Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.07.2019, 10:13:00

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22266
  • Letzte: Minatrix
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 599298
  • Themen insgesamt: 48539
  • Heute online: 453
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  HDMI und TV. Geöffnete Programme wandern nach Einschalten des TV zu diesem  (Gelesen 331 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo, ich habe folgendes Problem. Der Rechner (PC, Mint 18.3) ist mit dem TV verbunden (Thomson 24HD3206X1). Jedes Mal, wenn ich den TV einschalte, wandern die geöffneten Programme (mal alle, mal zum Teil) zum Fernseher. Ich muß dann am TV auf den Hdmi-Eingang umschalten und alle wieder manuell auf den Hauptbildschirm am PC zurückholen. Gibt es irgendeine Möglichkeit, das zu verhindern ? Dies ist inzwischen der dritte Fernseher, den ich mit Mint über Hdmi verbunden habe und bei jedem reagiert Mint anders auf die Verbindung. Diesmal ist es diese Geschichte.

@hablamsch

Mglw. ein Problem bei der Erkennung des primären Monitors.
Gibt sicher auch einen grafischen Weg (Bildschirme) das einzustellen.

Ich suche immer nach Lösungen welche mit einem Editor oder  mit Hilfe kleiner Scripte die entsprechenden Konfigurationsdateien bearbeiten.
Darum folgender Vorschlag: Versuche es mit der "billigsten" Variante zuerst.
Lass dir mitxrandr | egrep ' connected'die angeschlossenen Monitore anzeigen.
Der erste Parameter ist der Name mit dem die Schnittstelle auf deinem System bezeichnet wird.
Suche die Datei monitors.xml in deinem Homeverzeichis (sollte ~/.config/monitors.xml sein).
Steht in der "Primary"-Zeile deines bevorzugten Monitors sollte ein "no" muß das geändert werden.
Ändere dann das "no" in ein "yes" – und in der Zeile des anderen Monitors entsprechend umgekehrt.
Einmal den Displaymanager oder auch Rechner neu starten und das Ergebnis mitteilen.
Hat das nicht gefruchtet wir es mit einer anderen Variante.

Das war es schon mal nicht. Die Parameter in der .xml sind richtig eingetragen und entsprechen der grafischen Bildschirmanzeige (mate-display-properties). In der monitors.xml waren neun Bildschirme eingetragen, aber auch nachdem ich die anderen 7 rausgenommen und neu gebootet habe, ist keine Änderung im Verhalten eingetreten.
Ich bin mal auf die andere Variante gespannt.

@hablamasch

Die Gesamtausgabe von xrandr wäre dann schon recht nützlich.  ;D
xrandr
Und mal versuchen ob mit der direkten Eingabe temporär etwas geändert werden kann
xrandr --output MONITOR --primaryMONITOR dabei mit dem Wert ersetzen der mir noch nicht bekannt ist.

Ausgabe xrandr:

Screen 0: minimum 320 x 200, current 2560 x 1024, maximum 16384 x 16384
DVI-I-1 disconnected (normal left inverted right x axis y axis)
HDMI-1 connected 1280x1024+0+0 (normal left inverted right x axis y axis) 708mm x 398mm
   1920x1080     60.00 +  50.00    59.94    30.00    24.00    29.97    23.98 
   1920x1080i    60.00    50.00    59.94 
   1280x1024     60.02*
   1440x900      59.90 
   1360x768      60.02 
   1280x720      60.00    50.00    59.94 
   1024x768      60.00 
   800x600       60.32 
   720x576       50.00 
   720x480       60.00    59.94 
   640x480       60.00    59.94 
VGA-1 connected primary 1280x1024+1280+0 (normal left inverted right x axis y axis) 376mm x 301mm
   1280x1024     60.02*+  75.02 
   1152x864      75.00 
   1024x768      75.03    70.07    60.00 
   832x624       74.55 
   800x600       72.19    75.00    60.32    56.25 
   640x480       75.00    72.81    66.67    59.94 
   720x400       70.08 

Ja, die Parameter sind alle sauber gesetzt und eingetragen. Aber trotzdem ...