Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.05.2019, 09:47:13

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22049
  • Letzte: sinclaire
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 591062
  • Themen insgesamt: 47865
  • Heute online: 543
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Dateien aus Netzwerk mit "Schlosssymbol"  (Gelesen 342 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Dateien aus Netzwerk mit "Schlosssymbol"
« am: 14.03.2019, 17:54:09 »
Hallo,
ich bin neu hier und wie ihr euch denken könnt bring ich ein Problem mit  .
Erst einmal ein paar Daten:

Rechner A Linux mint 19.1 mate
Eine Direktverbindung ( Ip4 Einstellung nur per Link-Local ) mit Rechner B
Ein mit Rechtsklick / Freigabeoptionen freigegebener Ordner mit Gastzugriff
Ein Crossover Kabel
Rechner B Windows Vista   
Freigabe von Dateien eingeschaltet Netzwerkennung auf An
"ping" funktioniert in beide Richtungen

Mein Wissensstand in Sachen Netzwerk und Tiefergehender Linux Materie eher schlecht !

Mein Problem ist ich kann den Linux Rechner von Vista aus sehen und darauf zugreifen ,andersrum nicht !
Damit kann ich noch Leben (wenn jemand eine Lösung hat nehme ich sie gerne  :D ).
Wenn ich jetzt Daten vom Vista Rechner in den freigegebenen Ordner von Linux mint verschiebe tauchen sie dort
mit einem kleinen Schlosssymbol auf und ich bin Laut Eigenschaften nicht der Besitzer der Daten sondern der  Rechner B von dem die Daten  kommen  .
Ich kann sie aber Löschen und verschieben sie behalten nur dieses Schlosssymbol und die damit verbundenen Besitzer.
Kann man das ändern ,und warum ist das soo? ???


Gruss markus

« Letzte Änderung: 16.03.2019, 11:44:32 von MarkusJ »

Re: Dateien aus Netzwerk mit "Schlosssymbol"
« Antwort #1 am: 14.03.2019, 18:56:51 »
warum ist das soo?
Weil du Daten zwischen 2 völlig verschiedenen Dateisystemen verschiebst. NTFS und ext4. Linux erkennt, dass die Daten nicht dem angemeldeten Linuxuser gehören, was ja auch richtig ist.

Re: Dateien aus Netzwerk mit "Schlosssymbol"
« Antwort #2 am: 15.03.2019, 05:36:43 »
Hallo,
danke für die Antwort.
Also wäre das zwischen zwei ext4 Dateisystemen nicht passiert ?
Ich hätte gedacht das wenn ich Daten zu einem Ordner in Linux Mint  verschiebe ,
der angemeldete Benutzer in Linux Automatisch der Besitzer der Dateien wird.

Gruß Markus

Re: Dateien aus Netzwerk mit "Schlosssymbol"
« Antwort #3 am: 15.03.2019, 13:53:44 »
Hi :)
dann stimmt mit deinem samba irgendwas nicht...
welchen ordner hast du frei gegeben? (der freigegebene auf dem linux rechner ist nur der, der vom anderen rechner (vista) gesehen wird...

vom vista (hoffe du arbeitest damit nicht mehr im internet, da tot)   kannst du normalerweise in jeden ordner deines home kopieren.

die dateisysteme der rechner sind über das netzwerk völlig transparent.

Re: Dateien aus Netzwerk mit "Schlosssymbol"
« Antwort #4 am: 15.03.2019, 16:02:44 »
Hallo,
Ja  8) der Vista Rechner hängt nicht am I-Net wird nur benötigt um ein paar alte Scanner zu betreiben für die es
keine aktuellen Treiber mehr gibt.  Und die Gescannten Dia s sollen schwups ... per Netzwerk zum bearbeiten auf
den Linux Rechner.
Hmm muss sagen an Samba habe ich mich etwas versucht vielleicht habe ich da n  murks veranstaltet.
Ich versuche das mal zu erklären :
Ich habe ein Ordner auf dem Linux Desktop erstellt und ihn mit Rechtsklick >Freigabeoptionen >Ordnerfreigabe freigegeben
(Der Ordner der jetzt die übertragenen  Dateien mit dem Schlosssymbol enthält ).
Damit ich ihn nicht per Gastzugang freigeben muss ,weil  er dann auch auf anderen Rechnern  die per Router in einem
zweiten Netzwerk mit den Linuxrechner hängen geöffnent werden kann,habe ich zuerst einen Benutzer angelegt ohne homeverzeichniss und danach
mit Samba den selben Benutzer angelegt der
den selben Namen und Passwort wie der Benutzer auf dem Vista Rechner hat (hab mich soweit ich kann an diesen Artikel gehalten https://wiki.ubuntuusers.de/Samba_Server/ ) .
So sollte  der Vista Rechner ohne Passworteingabe  auf den Linuxordner zugreifen  können, Richtig ?
Vieleicht liegt da der Hund begraben... ?

Gruß markus

Re: Dateien aus Netzwerk mit "Schlosssymbol"
« Antwort #5 am: 16.03.2019, 09:37:14 »
Hallo,
das Problem ist gelöst  ;D
"ethron" hat mir geholfen !
Habe meine angelegten Samba Benutzer gelöscht und ein Samba User für meinen
Linux Benutzer  angelegt,wie hier beschrieben > https://www.ehlertronic.de/linux/tipps-tricks/kleine-tipps.html#c654.
Nun bin ich  auf Linux auch der Besitzer der Dateien und das Schlosssymbol ist weg !

Vielen dank nochmal !

Gruß markus