Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.07.2019, 09:20:15

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22259
  • Letzte: charblu
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 599054
  • Themen insgesamt: 48518
  • Heute online: 468
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Nach Umstieg von Win10 auf Linux Mint 19.1 Tessa ist die Festplatte nur readonly  (Gelesen 305 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Guten Tag,
Ich habe das Betriebssystem von Windows 10 auf Linux Mint 19.1 Tessa gewechselt und da ich gerade alles am Einrichten war, wollte ich die restlichen Dateien auf meiner 1TB-Festplatte löschen, da ich dafür keine Verwendung mehr hatte. Nur leider stellte sich heraus, dass das nicht ging, da diese Festplatte nur read-only ist.
Ich habe versucht, unter Eigenschaften der Festplatte bei Zugriffsrechte mir Rechte zum Löschen geben zu lassen, aber dort steht bereits bei Ordnerzugriff "Dateien erstellen und löschen".

Vielen Dank für eure Hilfe
« Letzte Änderung: 18.05.2019, 11:22:47 von Lukaaaas »

Das dürft daran liegen, das dein Windows noch mit Fastboot gearbeitet hat.

Das dürft daran liegen, das dein Windows noch mit Fastboot gearbeitet hat.

Und wie kann ich es jetzt einrichten, dass ich dort die Ordner löschen und die Festplatte richtig verwenden kann?

Fastboot im UEFI ausschalten.
Fastboot im Windows ausschalten und Windows richtig runter fahren.

Hmmm,
- ist Windows noch da ? dann siehe @tommix
- wenn Windows nicht mehr da ist zeige bitte
die Terminalausgabe von
sudo parted --listwenn möglich im Codeblock - Infos zum Codeblock siehe oben "Hilfe"
 

Fastboot im UEFI ausschalten.
Fastboot im Windows ausschalten und Windows richtig runter fahren.

Und wo genau kann ich das tun? Entschuldigung, ich bin nicht sehr bewandert

Hmmm,
- ist Windows noch da ? dann siehe @tommix
- wenn Windows nicht mehr da ist zeige bitte
die Terminalausgabe von
sudo parted --listwenn möglich im Codeblock - Infos zum Codeblock siehe oben "Hilfe"


Model: ATA SAMSUNG MZNTY128 (scsi)
Disk /dev/sda: 128GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: gpt
Disk Flags:

Number  Start   End    Size   File system  Name                  Flags
 1      1049kB  538MB  537MB  fat32        EFI System Partition  boot, esp
 2      538MB   128GB  127GB  ext4


Model: ATA HGST HTS721010A9 (scsi)
Disk /dev/sdb: 1000GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: gpt
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    File system  Name                  Flags
 1      1049kB  986GB   986GB   ntfs         Basic data partition  msftdata
 2      986GB   1000GB  14,2GB  ntfs         Basic data partition  hidden, msftdata


Model: Seagate Expansion (scsi)
Disk /dev/sdc: 2000GB
Sector size (logical/physical): 512B/4096B
Partition Table: msdos
Disk Flags:

Number  Start   End     Size    Type     File system  Flags
 1      1049kB  2000GB  2000GB  primary  ntfs


Model: Linux device-mapper (crypt) (dm)
Disk /dev/mapper/cryptswap1: 2147MB
Sector size (logical/physical): 512B/512B
Partition Table: loop
Disk Flags:

Number  Start  End     Size    File system     Flags
 1      0,00B  2147MB  2147MB  linux-swap(v1)

Ich deute das so, das Windows nicht mehr da ist und die betroffene Platte ist die
Zitat
Model: ATA HGST HTS721010A9 (scsi)
Disk /dev/sdb: 1000GB
Richtig ?
Wenn eine Datensicherung nicht nötig ist würde ich die Platte
mit der Anwendung "Laufwerke" neu formatieren.

Ich deute das so, das Windows nicht mehr da ist und die betroffene Platte ist die
Zitat
Model: ATA HGST HTS721010A9 (scsi)
Disk /dev/sdb: 1000GB
Richtig ?
Wenn eine Datensicherung nicht nötig ist würde ich die Platte
mit der Anwendung "Laufwerke" neu formatieren.

Danke für den Tipp, das ist sie. Ich habe sie jetzt mit GParted neu formartiert. Als ich sie wieder einhängen wollte, kam die Nachricht "Can't mount file." Wie kann ich das jetzt beheben? Sorry für meine Inkompetenz ^^

Wenn Du mit Gparted formatierst gehört alles root.
Daher nimm dasPrgramm "Laufwerke", zu finden unter "Zubehör". es macht das gleiche, nur anschließend gehört alles dir.

Danke euch allen, die Festplatte ist nun leer und angeschlossen :)

Ich weiß nicht was ich anders mache mit gParted, ich hatte immer meine normalen Rechte ... Eure Probleme damit sind mir unbekannt ...

GParted arbeitet nun mal mit Root-Recht.
Das ist auch nicht grundsätzlich verkehrt.

Nachträglich das Besitzrecht für eine neu erstellte Partition zu ändern ist auch keine große Sache.
Zum Beispiel mit dem Terminal-Kommando chown (change owner).
Oder auf der grafischen Oberfläche mit dem Dateimanager:
"Öffnen als Systemverwalter" > Eigenschaften > Zugriffsrechte.

Das hat gegenüber dem neu Anlegen der Partition den Vorteil, dass vorhandene Daten nicht verloren gehen.
« Letzte Änderung: 18.05.2019, 21:18:47 von aexe »