Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.04.2019, 10:40:58

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21869
  • Letzte: cpz390
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 585904
  • Themen insgesamt: 47410
  • Heute online: 334
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Backup bzw. Imageerstellung  (Gelesen 497 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Backup bzw. Imageerstellung
« am: 14.04.2019, 21:38:16 »
Hallo,
ich habe am Hauptrechner (Windows) 2 USB Platten hängen. Einmal Linux Mint und einmal Linux MX.
Bin Linux Anfänger und noch am Testen. Nun wollte ich gern von beiden ein Image machen, welches ich im Ernstfall zurück spielen kann. Das Image soll auf eine andere USB Platte. Mir gelingt es mit keinen Programm (auch nicht von irgendwelchen Live CD) das hinzubekommen. Einzig Clonezilla, aber da habe ich die Befürchtung mir das Hauptsystem mit einem unbedachten Klick zu zerschießen. True Image meckert immer etewas von fehlerhaften Partitionen und bricht ab, Redo findet meine USB Platten nicht, das Programm Laufwerke von Mint meint eine 128 GB Sicherung passe nicht auf die 1TB Usb Platte und qt-fsarchiver bricht nach Beginn der Imageabbildung auf eine Geschwindigkeit von 5MB/s ein.
Hat denn jemand einen Tipp, wie ich das hinbekomme?
Danke im Voraus.

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • ****

Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #2 am: 14.04.2019, 23:06:55 »
1TB Usb Platte
Wie ist die formatiert?

Linux_4_Ever

  • Gast
Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #3 am: 15.04.2019, 02:54:43 »
Vorsicht bei ntfs formatierten Partitionen.
qt-fsarchiver z. B. kann sie bis heute nicht sichern (selber ausprobiert).

@thebookkeeper, Remastersys wird nicht mehr weiterentwickelt!
Es wäre auch nur zur Sicherung des Betriebssystem zu empfehlen und nicht um eine 1TB große Platte zu sichern.
« Letzte Änderung: 15.04.2019, 02:58:12 von Linux_4_Ever »

Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #4 am: 15.04.2019, 09:17:36 »
das Programm Laufwerke von Mint meint eine 128 GB Sicherung passe nicht auf die 1TB Usb Platte
Deutet doch wohl auf eine externe 128 GB Festplatte ?, die auf eine andere externe 1TB-USB-PLatte gesichert werden soll, wenn ich das richtig verstehe.
Versuchst Du das von einem Betriebssystem (welches?) auf der internen Platte aus zu machen?

Um etwas mehr Übersicht über die Sache zu bekommen, wäre ein sudo parted --list aus einem Linux-System heraus nicht verkehrt, mit den angeschlossenen relevanten USB-Geräten. Oder notfalls auch Infos mit dem Windows Datenträger-Tool (Bildschirmfoto).
Und inxi -Fz ist zum Einstieg nie verkehrt, mit einem Linux.

Remastersys würde mir für den angedachten Zweck auch nicht einfallen.
Wenn Du mit Windows arbeitest. kenne ich von früher das Programm Macrium Reflect, das auch mit Linux-Partitionen zurechtkommt und mit dem man eine Notfall-CD erstellen kann.

Aber bevor wir weiter über das Sicherungs-Werkzeug diskutieren, sollten erst genauere Informationen über die Ausgangslage vorliegen.
Eine genaue Beschreibung ist oft schon der halbe Schritt zur Lösung.
« Letzte Änderung: 15.04.2019, 09:24:48 von aexe »

Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #5 am: 15.04.2019, 19:56:16 »
Also ich wollte die Intenso SSD und die WD SSD auf die Intenso 1TB HD so sichern, dass ich jederzeit das Image von einem startbaren USBStick zurück spielen kann.
Das ist der eigentliche Plan  8)

hp@hp:~$ inxi -Fz
System:
  Host: hp Kernel: 4.15.0-47-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: Cinnamon 4.0.10 Distro: Linux Mint 19.1 Tessa
Machine:
  Type: Desktop System: MSI product: MS-7816 v: 3.0 serial: <filter>
  Mobo: MSI model: Z97-G43 (MS-7816) v: 3.0 serial: <filter>
  UEFI [Legacy]: American Megatrends v: 17.11 date: 02/18/2016
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Core i5-4670K bits: 64 type: MCP
  L2 cache: 6144 KiB
  Speed: 800 MHz min/max: 800/3800 MHz Core speeds (MHz): 1: 800 2: 800
  3: 800 4: 800
Graphics:
  Device-1: AMD Cape Verde PRO [Radeon HD 7750/8740 / R7 250E]
  driver: radeon v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: ati,radeon
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: AMD CAPE VERDE (DRM 2.50.0 4.15.0-47-generic LLVM 7.0.0)
  v: 4.5 Mesa 18.2.8
Audio:
  Device-1: Intel 9 Series Family HD Audio driver: snd_hda_intel
  Device-2: AMD Cape Verde/Pitcairn HDMI Audio [Radeon HD 7700/7800 Series]
  driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k4.15.0-47-generic
Network:
  Device-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet
  driver: r8169
  IF: enp3s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
  IF-ID-1: vmnet1 state: unknown speed: N/A duplex: N/A mac: <filter>
  IF-ID-2: vmnet8 state: unknown speed: N/A duplex: N/A mac: <filter>
Drives:
  Local Storage: total: 3.08 TiB used: 323.58 GiB (10.3%)
  ID-1: /dev/sda vendor: SanDisk model: SDSSDH31024G size: 953.87 GiB
  ID-2: /dev/sdb vendor: Western Digital model: WD10EZRX-00L4HB0
  size: 931.51 GiB
  ID-3: /dev/sdc type: USB vendor: Crucial model: CT240M500SSD1
  size: 223.57 GiB
  ID-4: /dev/sdd type: USB vendor: SanDisk model: Ultra USB 3.0
  size: 114.56 GiB
  ID-5: /dev/sdf type: USB vendor: Intenso model: M2M size: 931.51 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 97.58 GiB used: 51.55 GiB (52.8%) fs: ext4 dev: /dev/sdc1
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 29.8 C mobo: 27.8 C gpu: radeon temp: 43 C
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 206 Uptime: 6m Memory: 7.74 GiB used: 987.0 MiB (12.5%)
  Shell: bash inxi: 3.0.27
hp@hp:~$

hp@hp:~$ sudo parted --list
[sudo] Passwort für hp:       
Modell: ATA SanDisk SDSSDH31 (scsi)
Festplatte  /dev/sda:  1024GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe  Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  525MB   524MB  primary  ntfs
 2      525MB   217GB   217GB  primary  ntfs         boot
 3      217GB   1024GB  807GB  primary  ntfs


Modell: ATA WDC WD10EZRX-00L (scsi)
Festplatte  /dev/sdb:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem     Flags
 1      1049kB  5000MB  4999MB  primary  linux-swap(v1)
 3      5000MB  136GB   131GB   primary  ext4            boot
 2      136GB   1000GB  864GB   primary  ntfs


Modell: Crucial_ CT240M500SSD1 (scsi)
Festplatte  /dev/sdc:  240GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/4096B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe  Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  108GB  108GB  primary  ext4         boot


Modell: SanDisk Ultra USB 3.0 (scsi)
Festplatte  /dev/sdd:  123GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende   Größe  Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  123GB  123GB  primary  fat32        boot


Modell: Intenso M2M (scsi)
Festplatte  /dev/sdf:  1000GB
Sektorgröße (logisch/physisch): 512B/512B
Partitionstabelle: msdos
Disk-Flags:

Nummer  Anfang  Ende    Größe   Typ      Dateisystem  Flags
 1      1049kB  1000GB  1000GB  primary  ntfs         boot


« Letzte Änderung: 15.04.2019, 21:54:46 von penzer »

Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #6 am: 15.04.2019, 20:26:16 »
Die Terminal-Ausgabe (inklusive Eingabe) bitte im Code-Block zeigen:
1. Im Terminal
Befehl und Ausgabe-Text auswählen (markieren), Rechtsklick darauf, Kopieren
alternativ mit Shift (Umschalttaste) + Strg + C
2. Im Antwortfeld
Rechtsklick, Einfügen, Text auswählen, Klick auf das Schaltfeld [ # ]

Oder zuerst auf [ # ] klicken und dann den Text zwischen die Tags einfügen:
 code]Text[/code

Dazu ist kein Bildschirmfoto erforderlich !
Bildschirmfotos machen nur Sinn, wenn es nicht anders geht, es keine bessere Möglichkeit gibt.

