siduction ohne irgendwechle Einschränkungen, dann lese ich hier ja wenn dies nicht funktioniert bleib halt bei einem Kernel aus Anno Dazumal.

Warum funktioniert es dort aber hie nicht?

peter@peter-P5K:~$ lspci -nnk | grep -A3 "\[03..\]:"
03:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Hawaii PRO [Radeon R9 290/390] [1002:67b1]
   Subsystem: PC Partner Limited / Sapphire Technology Hawaii PRO [Radeon R9 290/390] [174b:e285]
   Kernel driver in use: radeon
   Kernel modules: radeon, amdgpu
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

[peter@peter-P5K:~$ lspci -nnk | grep -A3 "\[03..\]:"
03:00.0 VGA compatible controller [0300]: Advanced Micro Devices, Inc. [AMD/ATI] Hawaii PRO [Radeon R9 290/390] [1002:67b1]
Subsystem: PC Partner Limited / Sapphire Technology Hawaii PRO [Radeon R9 290/390] [174b:e285]
Kernel driver in use: radeon
Kernel modules: radeon, amdgpu
peter@peter-P5K:~$ inxi -r
Repos:
  No active apt repos in: /etc/apt/sources.list
  No active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/additional-repositories.list
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/alexlarsson-flatpak-bionic.list
  1: deb http://ppa.launchpad.net/alexlarsson/flatpak/ubuntu bionic main
  2: deb-src http://ppa.launchpad.net/alexlarsson/flatpak/ubuntu bionic main
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/google-chrome.list
  1: deb [arch=amd64] http://dl.google.com/linux/chrome/deb/ stable main
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/google-earth-pro.list
  1: deb http://dl.google.com/linux/earth/deb/ stable main
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/nathan-renniewaldock-flux-bionic.list
  1: deb http://ppa.launchpad.net/nathan-renniewaldock/flux/ubuntu bionic main
  2: deb-src http://ppa.launchpad.net/nathan-renniewaldock/flux/ubuntu bionic main
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/obsproject-obs-studio-bionic.list
  1: deb http://ppa.launchpad.net/obsproject/obs-studio/ubuntu bionic main
  2: deb-src http://ppa.launchpad.net/obsproject/obs-studio/ubuntu bionic main
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/official-package-repositories.list
  1: deb http://packages.linuxmint.com tessa main upstream import backport
  2: deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic main restricted universe multiverse
  3: deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-updates main restricted universe multiverse
  4: deb http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-backports main restricted universe multiverse
  5: deb http://security.ubuntu.com/ubuntu/ bionic-security main restricted universe multiverse
  6: deb http://archive.canonical.com/ubuntu/ bionic partner
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/opera-stable.list
  1: deb https://deb.opera.com/opera-stable/ stable non-free #Opera Browser (final releases)
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/ricotz-docky-bionic.list
  1: deb http://ppa.launchpad.net/ricotz/docky/ubuntu bionic main
  2: deb-src http://ppa.launchpad.net/ricotz/docky/ubuntu bionic main
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/skype-stable.list
  1: deb [arch=amd64] https://repo.skype.com/deb stable main
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/teamviewer.list
  1: deb http://linux.teamviewer.com/deb stable main
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/vivaldi-snapshot.list
  1: deb http://repo.vivaldi.com/snapshot/deb/ stable main
  Active apt repos in: /etc/apt/sources.list.d/vivaldi.list
  1: deb http://repo.vivaldi.com/stable/deb/ stable main
]

hier die Ausgabe von : sudo apt update.[peter@peter-P5K:~$ sudo apt update.
[sudo] Passwort für peter:           
OK:1 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic InRelease
OK:2 http://ppa.launchpad.net/alexlarsson/flatpak/ubuntu bionic InRelease     
Holen:3 http://security.ubuntu.com/ubuntu bionic-security InRelease [88,7 kB] 
OK:4 http://linux.teamviewer.com/deb stable InRelease                         
OK:5 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-updates InRelease                 
OK:6 http://archive.canonical.com/ubuntu bionic InRelease                     
OK:7 http://archive.ubuntu.com/ubuntu bionic-backports InRelease               
OK:8 http://ppa.launchpad.net/nathan-renniewaldock/flux/ubuntu bionic InRelease
Ign:9 http://dl.google.com/linux/chrome/deb stable InRelease                   
OK:10 https://deb.opera.com/opera-stable stable InRelease                     
OK:11 https://repo.skype.com/deb stable InRelease                             
Ign:12 http://dl.google.com/linux/earth/deb stable InRelease                   
Ign:13 http://packages.linuxmint.com tessa InRelease                           
OK:14 http://ppa.launchpad.net/obsproject/obs-studio/ubuntu bionic InRelease   
OK:15 http://dl.google.com/linux/chrome/deb stable Release                     
OK:16 http://dl.google.com/linux/earth/deb stable Release                     
OK:17 http://ppa.launchpad.net/ricotz/docky/ubuntu bionic InRelease           
OK:18 http://packages.linuxmint.com tessa Release                             
Ign:19 http://repo.vivaldi.com/snapshot/deb stable InRelease                 
Ign:20 http://repo.vivaldi.com/stable/deb stable InRelease
OK:21 http://repo.vivaldi.com/snapshot/deb stable Release
OK:22 http://repo.vivaldi.com/stable/deb stable Release
Es wurden 88,7 kB in 3 s geholt (30,4 kB/s).
Paketlisten werden gelesen... Fertig
Abhängigkeitsbaum wird aufgebaut.       
Statusinformationen werden eingelesen.... Fertig
Alle Pakete sind aktuell.
N: Das Laden der konfigurierten Datei »main/binary-i386/Packages« wird übersprungen, da das Depot »http://dl.google.com/linux/earth/deb stable InRelease« die Architektur »i386« nicht unterstützt.
]