Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.05.2019, 15:18:17

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 590290
  • Themen insgesamt: 47784
  • Heute online: 376
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56  (Gelesen 4032 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« am: 30.04.2019, 21:57:59 »
Hi,

meine Grafikkarte: nvidia geforce gtx 1070
unter Treiberverwaltung findet Linux Mint: nvidia-driver-390 empfohlen  (Version 390.116)
auf der nvidia Homepage steht für linux 64bit und nach Auswahl der gtx 1070 Grafikkarte = dass 418.56 der aktuellste Treiber ist.

Wie kann ich das nun auch in meinem Linux verändern, dass ich den "neuesten" Treiber aktiv habe?

Danke Euch !
 :)

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #1 am: 30.04.2019, 22:17:50 »
Wenn alles ohne Probleme läuft und du auch sonst nichts vermisst, solltest du bei dem empfohlenen 390.116er Treiber bleiben.
Der ist sozusagen für Linux geprüft und angepasst.
Selbst Nvidia empfiehlt auf der eigenen Seite, für Linux den aus der Treiberverwaltung zu bevorzugen. Damit geht man potenziell möglichen Treiberproblemen aus dem Weg.

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #2 am: 30.04.2019, 22:23:56 »
Wenn es Probleme mit dem 390er Treiber geben sollte, dann kann man Treiber aus diesem ppa verwenden: https://launchpad.net/~graphics-drivers/+archive/ubuntu/ppa
Wenn die Karte mit 390er läuft, dann: "never change a running system"

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #3 am: 30.04.2019, 22:53:34 »
Der ist sozusagen für Linux geprüft und angepasst.
Selbst Nvidia empfiehlt auf der eigenen Seite, für Linux den aus der Treiberverwaltung zu bevorzugen. Damit geht man potenziell möglichen Treiberproblemen aus dem Weg.
Die Treiber aus dem PPA sind auch "angepasst".
Den 418.56 gibt es über das PPA und ich sehe keinerlei Grund, den bei der Graka nicht zu Installieren.
Dazu in der Aktualisierungsverwaltung > Bearbeiten > Anwendungspaketquellen > PPAs > Neues PPA hinzufügen > ppa:graphics-drivers/ppa einfügen (danach "Zwischenspeicher erneuern") und/oder
sudo apt-get update.
Dann kannst du ihn über die Treiberverwaltung installieren.


Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #4 am: 30.04.2019, 23:33:22 »
Den 418.56 gibt es über das PPA und ich sehe keinerlei Grund, den bei der Graka nicht zu Installieren.
Zunächst sollte man erst mal überhaupt einen Grund haben, etwas anderes zu installieren, wofür man extra ein weiteres PPA einfügen muss. Da halte ich es mit @ole_hilja und seinem passenden Hinweis auf "never change a running system".

Mit dem von dir in Anführungszeichen gesetzten "angepasst" hatte ich mich auf die Erläuterungen von Nvidia bezogen:
Zitat
Note that many Linux distributions provide their own packages of the NVIDIA Linux Graphics Driver in the distribution's native package management format. This may interact better with the rest of your distribution's framework, and you may want to use this rather than NVIDIA's official package.
« Letzte Änderung: 30.04.2019, 23:41:51 von Parmenides »

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #5 am: 01.05.2019, 00:44:55 »
Genau diese Bedingungen erfüllen die im PPA angebotenen Treiber und werden über die Treiberverwaltung installiert - sie sind im Ubuntu / Mint - Format.
Deswegen gibt es das PPA und wird von Ubuntu gestützt.
Ein neuerer Treiber bringt auch neuere Features, die aktuelle Grakas auch nutzen können. Dazu gehören auch die Nvidia-Settings.Deswegen empfiehlt Nvidia den 418.56.
« Letzte Änderung: 01.05.2019, 01:02:28 von geobart »

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #6 am: 01.05.2019, 01:29:02 »
Ziemlich ermüdend, aber gut, es ist ja auch schon spät.
Wie auch immer, die nachfolgenden Hinweise halte ich (nicht nur für den TE) für beachtenswert.
Zitat
Important: The contents of Personal Package Archives are not checked or monitored. You install software from them at your own risk.
You can update your system with unsupported packages from this untrusted PPA by adding ppa:graphics-drivers/ppa to your system's Software Sources.
Bereits mit Antwort #2 hatte @ole_hilja das einschlägige PPA verlinkt und damit dem TE die mögliche Alternative aufgezeigt. Insofern kam danach nichts mehr Neues oder Weiterführendes.
« Letzte Änderung: 01.05.2019, 01:36:12 von Parmenides »

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #7 am: 01.05.2019, 02:47:23 »
Insofern kam danach nichts mehr Neues oder Weiterführendes.
Sehe ich so nicht, im Gegenteil wurde mMn berechtigterweise die Sinnhaftigkeit dieses gern gebrauchten Mantras "never touch a running system" hinterfragt.

