Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
23.03.2019, 16:20:04

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21725
  • Letzte: mel1203
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 580851
  • Themen insgesamt: 47031
  • Heute online: 585
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [erledigt] E-Mail Client --Mailspring  (Gelesen 399 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] E-Mail Client --Mailspring
« am: 14.03.2019, 09:24:47 »
Guten morgen,

bin eben auf eine Mail-Clienten Namens "Mailspring" gestoßen und habe es mir unter Ubuntu Budgie 18.04.2 mal installiert.

War angenehm über den Aufbau überrascht und ist m.M.n. eine gute Alternative zu Thunderbird.

https://getmailspring.com/download

Ist wie immer auch eine Frage des Geschmacks und die Zuneigung bzw. Ablehnung die "Jeder" zu den Softwareprogrammen hat.

In meinen Augen aber eine Empfehlung wert.

Danke. ;)
« Letzte Änderung: 14.03.2019, 19:23:25 von Zerberus »

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #1 am: 14.03.2019, 09:54:32 »
Wozu?
TB kann man auch "schön machen"

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #2 am: 14.03.2019, 12:29:00 »
@Borrtux,

soll keine Kritik sein,hier war nicht von "schön machen" die Rede,sondern vom Aufbau und Funktionalität und da hat Mailspring in meinen Augen was und ist nicht nur schön anzusehen.
Aber jeder ist seines Glückes Schmied und mir gefällt die "Mailspring"-Schmiede. ;D

Und vergleichen kann man auch erst, wenn man beides benutzt hat. ;)

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #3 am: 14.03.2019, 12:38:38 »
Eine "Vorstellung" ist in meinen Augen etwas mehr als eine "lobende Erwähnung", d.h. du könntest mehr darüber schreiben, was an dem Programm deiner Meinung nach besser ist als TB.

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #4 am: 14.03.2019, 12:39:52 »
Details wären nett. Unterschiede, Optionen. Sonst ist es nur ein Popcornthread...
Edit: zeitgleich mit toffifee geschrieben

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #5 am: 14.03.2019, 14:05:58 »
Ok,Popcorn habe ich nicht zur Hand,dann schreibe ich mal kurz was dazu:

1. Nach der Accounteinrichtung sind alle empfangenen-gesendeten-Mails sofort einsehbar und abrufbar,Thunderbird rödelt sich hier einen Wolf.

Im Anhang 2 Screenshots zur Ansicht und Aufteilung.
Und einen Link von "Mailspring" mit entsprechender Anleitung + Erklärung.

https://foundry376.zendesk.com/hc/en-us

Das zu lesen müsste auch ohne Popcorn möglich sein und wenn nicht,dann last es Euch schmecken. :D

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #6 am: 14.03.2019, 14:45:40 »
Sieht auf den ersten Blick interessant aus aber $8/Monat für "später versenden" ist schon happig

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #7 am: 14.03.2019, 17:07:03 »
1. Nach der Accounteinrichtung sind alle empfangenen-gesendeten-Mails sofort einsehbar und abrufbar,Thunderbird rödelt sich hier einen Wolf.
Wenn ich mal TB (früher) bzw. KDEkontact einrichte ist auch alles immer sofort da. Keine rödelnde Wölfe in Sicht.

Zitat
*2. fehlt*
Würde ich mal mit Security befüllen... Für Mailspring muss man eine ID einrichten, welche eindeutig zuzuordnen ist. Laut Datenschutzerklärung sendet Mailspring Daten (welche denn?) an Drittanbieter.
Zitat
Diese Drittanbieter-Services erhalten Ihre E-Mail-Adresse und Ihren Namen und bewahren diese Daten gemäß ihren eigenen Richtlinien sicher auf.
Unter anderem gehen diese Daten von Mailspring zur Verwendungsanalyse an SENTRY. Dort wiederum lese ich in PrivacyPolicy Folgendes:
Zitat
Wir geben Ihre personenbezogenen Daten mit Ihrer Einwilligung weiter oder, falls erforderlich, um
Ihnen die Dienste bereitzustellen. Wir teilen Ihre Daten auch mit Anbietern, die in unserem Auftrag
arbeiten.  ...
Sentry : Sitz in US - CA - San Francisco
Mailspring aka Zendesk : Sitz in Sitz in US - CA - San Francisco

Mmmmhh.... und dazu alles ganz modern in der Cloud unter amerikanischen Recht.

Ausser etwas BlinkiBlinki erschliesst sich mir noch nicht wirklich, was an Mailspring toll ist. Ich bin offen für erhellende Tipps, da es mich wirklich interessiert. Eventuell habe ich auch was übersehen.  :)

Das zu lesen müsste auch ohne Popcorn möglich sein und wenn nicht,dann last es Euch schmecken. :D
Ich ess kein Popcorn  :)

Beste Grüße
« Letzte Änderung: 14.03.2019, 17:34:37 von nativeworld »

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #8 am: 14.03.2019, 19:02:18 »
Wenn ich das so von @nativeworld lese, bleibe ich viel lieber bei Thunderbird.

Auf schwächerer Hardware habe ich mittlerweile zudem Geary installiert, was rein von der Optik her Mailspring ein wenig ähnelt. Es dürften aber wohl einige Funktionen gegenüber Mailspring fehlen.

8$ pro Monat für ein paar Pro-Features, halte ich auch für nicht gerade günstig.

Hylli

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #9 am: 14.03.2019, 19:23:02 »
Hallöchen,

nach dem ich mich wohl vom 1. Eindruck habe blenden lassen und  auch zu meiner eigenen Schande und Recherche gestehen muss,da ist was faul im Staate "Mailspring" und gebe @nativeworld von seiner Argumentation her vollkommen Recht.
Mehr wie Blinki-Blinke wird das wohl nichts.

Klappe zu Affe tot.
Schwamm drüber.
Setzte Beitrag auf erledigt.
Danke für,s antworten und die offenen Worte. ;D

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #10 am: 14.03.2019, 19:41:00 »
Bin da im Übrigen ganz bei hylli. Ich verwende schon seit längerem nur geary und habe das mal bei elementary OS kennengelernt. Ganz klar, das Programm kommt bei weitem nicht an den Funktionsumfang von TB ran, mir reicht das Tool aber. Ist schnell, sieht nach was aus und für Benutzer denen E-Mail Grundfunktionen reichen könnte das eine Alternative sein.
Dann gibt es noch sylpheed als Leichtgewicht. Habs aber noch nicht getestet.

Re: E-Mail Client --Mailspring
« Antwort #11 am: 15.03.2019, 19:52:30 »
Ich war auch mal auf der Seite.
Mailspring stammt (Code) von Nylas oder N1, ab. Damals gab es diesen Dienst auch schon in 2 Varianten, wie hier. Aber wie oben schon beschrieben kann man sich die 8 € sparen, da man "später senden" auch mit ein paar Mausklicks in TB ohne das Geld einrichten kann. Wer möchte sollte dann lieber 8€ an den Plugin Entwickler schicken, der wird sich sicherlich freuen ;-)