Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
27.02.2021, 21:56:06

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 718681
  • Themen insgesamt: 58129
  • Heute online: 717
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?  (Gelesen 1744 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« am: 04.04.2019, 18:27:14 »
Hallo,
gibt es eine Möglichkeit die letzte Fensterposition des Thunderbird 60.6.1 zu Speichern, so das sein Fenster beim nächsten Öffnen wieder an der letzten Position erscheint?

Status: Thunderbird merkt sich nur die Größe und öffnet das Fenster zentriert.

In Thunderbird>Bearbeiten>Einstellungen>Konfiguration bearbeiten: (about:config) finde ich nichts im Sinne von "Window safe".

Eine Netzsuche ergab das in der ~/thunderbird/xyz123.default/xulstore.json die Position gespeichert werden könnte, aber über das Wie wird nichts berichtet: https://www.thunderbird-mail.de/forum/thread/81695-wo-speichert-tb-die-position-der-fenster-ab/

In Cinnamon fand ich keine spezielle Möglichkeit über Menü>Einstellungen>Fenster>Verhalten für das Speichern der Position eines laufenden Programmes.

Hat das "Problem" bereits Jemand lösen können?

inxi -S
System:    Host: HP470 Kernel: 5.0.6-050006-generic x86_64 bits: 64 Desktop: Cinnamon 4.0.10 Distro: Linux Mint 19.1 Tessa
« Letzte Änderung: 08.04.2019, 09:23:10 von kuehhe1 »

Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #1 am: 04.04.2019, 21:32:43 »
Wann willst du das denn haben?
Beim Ausschalten des Rechners?

Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #2 am: 05.04.2019, 09:48:55 »
Hallo,
Wann willst du das denn haben?
Beim Ausschalten des Rechners?
sowohl beim Ausschalten als auch beim beim normalen Beenden/Schließen des Thunderbird.

Grundsätzlich wird Thunderbird beim Herunterfahren des Notebook automatisch per Befehl des Applets "Schutdown Menü with Icons" beendet. sh -c "pkill thunderbird; pkill chrome; killall conky; sleep 3; systemctl poweroff"
« Letzte Änderung: 05.04.2019, 10:18:20 von kuehhe1 »

tml

  • Gast
Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #3 am: 05.04.2019, 11:20:22 »
die Position gespeichert werden könnte
Kann ich mir nicht so richtig vorstellen.

In den Systemeinstellungen (Fenster, Verhalten) ist die Position der neu geöffneten Fenster standardmäßig auf "Mitte" eingestellt und genau so werden die Fenster auch geöffnet. Cinnamon gibt das vor, ersichtlich z.B. auch daran, dass die Option "--geometry" beim Aufruf von Nemo überhaupt keine Beachtung mehr findet.

Der einzig mir bekannte Weg, das von dir gewünschte Verhalten zu erreichen, ist der über Devilspie. Die anderen Möglichkeiten in den Systemeinstellungen helfen da nicht weiter.

Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #4 am: 05.04.2019, 11:27:42 »
eine Alternative zu "Devilspie" könnte "wmctrl" sein - siehe
https://wiki.ubuntuusers.de/wmctrl/
Erfahrung mit der Positionierung habe ich nicht -
ich habe/hatte wmctrl/devilspie in Gebrauch um eine Anwendung
auf eine bestimmte Arbeitsfläche - zu verschieben/zu starten.

Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #5 am: 05.04.2019, 13:50:47 »
Wäre schade wenn es Thunderbird nicht könnte, und obwohl es in Cinnamon so festgelegt ist neue Fenster zentriert zu öffnen merkt sich google-chrome seine letzte Position und Fenstergröße .

Hat denn Niemand Erfahrung mit der bereits zitierten Datei: >xulstore.json< im Thunderbird Verzeichnis ?: ~/thunderbird/xyz123.default/xulstore.json  Ich hab da mal reingeschaut und sie schnell wieder geschlossen. >:(

Gleich mal das Fensterverhalten des Thunderbird in Win 10 vergleichen. EDIT: in Win10 wird die Fensterposition gespeichert, wobei die "about:config" aus Win10 und LM19.1 annähernd gleiche Inhalte aufweisen, Versuche diese unterschiedlichen Einstellungen im Thunderbird auf LM19.1 zu übernehmen bewirkten bezüglich der Positionierung keine Änderung.

die Position der neu geöffneten Fenster standardmäßig auf "Mitte" eingestellt und genau so werden die Fenster auch geöffnet.
genau, einzig "Automatisch" öffnet neue Fenster, zumindest hier, immer regelmäßig mal Oben, mal Unten auf der linken Bildschirmseite mit ca. einer Icon-Breite Abstand vom Rand.

eine Alternative zu "Devilspie" könnte "wmctrl" sein - siehe
https://wiki.ubuntuusers.de/wmctrl/
muß ich mir beides ansehen.  ;)
« Letzte Änderung: 05.04.2019, 18:55:13 von kuehhe1 »

Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #6 am: 05.04.2019, 20:50:48 »
@tml,
anscheinend funktioniert, >devilspie< nur mit Ubuntu 17.10 (universe) und nicht mit LM19.1 Cin (bionic). Ich habe anhand der Beispiele eine Config  thunderbird.ds erstellt, womit aber thunderbird nicht gestartet wird.~$ devilspie --debug
Devil's Pie 0.23 starting...
Loading /etc/devilspie
/etc/devilspie doesn't exist
Loading /home/kuehhe1/.devilspie
Loading /home/kuehhe1/.devilspie/thunderbird.ds
1 s-expressions loaded.

