Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.05.2019, 14:52:19

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 590285
  • Themen insgesamt: 47783
  • Heute online: 376
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3  (Gelesen 509 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,
ich erhalte die Fehlermeldung bei der Aktualisierungsverwaltung:
Nicht alle Paketquellen konnten heruntergeladen werden:

Einige Indexdateien konnten nicht heruntergeladen werden. Sie wurden ignoriert oder alte an Ihrer Stelle benutzt.

Seitdem startet mein Rechner nur noch mit ubuntu14.4 und das gleiche beim ausschalten des Rechners.

Linuxversion: Linux Mint 17.3 Cinnamon 64-bit







Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #1 am: 09.05.2019, 10:42:03 »
Für Mint 17.x ist der Support abgelaufen. Installieren von Mint 19.1 löst das Problem.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #2 am: 09.05.2019, 10:45:34 »
Es ist auch ein Upgrade auf Linux Mint 18 möglich.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #3 am: 09.05.2019, 22:49:54 »
Upgrade Linux 18 jetzt startet Linux überhaupt nicht mehr, hängt beim booten.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #4 am: 09.05.2019, 23:13:33 »
Wie hast Du das Upgrade denn gemacht?
Die störende Paketquelle vorher deaktiviert?

Ein Versions-Upgrade von einem defekten System geht selten gut.
Installieren von Mint 19.1 löst das Problem.
Evtl auch neben das vorhandene kaputte System, dann kann man evtl. ausgewählte presönliche Daten übernehmen und die Partition später für ein anderes Zweitsystem verwenden.
Wichtige persönliche Daten auf jeden Fall vorher auf einen externen Datenträger sichern.
Das geht auch mit dem Live-System, das man zur Installation braucht.
« Letzte Änderung: 09.05.2019, 23:19:48 von aexe »

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #5 am: 10.05.2019, 11:08:13 »
Da Problem ist wie komme ich noch an meine Dateien im pers. Ordner dran selbst wenn ich Linux 19.1 installiere?
Booten im abgesicherten Modus bleibt hängen.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #6 am: 10.05.2019, 11:17:48 »
Starte ein Livesystem und mounte dein Homeverzeichnis von der Festplatte.
Dann hast du Zugriff.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #7 am: 10.05.2019, 11:48:59 »
Für ein Upgrade sollte genügend Platz auf der Platte sein, da über 1900 Dateien runter geladen werden und zum Teil auch noch entpackt werden.
Der Download bricht nicht ab, wenn kein Platz auf der Platte ist, es kommt nur die Info, dass die einzelnen Dateien nicht runter geladen werden konnten.
Wenn man dann das Upgrade startet, fehlen natürlich Dateien und das kann dazu führen, das es dir das System zerschießt.

 
« Letzte Änderung: 10.05.2019, 11:54:21 von tommix »

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #8 am: 11.05.2019, 12:54:18 »
Off-Topic:
Der Download bricht nicht ab, wenn kein Platz auf der Platte ist, es kommt nur die Info, dass die einzelnen Dateien nicht runter geladen werden konnten.
Wenn man dann das Upgrade startet, fehlen natürlich Dateien und das kann dazu führen, das es dir das System zerschießt.
Das halte ich für ein Gerücht. Die Paketverwaltung verweigert den Dienst, wenn nicht alle Dateien – aus welchem Grund auch immer – heruntergeladen werden konnten. Dies könnte ja auch bei einem Abbruch der Internetverbindung passieren. In dem Fall müsste das Forum angefüllt mit diesen Problemen sein. Da dies nicht der Fall ist, werte ich das als ein Indiz, dass deine Behauptung nicht stimmen kann.
Auch hatte ich in der Vergangenheit schon selbst ein Upgrade bei voller Partition versucht. Ich kam mir in dem Moment so saudämlich vor, dass mir so ein blöder Anfängerfehler unterlaufen war. Deshalb kann ich mich auch sehr gut daran erinnern, dass ich erst Platz schaffen musste, bevor es funktionierte.
q.e.d.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #9 am: 11.05.2019, 17:42:22 »
Am Platz der Festplatte liegt es nicht es sind noch 325GB frei. Als kann ich Linux 19.1 installieren um an meinem pers. Ordner ranzukommen?

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #10 am: 11.05.2019, 17:55:32 »
Zeig mal bitte die Ausgabe von
sudo parted --listdamit man sieht wie die Platte partitioniert ist.
Wenn Du eine separate /home Partitionion hast, bleibt diese bei der Installation von LM 19.1 unberührt, Du bestätigst nur im Installer Einbindugspunkt und Benutzen als. Wenn keine Home-Partition angelegt wurde und alle persönliche Daten sich auf  der Systempartition befinden, dann wirst Du zuerst alle Daten auf eine externe Platte sichern müssen.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #11 am: 11.05.2019, 18:05:38 »
z.Zt kann ich Linux 17.3 nicht mehr starten, hängt beim booten.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #12 am: 11.05.2019, 18:09:48 »
Dann poste mal die Ausgabe von einem Live System - nur die Ausgabe, keine Bilder. Aus dem Live System heraus kannst Du auch Deine persoenliche Daten sichern. Ich wusste nicht, dass Du das System (LM 17.3) nicht mehr starten kannst.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #13 am: 11.05.2019, 18:56:06 »
Als kann ich Linux 19.1 installieren um an meinem pers. Ordner ranzukommen?
Nein, nur vielleicht.
Du kannst damit auch alles löschen.

Deshalb die Nachfragen von janek-m.

Re: Fehlermeldung bei Aktualisierungsverwaltung Linux Mint 17.3
« Antwort #14 am: 11.05.2019, 21:26:46 »
Wichtige persönliche Daten auf jeden Fall vorher auf einen externen Datenträger sichern.
Das geht auch mit dem Live-System, das man zur Installation braucht.
Man wählt halt dann nur nicht gleich "Installieren" aus, sondern "LinuxMint ausprobieren", oder so ähnlich.
In einem Live-System hat man ja auch einen Dateimanager zur Verfügung, mit dem man auf Datenträger zugreifen kann. Beachten muss man unter Umständen, dass man als Benutzer "mint" unterwegs ist.