Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
22.08.2019, 22:46:45

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22431
  • Letzte: ND:YAG
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 604729
  • Themen insgesamt: 48974
  • Heute online: 659
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux Live USB-Stick: Zugriff auf von Hacker gekaperten Windows Rechner riskant?  (Gelesen 726 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kann der bootfähige Linux USB-Stick theoretisch dadurch infiziert werden? Ich möchte mir dadurch nicht später mein eigenes Linux Sytem infizieren.

Oder anders gefragt:
Ist der Live Stick wirklich read-only?
« Letzte Änderung: 12.03.2019, 21:10:16 von hallo »

Ist er, wenn kein persistenter Speicher eingerichtet ist.
Im Zweifel kann man ihn auch einfach platt machen und ein neues Live-System aufspielen.

Zusätzlichen Schutz böte ein USB-Stick mit mechanischem Schreibschutz.

...wobei man allerdings aufpassen muss - es gibt Modelle, wo dieser Schreibschutzschalter nicht in Hardware den Schreibzugriff aus- oder einschaltet. Die haben dann mehr fake-Funktion....nicht echt.
Gerade bei SD-Speicherkarten ist dem wohl immer so.

Ich habe das selbst seinerzeit aber auch nur gelesen ...

"Netac" baut wohl auf jeden Fall einen echten Hardware-Schreibschutz ein....wer noch, kann ich nicht sagen. Deshalb sind diese Sticks auch ziemlich teuer. Aber für zum Bsp. ein Banking-System ideal.....

Lt. der verlinkten Seite ist der Schreibschutzschalter beim preisgünstigen Trekstore hardwareseitig. Von dem habe ich noch so ein 1GB-Uraltteil mit dem abgebildeten Schiebeschalter.
Netac-USB-Sticks finden sich dort auch auf der Liste "der Guten". :)

https://www.vkldata.com/Hardware-mit-Schreibschutz

chip

  • Gast
Zusätzlichen Schutz böte ein USB-Stick mit mechanischem Schreibschutz.

Empfehlenswert auch die Kanguru Flash Blue USB 3.0.
Ich habe zwei im einsatz.

Definitiv NEIN! Der Schreibschutzschalter einer SD-Karte ist meines Wissens nach kein echter Hardware-Schreibschutz.
Der kann wohl ausgehebelt werden, wie mir bekannt ist - leicht sogar.

Ist der Live Stick wirklich read-only?
dann brenn dir ne Live-DVD und arbeite mit der, die ist garantiert ro, und wenn du fertig bist haust du sie in den Müll und fertig.