@billifox05, als nächstes hab ich mir >wmctrl< angeschaut, dort muss eine Config in Form eines Scripts angelegt und in Startprogramme aktiviert werden.
Die letzte Beispiel-Option daraus könnte funktionieren: https://wiki.ubuntuusers.de/wmctrl/#Beispiele
Zitat
Ein Fenster mit dem Mauszeiger auswählen und Position (200 px, 200 px) und Größe (640x480 px) verändern:
wmctrl -r :SELECT: -e 0,200,200,640,480
Die Fensterposition und Größe hab ich schon mal anpassen können, meine Werte:~$ wmctrl -r :SELECT: -e 0,100,80,1200,700aber bei dieser Option muss das bereits geöffnete Thunderbird-Fenster mit der Maus selektiert (SELECT) werden, wonach sich in Folge dessen die Position und Größe ändert. Besser wäre natürlich wenn beim Starten des Scriptes Thunderbird gleich mit gestartet und die Fenstergröße automatisch mit den Werten korrigiert würde, aber wie?
Diese Befehle funktionieren schon mal nicht:
~$ sh -c "thunderbird wmctrl :thunderbird: -e 0,100,80,1200,700"~$ sh -c "thunderbird; wmctrl :thunderbird: -e 0,100,80,1200,700"~$ sh -c "thunderbird; wmctrl -r thunderbird -e 0,100,80,1200,700"~$ sh -c "thunderbird; wmctrl -r: thunderbird: -e 0,100,80,1200,700"
« Letzte Änderung: 06.04.2019, 11:20:29 von kuehhe1 »

tml

  • Gast
Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #7 am: 06.04.2019, 00:21:32 »
wmctrl
(Beispiel-) Skript mit wmctrl zum Starten von Thunderbird mit Fenster oben links (sollte funktionieren):
#!/bin/bash
thunderbird &
# Pozess-ID ermitteln
pid=$!
# Fenster-ID ermitteln
while [ "$fid" == "" ]; do
        fid=$(wmctrl -lp | grep $pid | cut "-d " -f1)
done
# Erscheinungsort und Größe des Fensters festlegen (siehe manpage, "MVARG")
wmctrl -i -r $fid -e 0,0,0,250,250
exit 0

Edit:
anscheinend funktioniert, >devilspie< nur mit Ubuntu 17.10 (universe) und nicht mit LM19.1 Cin (bionic).
Sorry, hätte ich dran denken müssen: Aktuell ist
apt install devilspie2
Das funktioniert auch unter LM 19.x einwandfrei (read_me).
« Letzte Änderung: 06.04.2019, 00:35:27 von tml »

Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #8 am: 06.04.2019, 11:16:37 »
Aktuell ist
Code: [Auswählen]
apt install devilspie2
devilspie2 hatte ich sogar installiert aber immer nur devilspie gestartet. >:(

(Beispiel-) Skript mit wmctrl zum Starten von Thunderbird mit Fenster oben links (sollte funktionieren):
und wie es funktioniert.  :-* :D

Mein Script mit angepassten Positionswerten:#!/bin/bash
thunderbird &
# Pozess-ID ermitteln
pid=$!
# Fenster-ID ermitteln
while [ "$fid" == "" ]; do
        fid=$(wmctrl -lp | grep $pid | cut "-d " -f1)
done
# Erscheinungsort und Größe des Fensters festlegen (siehe manpage, "MVARG")
wmctrl -i -r $fid -e 0,100,80,1200,700
exit 0

das Script abgelegt als thunderbird.sh im:~/bin/thunderbird.sh
mein Befehl fürs Terminal und Menü>Einstellungen>Startprogramme:~$ sh -c ~/bin/thunderbird.sh

Frage: Wenn ich beim Autostart ein weiteres Programm starten und anpassen möchte wäre es möglich dieses in das bestehende Script einzubauen/anzuhängen oder ist ein besser und übersichtlicher ein separates Script zu verwenden?
« Letzte Änderung: 19.05.2019, 12:02:38 von kuehhe1 »

tml

  • Gast
Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #9 am: 06.04.2019, 11:23:25 »
Off-Topic:
[ein weiteres Programm] wäre es möglich dieses in das bestehende Script einzubauen/anzuhängen oder ist ein besser und übersichtlicher ein separates Script zu verwenden?
Möglich ist das natürlich, es wird aber unübersichtlich. Ich bevorzuge einzelne Skripte mit entsprechend bezeichnenden Dateinamen.

Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #10 am: 06.04.2019, 15:42:47 »
@tml,
gut dann lege ich wie vermutet für jedes weitere ein eigenes Script an.

