Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.08.2019, 20:32:52

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 604825
  • Themen insgesamt: 48981
  • Heute online: 643
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt  (Gelesen 1035 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #15 am: 01.07.2019, 01:19:57 »
Okay, vielen Dank. Das verstehe ich nun besser und werde mal verschiedene Lösungen ausprobieren.
Letzte Frage: kann timeshift auch auf ntfs-Partitionen sichern? Fat geht nicht, das weiß ich.

Mein Prinzip bisher war halt, die laufenden Sicherungen des Systems auf einer internen Platte am PC zu machen und nur alle heiligen Zeiten mal 1 externe. Denn eigentlich kann ich mit einem Livestick zB leicht auch auf bestehende interen Timeshift-Sicherungen gelangen, wenn der PC (bei mir mal nach einem Kernelupdate oder einem GPU-Driverupdate) nicht mehr will. Da muss schon die Platte hin sein, damits Probleme gibt.

Wichtige Daten selbst werden natürlich als solche sowieso laufend gesichert.
Es ist nur sozusagen die Bequemlichkeit der Herstellung einer Konfiguration, weil das für mich schon nicht so aus dem Ärmel geht mit div. Einstellungen, es ist ja nicht das Neu Aufsetzen sondern div. besondere Einstellungen, die Arbeit machen: WLan-Treiber, GPU/Nvidia-Treiber, spezieller Monitor etc.

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #16 am: 01.07.2019, 01:30:09 »
NTFS und FAT werden von Timeshift nicht akzeptiert, weil ungeeignet für die Sicherung.

ext2 wäre möglich, ist etwas USB-Stick freundlicher, weil weniger Schreibvorgänge.
« Letzte Änderung: 01.07.2019, 02:20:54 von aexe »

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #17 am: 01.07.2019, 14:12:47 »
Zitat
Geräte mit Windows-Dateisystemen werden nicht unterstützt (NTFS, FAT etc.)
Off-Topic:
Das wäre ja noch schöner...
1. Dann wäre es schon auf Windows portiert.
2. Dann gäbe es für Windows auch mal ein anständiges Sicherungs-Tool.
3. Ein sauberer Ausgangs-Snaspshot würde dann mühelos
jeden Trojaner,Virus und Spyware und nicht zu vergessen,
jedes missratene Update mit einem Klick zurücksetzen.;D
« Letzte Änderung: 01.07.2019, 14:31:45 von Hollex »

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #18 am: 01.07.2019, 16:25:11 »
Off-Topic:
Zitat
Dann gäbe es für Windows auch mal ein anständiges Sicherungs-Tool.
Was redest du?
Die Systemsicherung von Windows ME war doch bereits das Nonplusultra. Die Begeisterung war nicht nur bei mir derart überwältigend, so dass landauf, landab ein wahrer Downgraderun auf Windows 98SE und Windows 2000 einsetzte. ;)
« Letzte Änderung: 01.07.2019, 17:08:17 von Parmenides »

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #19 am: 02.07.2019, 20:17:02 »
Sobald ich  den 128 GB Stick habe, teste ich mit dem mit ext4 und gebe Bescheid.

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #20 am: 09.07.2019, 12:09:26 »
Habe jetzt einen 128GB-Stick gekauft und gesehen, dass da 2 vorinstallierte Partitionen drauf sind - habe dazu länger vergeblich gesucht:
Da ist ja FAT. Ich möchte Ext4. Wie kann ich beide Partitionen zu einer mit Ext4 formatieren?
Oder sollte ich diese kleine Partition vorne so lassen und nur den großen Speicherbereich auf Ext4 formatieren?
Hat der eine relevante Funktion, die dann zerstört wäre?

Siehe gparted und laufwerke-Foto anbei.

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #21 am: 09.07.2019, 15:00:43 »
Hi :)
vorhandene partitionen löschen und neu anlgegen... womit auch immer...
formatieren auf jeden fall in
laufwerke.

