Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.07.2019, 05:40:24

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22259
  • Letzte: charblu
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 599044
  • Themen insgesamt: 48517
  • Heute online: 459
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 7
Gäste: 315
Gesamt: 322

Autor Thema:  Keine LAN-Verbindung (Linux Mint 19.1 Cinnamon) zu Speedport Smart  (Gelesen 364 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Guten Tag,

auf eure Hilfe bin ich jetzt angewiesen.

Stand ist folgender:
PC - LAN-Kabel -!- Speedport Smart(1)(Telekom) - Inet
Sowohl mein alter Rechner(SATA-kontroller kaputt) mit Win 7, als auch der Laptop (Win8.1) konnten/können sowohl über LAN als auch über WLAN eine Verbindung aufbauen und damit über oben genannten Speedport ins Netzwerk bzw. auch ins Inet.

Bei meinem neuen PC war aufgrund der Hardware kein Windows 7 mehr möglich, da die Treiber für die Hardware nicht existieren.
Ein weiteres Win8/.1 oder ein Win 10 kamen nicht in Frage.

Meinen Rechner habe ich dann bei einem bekannten aufgesetzt (Linux Mint 19.1 Tessa). Dort kam ich Problemlos über das Netzwerkkabel direkt ins Netzwerk und auch ins Inet. Bei mir daheim leider nicht. Alles ist und war auf Grundeinstellung im Linux eingestellt("Automatisch" erkennen).
WLan ging nicht, da der Hersteller meines WLan-Sticks keine verwendbaren Treiber bereitstellt. (Devolo WiFi Stick ac)

Zuhause kann mein neuer Linux-Rechner keine Verbindung aufbauen, daran scheitert es schon. Das Netzwerkkabel funktioniert, mit dem Laptop getestet. Die Standard-Tipps im Internet auch bereits versucht. Vielleicht habe ich auch nur das passende übersehen.

Bitte helft mir, bin da langsam verzweifelt. (Nach 2 Wochen, immer wenn ich mal kurz Zeit habe, habe ich versucht eine Lösung zu finden.)

Grüße
CyGremlin

Hallo,

wird überhaupt eine Verbindung zum Router aufgebaut?


MfG
Munzel

Hallo Munzel,

mein Linux erkennt, wenn dass Netzwerkkabel sowohl am Rechner als auch am Speedport angeschlossen ist und beginnt auch einen Verbindungsaufbau zu starten.

Der Router wiederrum erkennt auch das Netzwerkkabel, wenn am anderen Ende mein Linux dran hängt.
Allerdings zeigt er mir im Systemprotokoll keinen einzigen Verbindungsaufbau meines Linuxrechners an.

Viele Grüße
CyGremlin

@CyGremlin

Router und PC sind im gleichen Netz (IP)?
Im Router ist DHCP aktiviert und er ist der einzige aktive DHCP-Server?
Auf dem PC ist keine feste IP eingerichtet sondern er holt sie automatisch vom Router?

Ja die sind im gleichen Netz.

DHCP ist aktiviert, und der Rechner holt sich die IP automatisch.


Bei einem anderen bekannten habe ich mich jetzt auch ans Netzwerk rangehängt, dort funktionierte schöner Weiße alles. Automatisch.

Irgendetwas stimmt der Kommunikation zwischen meinem Rechner und meinem Router nicht.
Zum Glück habe ich jetzt ein WLan-Stick der problemlos auf Anhieb funktioniert, mit dem komme ich auch auf meinen Router und in das Internet.

Mit Netzwerkkabel funktioniert es (nur bei mir) immer noch nicht.  >:(