Selbst wenn das System "ohne Probleme" läuft, kann es ja darüber hinaus das verständliche Bedürfnis geben, die Möglichkeiten der vorhandenen Hardware voll auszuschöpfen.
Wenn das nur mit einem neueren Treiber möglich ist, muss man diesen eben installieren, zumal er ja über das Ubuntu graphics-driver PPA verfügbar ist. 
Zitat
The NVIDIA Accelerated Linux Graphics Driver brings accelerated 2D functionality and high-performance OpenGL support to Linux x86_64 with the use of NVIDIA graphics processing units (GPUs).
These drivers provide optimized hardware acceleration for OpenGL and X applications and support nearly all recent NVIDIA GPU products
nvidia.com/XFree86/Linux-x86_64/418.56/README/

Der 418.56 ist im übrigen das aktuelle "long-lived branch release" von Nvidia  und mit Sicherheit nichts, wovor jetzt großartig gewarnt werden müsste, außer man hat (ältere) Hardware zu der er nicht passt. 
https://devtalk.nvidia.com/default/topic/533434/linux/current-graphics-driver-releases/

Den Hinweis auf die Treiberverwaltung zur Installation finde ich auch wichtig.

PS
Ermüdend wird die Sache erst, wenn eine Seite ihre Ansicht unbedingt als allein selig machend verkaufen will und dazu Angstmacherei und Verunsicherung betreibt.
Eine sachliche Darlegung der verschiedenen Meinungen erleichtert dem Fragesteller die Entscheidung, die er aber selbstverständlich selbst und auf eigenes Risiko treffen muss.
« Letzte Änderung: 01.05.2019, 05:58:52 von aexe »

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #8 am: 01.05.2019, 09:51:00 »
Seufz,
Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen.

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #9 am: 01.05.2019, 14:31:28 »
Ich bedanke mich für diese rege Teilnahme und Unterstützung. Aber eines solltet ihr doch lassen: sich gegenseitig anzicken.
Ich bedanke mich sehr für eure Hilfe !

Ich habe nun den Vorschlag versucht umzusetzen.
" Dazu in der Aktualisierungsverwaltung > Bearbeiten > Anwendungspaketquellen > PPAs >
Neues PPA hinzufügen > ppa:graphics-drivers/ppa einfügen (danach "Zwischenspeicher erneuern")

Hier der Ablauf, was ich gemacht habe. ( 6 Bilder )

« Letzte Änderung: 01.05.2019, 14:41:29 von Smith_AIO »

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #10 am: 01.05.2019, 14:41:47 »
hier die Bilder...

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #11 am: 01.05.2019, 14:54:46 »
Hi :)
schmeiss das einfach wieder raus, und nutze die beiden befehle auf der ppa seite :)

https://launchpad.net/~graphics-drivers/+archive/ubuntu/ppa

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #12 am: 01.05.2019, 15:06:45 »
Du meinst im Terminal:

sudo add-apt-repository ppa:graphics-drivers/ppa
sudo apt-get update

Update = Fehlermeldung

« Letzte Änderung: 01.05.2019, 15:22:23 von Smith_AIO »

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #13 am: 01.05.2019, 16:47:52 »
Hi :)
da nicht bekannt ist, welche version und welchen desktop du nutzt, kann ich nichts weiter dazu sagen.

die ppas hast du in den anwendungspaketquellen entfernt bevor du neu hinzugefügt hast?

und solche ausgaben bitte per codeblock bringen...  siehe hilfe hier oben auf der page.

Re: Linux Mint: Nvidia Grafik Treiber 418.56
« Antwort #14 am: 01.05.2019, 16:53:13 »
Bitte poste doch Terminal-Ausgaben nicht als riesiges Bildschirmfoto.
Das ist unpraktisch und nicht notwendig.
Wenn es schon unbedingt Bildschirmfotos von GUI-Fenstern sein müssen … die kann man auch auf den wesentlichen Teil zuschneiden.
So können auch Leute mit kleinen Bildschirmen diese ohne Verrenkungen ansehen und ggf. helfen.

Die Terminal-Ausgabe (inklusive Eingabe) bitte im Code-Block zeigen:
1. Im Terminal
Befehl und Ausgabe-Text auswählen (markieren), Rechtsklick darauf, Kopieren
alternativ mit Shift (Umschalttaste) + Strg + C
2. Im Antwortfeld
Rechtsklick, Einfügen, Text auswählen, Klick auf das Schaltfeld [ # ]

Oder zuerst auf [ # ] klicken und dann den Text zwischen die Tags einfügen:
 code]Text[/code

(wurde schon oft und von vielen in irgendeiner Form geschrieben, aber noch nicht von allen gelesen. Steht auch unter "Hilfe" oben im Menü unter dem LMU-Logo) 
« Letzte Änderung: 01.05.2019, 17:02:23 von aexe »