Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.05.2019, 07:21:09

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 591056
  • Themen insgesamt: 47865
  • Heute online: 467
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Linux findet keinen Startpunkt  (Gelesen 469 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linux findet keinen Startpunkt
« am: 09.03.2019, 03:53:17 »
LM 18.3 KDE
Hilfe! Ich habe nur Linux installiert. Das System läuft schon 2 Jahre, plötzlich findet er den Startpunkt nicht. Bleibt bei initrams stehen: File System check failed.
Fsck Status Code 4.
Mit einen USB-Stick Livesystem gibt es auch keinen Zugriff auf meine Ordner: Error Mounting /Pfad.....  'mount -t "iso9690" -o
Habe auch eine RettungsDVD, weiß aber nicht, was zum machen ist.
Kann man das reparieren?

Re: Linux findet keinen Startpunkt
« Antwort #1 am: 09.03.2019, 09:59:20 »
File System check failed.
Dann kommst du natürlich auch per Livesystem nicht so einfach an die Daten, da die Partition nicht eingehängt werden kann.
https://forum.ubuntuusers.de/topic/fsck-died-with-exit-status-4/ könnte möglicherweise weiterhelfen....

Re: Linux findet keinen Startpunkt
« Antwort #2 am: 10.03.2019, 03:01:19 »
LM18 kde
Also mit rescueDVD habe ich mit testdisk sda1 so hingekriegt, dass ich auf meine Daten zugreifen kann. Auch wenn sda1 als bootable angezeigt wird, bleibt sie beim Hochfahren in der busybox hängen. Wenn ich vom USB- Stick nochmal installiere, sind dann meine Daten weg oder bleiben sie erhalten?

Re: Linux findet keinen Startpunkt
« Antwort #3 am: 10.03.2019, 08:24:33 »
Wenn du keine separate Home Partition hast sind sie natürlich weg.
Ich würde in jedem Fall die Daten sichern und dann den SMART Status der Platte prüfen, ob die noch verlässlich ist. Das geht mit "Laufwerke". Je älter die HDD (falls es eine ist), desto wahrscheinlicher wird ein Ausfall...
« Letzte Änderung: 10.03.2019, 10:04:54 von toffifee »

Re: Linux findet keinen Startpunkt
« Antwort #4 am: 14.03.2019, 22:51:23 »
LM19 Cinnamon
Nach langen Reparaturversuchen habe ich das System neu installiert. War nur LM 19 Cinnamon und nicht KDE zu bekommen. Die Neuinstallation war viel kürzer als die mühseligen Reparaturversuche. Jetzt muß ich mich umstellen, okay, aber gibt es bei Cinnamon kein Hibernate und kein Suspend? Nicht mal ein Swappartitione wurde angelegt. Kann man das erstellen?

Re: Linux findet keinen Startpunkt
« Antwort #5 am: 15.03.2019, 06:28:29 »
Nicht mal ein Swappartitione wurde angelegt
Hi,
das ist so weit auch korrekt. Da bei LM 19 ein Swap-File verwendet wird. Eine Swap-Partition - wenn gewünscht, sollte bei der Installation angelegt werden.

Re: Linux findet keinen Startpunkt
« Antwort #6 am: 15.03.2019, 11:23:13 »
Kann man nachträglich noch  eine Swap-partition einrichten und und hibernate installieren?

Re: Linux findet keinen Startpunkt
« Antwort #7 am: 15.03.2019, 14:55:17 »
gibt es bei Cinnamon kein Hibernate und kein Suspend?
in Cinnamon findet die Synaptik-Paketverwaltung das Paket "hibernate" ich habe es aber nicht installiert. Stattdessen führe ich die Befehle für >Hibernate< und >Suspend> mit diesen Befehlen aus:
systemctl suspendund
systemctl hibernate
« Letzte Änderung: 15.03.2019, 15:59:34 von kuehhe1 »

Re: Linux findet keinen Startpunkt
« Antwort #8 am: 15.03.2019, 15:29:57 »
Ich habe "hibernate" installiert. Wenn ich systemctl suspend eingebe, springt er zum Anmeldeschirm, wenn ich systemctl hibernate eingebe, geht er zwar in den Tiefschlaf, schaltet sich aber nach 2,3 Sekunden wieder ein.
Vermutlich fehlt eine swap-partition um den aktuellen Schirm zu speichern?

Re: Linux findet keinen Startpunkt
« Antwort #9 am: 15.03.2019, 16:02:50 »
Vermutlich fehlt eine swap-partition um den aktuellen Schirm zu speichern?
korrekt Hibernate benötigt eine /swap Partition

Kann man nachträglich noch  eine Swap-partition einrichten
normalerweise legt man die /swap Partition während der Installation Manuell unter "Etwas Anderes machen" an. Wenn du gerade erst frisch installiert hast wäre jetzt noch der richtige Zeitpunkt das relativ einfach nachzuholen. Nächträgliches Anlegen einer /swap habe ich noch nie gemacht, wird aber im UU-Wiki erklärt: https://wiki.ubuntuusers.de/Swap/

Wenn ich systemctl suspend eingebe, springt er zum Anmeldeschirm
sollte eigentlich nicht geschehen.
Wurde denn nach deiner Neuinstallation schon ein Erst-Upgrade oder Full-Upgrade durchgeführt?
Erst-Upgrade mit:apt update && apt dist-upgrade -ydas angehängte > -y< erübrigt upgrade bedingte Bestätigungen der Rückfragen.

Anschliessend erst mal das System einrichten, Treiber für Grafik, acpi,... und dergleichen, erst später die Feinheiten.
« Letzte Änderung: 15.03.2019, 17:04:22 von kuehhe1 »