Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.05.2019, 07:31:37

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 591056
  • Themen insgesamt: 47865
  • Heute online: 467
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Mint 19 Startpschwierigkeiten mit Eclipse  (Gelesen 394 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux Mint 19 Startpschwierigkeiten mit Eclipse
« am: 16.03.2019, 21:51:56 »
Hallo,
ich habe mir Linux Mint 19.1.Cinnamon 32bit aus der Iso in eine virtuelle Maschine installiert.
Ich habe aus der Anwendungsverwaltung Eclipse installiert, Version kann ich nicht sagen?
Beim Start kommt leider eine Fehlermeldung (siehe den Screenshot).
Als JDK meldet sich ein "opensdk 10". Von dem habe ich keine Ahnung, bin auch in Linux eher
ein Newbie. Unter Windows würde ich Eclipse Luna und Java SDK 8 nehmen.
Ich nehme schon an, da paßt irgendwas mit Eclipse oder SDK nicht - aber wie ändert man das in
Linux?
Noch eine weitere Frage. In Lazarus habe ich ein Programm geschrieben, welches SQLite benötigt.
Bei meinem bisherigen System war SQLite ja schon länger drauf, darum fiel es mir nicht auf.
Jetzt aber in einem neuen Linux muß ein Install von libsqlite3-dev gemacht werden (siehe in dem anderen
Screenshot unten mit dran). Danach läuft es, sowohl bestehende binaries als auch neu compiliert
mit Lazarus.
Nur mein Problem dabei: wenn ich die binary weitergebe - wie sage ich es den Nutzern, daß das installiert
werden muß. Kann man das nicht automatisieren? Meine Internetrecherche ergab, eigentlich sollte SQLite
immer schon in der Linux-Installation drin sein. In Windows gebe ich neben der eigentlichen Datenbank
einfach eine DLL-Datei mit.
Danke für eure Tips
Bernd

Re: Linux Mint 19 Startpschwierigkeiten mit Eclipse
« Antwort #1 am: 17.03.2019, 18:19:15 »
Also irgendeine Eclipse-Version würde ich nicht installieren; es muss ja mindestens klar sein, ob 32bit oder 64bit. Dazu muss es dann auch eine entsprechende Java-Version geben.
Die installiert man am besten via Terminal, z.B.:
sudo apt-get install openjdk-11-jre openjdk-11-jdkKeine Angst vor OpenJdk; das ist ja eh die Basis von Oracles Java-Ausgabe.

Man kann unter Linux auch mehrere unterschiedliche Java-Versionen installieren. Man kann dann auf Kommandozeile umschalten, welche man verwenden möchte. Das geht mit sudo update-alternatives --config java
Dann auf die Eclipse-Seite gehen, und die passende Version für Linux(!) ziehen. Dabei bekommt man ein Archiv, das man einfach irgendwohin entpacken; z.B. nach /opt/eclipse. Dort liegt dann eine "eclipse"-Datei, die man starten kann. Man kann diese natürlich auch in den Desktop einbinden.


Re: Linux Mint 19 Startpschwierigkeiten mit Eclipse
« Antwort #2 am: 17.03.2019, 22:41:33 »
Hey,
ok danke - habe jetzt die vorinstallierte Eclipse runter geschmissen und mir eine Luna/32 geholt. dazu ein OpenSDK 8.
Lief soweit, konnte meinen Workspace neu builden.
Was ich nicht verstehe - wenn man so eine relativ neue Installation (19.1) macht, warum passen dann Eclipse und SDK
nicht zusammen?

Zwei Probleme habe ich noch. Eclipse bzw eine App darin kann SQLite nicht finden? Bricht deswegen ab.
Ich hatte ja in meiner Frage auch von Lazarus geschrieben, das das SQLite nicht finden konnte, da half aber dieses 2.Install.
Eclipse sagt mir nun aber nicht, wo das Problem ist?

Re: Linux Mint 19 Startpschwierigkeiten mit Eclipse
« Antwort #3 am: 18.03.2019, 00:00:23 »
Versuche einfach einmal über die Paket-Verwaltung das Paket 'sqlite' zu installieren, sollte dann gefunden werde denke ich mal stark.

Re: Linux Mint 19 Startpschwierigkeiten mit Eclipse
« Antwort #4 am: 18.03.2019, 10:04:17 »
Also ich bin da einige Zeit raus aus der Java Entwicklung und speziell Eclipse.

Aber früher hat man sich immer die neuester Edition von der Website gezogen.

Bieten auch ein 64-Bit Linux Variante an.

https://www.eclipse.org/downloads/packages/


Meines Wissens war da immer die passende Java Development Kit Edition gebundelt, um Eclipse laufen zu lassen.

Benötigte man für die Entwicklung seiner Anwendung ein andere Java Edition, dann konnte man die unter Eclipse separat einhängen.



Re: Linux Mint 19 Startpschwierigkeiten mit Eclipse
« Antwort #5 am: 26.03.2019, 20:30:23 »
@ malvindra: die Eclipse läuft jetzt soweit. Und nein, neu ist nicht immer gut, so ist jedenfalls meine Erfahrung. Dann geht immer irgendwas in Java nicht mehr, was ich 2015 mal gelernt habe...
Außerdem suchte ich explizit mal eine 32-bit Version u.a. weil meine Kundin auch nur ein 32-bit-System hat, habe ich zum Compilieren ein 32-bin Linux-Mint in einer VM aufgesetzt, ausschließlich nur dafür ::).... (eigentlich wegen Lazarus, das mit Java habe ich nur zusätzlich versucht).

@losrobos: in der Anwendungsverwaltung fand ich nur ein Sqlite3, das habe ich auch installiert - allerdings finden weder Lazarus noch Java da hin, die Programme laufen deswegen nicht.
Tut mir leid, daß ich in Linux so wenig Ahnung habe. In Windows habe ich nur immer eine sqlite.dll in das Aufrufverzeichnis beigegeben und dann gings.
Wenn ich die entsprechende Datei in Linux finden könnte?

Re: Linux Mint 19 Startpschwierigkeiten mit Eclipse
« Antwort #6 am: 26.03.2019, 20:45:43 »
Linux Mint legt vor allem Wert auf Langlebigkeit, ich selbst lege Wert auf aktuelle Software ohne viele Umstände. Hin und wieder muss man sich entscheiden das etwas zwischen Stabilität und Aktualität sein soll. Ich selbst setze auf Debian Sid wo man die absolute Kontrolle hat, aber etwas Wissen voraus gesetzt wird. Will man es extrem einfach haben mit Linux, und dazu sehr aktuelle Software nimmt man Solus OS, ist die gewünschte Software nicht vorhanden meldet man sich als Entwickler an wozu man keiner sein muss und schreibt das man diese gewünschte Software unbedingt braucht, meist dauert es keine Woche und die Software lässt sich per Klick installieren.