Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.09.2019, 02:43:32

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22539
  • Letzte: KlaSchu58
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 607932
  • Themen insgesamt: 49201
  • Heute online: 386
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 265
Gesamt: 269

Autor Thema:  Suchbegriff speichern - Mint 18.3 MATE 64-bit  (Gelesen 219 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Suchbegriff speichern - Mint 18.3 MATE 64-bit
« am: 12.07.2019, 18:12:55 »
Hallo,
manchmal sucht man in seinen Verzeichnissen nach einem String, und findet ihn nicht auf Anhieb.
Wenn man dann nochmal suchen muß, muß man den String wieder eingeben, weil Mint nicht in der Lage ist - etwa wie Windows - die letzten Begriffe zu speichern.
Es ist unglaublich.

Gibt es eine Möglichkeit, Mint zu veranlassen, dies eben doch zu tun ? Wie bei Windows, vielleicht.

Gruß Tilmann


Re: Suchbegriff speichern - Mint 18.3 MATE 64-bit
« Antwort #1 am: 13.07.2019, 00:15:01 »
Warum sollte Mint oder irgendein anderes Linux etwas so machen wie Windows? Versteh ich nicht. ??? ::)   

In Cinnamon kannst du in den Systemeinstellungen unter Datenschutz einstellen, dass dir früher genutzte Dateien angezeigt werden. 
Besser, du suchst über das Terminal, dann kannst du deinen "String" immer wieder aufrufen. ;D

Re: Suchbegriff speichern - Mint 18.3 MATE 64-bit
« Antwort #2 am: 13.07.2019, 00:20:02 »
Mint/linux macht sowas, wenn man KDE/Plasma nutzt. Unter KDE speichert Plasma die Desktop-Suche im KRunner ab.  Sollte also noch in Mint-KDE funktionieren.

losrobos

  • Gast
Re: Suchbegriff speichern - Mint 18.3 MATE 64-bit
« Antwort #3 am: 13.07.2019, 00:25:13 »
Es kommt halt drauf an wie lange Du nach etwas suchen willst, die Zwischenablage kann wenn man es will vieles sehr lange speichern, nutzt man nicht KDE als Desktop wäre ein interessanter Ansatz die Software Clipit https://linux-bibel.ddns.net/?p=357, einmal kopieren - je nachdem wie viele Einträge man zum speichern angibt kann man die kopierte Suche so lange in der Zwischenablage behalten und diese wieder als neue Suche einfügen.

Bei Windows ist es eben so das solche Funktionen das System eben auch extrem verlangsamen, wenn man mit solchen 'nicht in der Lage' oder Umständlichkeiten nicht leben kann bleibt man wohl besser unter Windows, aber wenn man zu Linux gewechselt hat scheint es wohl einen Grund gegeben zu haben ...

Re: Suchbegriff speichern - Mint 18.3 MATE 64-bit
« Antwort #4 am: 13.07.2019, 02:11:24 »
Will man einen besonders schönen "String" dauerhaft behalten, kann man ihn auswählen und in eine Schublade … äh, Datei legen: xclip -o > Mein_String oder so ähnlich.

Könnte man sich auch ein Alias dafür anlegen.
Und einen speziellen Ordner im persönlichen Verzeichnis.
Und Tag und / oder Uhrzeit anhängen, damit man bei mehreren derartigen Aktionen unterschiedliche Dateinamen erzeugt: xclip -o > ~/Ablage/String-$(date +%j_%R)
xclip muss evtl. installiert werden.
Das Terminal-Tool kann die drei Bereiche des X11-Clipboards (Zwischenspeicher) auslesen und sie auf dem Terminal ausgeben: xclip -selection primary -o xclip -selection secondary -o xclip -selection clipboard -o

Mit clipit oder einem anderen grafischen Manager für die Zwischenablage geht es allerdings einfacher.
« Letzte Änderung: 13.07.2019, 02:43:51 von aexe »