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #22 am: 09.07.2019, 23:39:23 »
Danke, wie mach ich am besten eine einzige Partition aus diesen zweien .... ?

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #23 am: 10.07.2019, 00:21:53 »
Partition1 anklicken, mit dem - Zeichen löschen, danach mit + neue Partition anlegen.

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #24 am: 10.07.2019, 01:02:56 »
Der erste (blaue) Bereich ist ein "freier Speicherplatz", da kommt kein Minus-Zeichen beim Programm Laufwerke und Löschen ist auch bei gparted ausgegraut.
Kann ich diesen freien Speicherplatz in die bestehende Partition integrieren, sodass ich nurmehr eine Partition habe, die ich dann in ext4 formatiere?
Wie?
Ergänzung: Mit Gparted gings nicht, da bleibt immer ein Rest mit der Größe 1. Habs daher nicht angewendet. Allerdings nachgelesen, dass dieses 1MiB immer als freier Speicherplatz vorangestellt bleiben / werden soll. Daher würde es eig. so passen?

Ist das ein Speicherplatz, wo grub oder was immer drauf ist?

Alternativ könnte ich die Partition löschen, falls dadurch alles zum - zusammenhängenden - "freien Speicherplatz" wird und ich dann eine einzige Partition erstellen kann - würde das so funktionieren?
Haben Geobart und ehtron ev. so gemeint?
« Letzte Änderung: 10.07.2019, 02:15:21 von Worf »

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #25 am: 10.07.2019, 02:26:55 »
Habs jetzt so gemacht: Die bestehende Partition nach dem freien Speicherplatz gelöscht und dann den gesamten erhaltenen Speicherplatz als eine Partition mit Ext4 erstellt. Da kam kurz eine Fehlermeldung und dann wurde dennoch die gewünschte Partition angezeigt. Hab dann sicherheitshalber nochmals formatiert und eingehängt. Ergebnis anbei.
Nun mache ich die Timeshift-Sicherung, das sollte jetzt ja gehen.

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #26 am: 10.07.2019, 05:55:38 »
Die Frage ist auch, wieso es diesen freien Bereich am Anfang des Datenträgers gibt.
Wenn das der Auslieferungszustand ist, könnte ich mir vorstellen, dass er irgendeinen Sinn hat, evtl sogar eine wichtige Funktion, also würde ich diesen fraglichen Bereich zunächst mal in Ruhe lassen. 
Bei insgesamt 128 G ist ja noch eine Menge Speicherplatz frei, der für etliche Timeshift-Sicherungen reichen sollte.

Vielleicht findet sich ja auch irgendwo (Hersteller-Webseite, Gebrauchsanleitung) eine Erklärung für diese ungewöhnliche Aufteilung des Datenträgers?

Re: timeshift Schnappschuss auf USB-Stick nicht erkannt
« Antwort #27 am: 15.07.2019, 02:03:26 »
Ja, das war meine ursprüngliche Frage. Habe jetzt aber wie mehrfach angeraten den Stick einfach mit einer Partition neu formatiert auf ext4 und mal eine Timeshiftsicherung erfolgreich hergestellt.
Also Rückspielung habe ich keine gemacht, aber sie wird jedenfalls als gültige Sicherung angezeigt.
Sobald ich dazu komme, schau ich mir das genauer an.
Letzte Frage dazu:
Ich finde das jetzt nicht mehr, habe hier aber im Forum gelesen, dass Timeshift die Verknüpfungen so steuert, dass einzelne Sicherungen (später dann bei Platzmangel) auf dem selben Sicherungsmedium gelöscht werden können, auch wenn sie inkrementell angelegt worden sind. Gilt das für jede der so angelegten Sicherungen? - Es wäre ja sinnvoll, immer die älteste jeweils irgendwann einmal zu löschen. Aber gerade die erste ist ja die mit allen Daten  :o
- Oder ist das nur so gemeint, dass Zwischensicherungen rausgelöscht werden können?