Bereits geschriebene Beiträge lassen sich problemlos nachträglich ändern.
Schaltfläche rechts oben.

Off-Topic:
Das mag vielleicht kleinlich erscheinen, ist aber im Forum üblich und erleichtert die Kommunikation erheblich.

Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #7 am: 15.04.2019, 21:48:14 »
Is zwar gar nicht meine Baustelle, aber dank PinguyBuilder hab ichs nun eeeeeeeeeendlich geschafft, einen zuverlässigen Live-Stick zu erstellen. (der sich mit dem WLAN verbindet, ohne sich aufzuhängen und der beim Runterfahren tatsächlich runterfährt - ohne sich aufzuhängen) Hat zwar gedauert, bis ich kapiert habe, dass das Login "custom" ist, aber ich _habs_ rausgefunden.

Vielen Dank an penzer - auch wenn dein Problem wohl noch nicht vollständig gelöst ist, meins habt ihr so nebenbei gelöst! *straaaaahl*  :-* :-* :-*

Der Link oben hat übrigens nicht funktioniert, also hab ich nach dem deb-paket gesucht und bin auf https://sourceforge.net/projects/pinguy-os/files/ISO_Builder/  fündig geworden.

Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #8 am: 15.04.2019, 22:18:15 »
Mann / Frau muss aber unterscheiden zwischen Systemsicherung und Erstellung einer ISO-Datei für ein Live-System.
Das sind ziemlich unterschiedliche Projekte, für die es verschiedene Programme gibt. 

Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #9 am: 15.04.2019, 22:23:08 »
völlig richtig - drum sag ich ja: nicht wirklich meine Baustelle, aber geholfen hats trotzdem :)

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • ****
Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #10 am: 15.04.2019, 22:42:29 »
... unterscheiden zwischen Systemsicherung und Erstellung einer ISO-Datei für ein Live-System ...
Eigenes Mint/Ubuntu-System als Live-System gesichert, betrachte ich als beste Systemsicherung-Variante, mache ich schon einige Jahre so.

Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #11 am: 15.04.2019, 23:50:54 »
... betrachte ich als beste Systemsicherung-Variante ...
Na klar, das glaube ich doch unbesehen.
Zumal du denen, die hier bei Problemen welche nach Arbeit aussehen – und bei denen sich auch kein schneller Erfolg abzeichnen will – eine "prophylaktische" Neuinstallation empfehlen, damit aber so was von in den Arsch gekrochen bist.
Macht aber nichts. Wollte ja auch keiner eine selektive oder vollst. Wiederherstellung durchführen. Somit passt es dann doch wieder PERFEKT.  ;D

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • ****
Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #12 am: 16.04.2019, 00:33:49 »
... bei Problemen welche nach Arbeit aussehen – und bei denen sich auch kein schneller Erfolg abzeichnen will – eine "prophylaktische" Neuinstallation empfehlen ...
Wenn nach 35 Minuten System und alle Programme wieder sauber installiert sind, dann lohnt sich lange Fehlersuche nicht mehr.

Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #13 am: 16.04.2019, 17:45:23 »
...[/quote]Eigenes Mint/Ubuntu-System als Live-System gesichert, betrachte ich als beste Systemsicherung-Variante, mache ich schon einige Jahre so.
[/quote]
Bedeutet dann was genau gemacht??? Wie gesagt Linuxneuling  ;D

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • ****
Re: Backup bzw. Imageerstellung
« Antwort #14 am: Gestern um 01:09:37 »