Jedenfalls ist es nun optimal das nach Hochfahren und Anmeldung die sich automatisch öffnenden Anwendungen meine Desklets von Zeit, Wetter, Kalender oder Conky am rechten Bildschirmrand nicht mehr verdecken. ;)

Problemlösung mit "wmctrl" soweit erledigt, mal schauen was mit devilspie und devilspie2 möglich wäre.
« Letzte Änderung: 07.04.2019, 13:04:06 von kuehhe1 »

tml

  • Gast
Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #11 am: 07.04.2019, 12:22:13 »
was mit devilspie und devilspie2 möglich wäre
Unter ~/.config/devilspie2 (muss angelegt werden oder Programm einmal starten) als z.B. thunderbird.lua speichern:
if (get_window_name()=="Posteingang - Mozilla Thunderbird") then
-- x,y, xsize, ysize
set_window_geometry(100,80,1200,700);
end

Damit beim Start von Thunderbird auch immer der Posteingang als bevorzugter Ordner ausgewählt ist, bietet sich die Installation des Add-ons "manually sort folders" an, da kann u.a. auch der Startordner vorgegeben werden.

Re: Thunderbird 60, wie Fensterposition speichern?
« Antwort #12 am: 07.04.2019, 19:30:56 »
@tml,
ich habe devilspie2 installiert, das Script-Verzeichnis und darin das Script thunderbird.lua erstellt~/.config/devilspie2/thunderbird.lua
Im Terminal mit devilspie2 -d gestartet:~$ devilspie2 -d
Running devilspie2 in debug mode.

Using scripts from folder: /home/kuehhe1/.config/devilspie2
------------
List of Lua files handling "window_open" events in folder:
/home/kuehhe1/.config/devilspie2/google-chrome.lua
/home/kuehhe1/.config/devilspie2/thunderbird.lua
/home/kuehhe1/.config/devilspie2/vlc.lua
List of Lua files handling "window_close" events in folder:
List of Lua files handling "window_focus" events in folder:
List of Lua files handling "window_blur" events in folder:
------------
Ok es funktioniert, devilspie2 korrigiert das sich öffnende thunderbird und google-chrome Fenster.

Die automatische Fensteranpassung erfolgt durch den unverzögerten Autostart von devilspie2 wenn die Anwendungen thunderbird und google-chrome anschließend automatisch verzögert oder manuell gestartet werden.

Für weitere zu positionierende Anwendungen muß dann je ein *.lua Script im: ~/.config/devilspie2 liegen, welche alle beim Autostart von devilspie2 eingelesen würden und die sich öffnenden Anwendungsfenster korrigiert.

Hab testhalber noch drei weitere *.lua Scripte erstellt wobei ich bemerkte das devilspie2 sein Script-Verzeichnis überwacht, somit muß devilspie2 nicht erst beendet und neu gestartet werden. Aber leider werden die Fenster für vlc, LibreOffice und Jameica/Hibiscus (Java) nicht korrigiert. Wobei ich bei Jameica ein Auge zudrücke denn beim Start über das Terminal:sh /opt/jameica/jameica.sh
rauscht ne Menge durch Edit: und die Position und Fenster Größe lassen sich nicht beeinflussen.

Edit:Für den Problemfall "Jameica-Hibiscus" fand ich soeben doch noch eine Lösung mit wmctrl. Ich hatte den Startbefehl im Script ~/bin/jameica.sh falsch geschrieben, im Script muss nicht nur der Programmname "Jameica", sondern der /Pfad/zur /Jameica.bin ( sh /opt/jameica/jameica.sh )eingetragen werden. Danach wurde Jameica-Hibiscus gestartet und das Fenster wie gewünscht positioniert. :D

Das Script der ~/bin/jameica.sh (Jameica wird bei mit persönlichem -p PASSWORT gestartet werden:
#!/bin/bash
sh /opt/jameica/jameica.sh -p PASSWORT &
# Prozess-ID ermitteln
pid=$!
# Fenster-ID ermitteln
while [ "$fid" == "" ]; do
        fid=$(wmctrl -lp | grep $pid | cut "-d " -f1)
done
# Erscheinungsort und Größe des Fensters festlegen (siehe manpage, "MVARG")
wmctrl -i -r $fid -e 0,100,80,1200,700
exit 0

Augenscheinlich lässt es sich mit devilspie2 einfacher regeln, da nur ein Starter für devilspie2 in Startprogramme und je ein *.lua Script pro Anwendung in:~/.config/devilspie2 zur Realisierung genügt. Aber die Positionierung erfolgt dabei nicht reproduzierbar an gleicher Stelle.
Mit wmctrl ist jeweils ein Starter im Menü, optional in Startprogramme und ein Script in: ~/bin/ je Anwendung erforderlich. Edit: Nun hab ich Qual der Wahl.

Resümee, hier erfüllt wmctrl optimal meine Anforderungen.

Ich bedanke mich für Eure tolle Unterstützung ;)

Thema [gelöst].
« Letzte Änderung: 19.05.2019, 12:51:49 von kuehhe1 »