Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.05.2019, 03:02:17

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 590345
  • Themen insgesamt: 47791
  • Heute online: 185
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 2
Gäste: 92
Gesamt: 94

Autor Thema:  HP 15-db0320ng Notebook: Erfahrungen mit Linuxtauglichkeit (insbesondere WLAN)?  (Gelesen 899 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ich kriege das WLAN nicht zum Laufen. Vom Life-USB-Stick gebootet (Mate 19.1).
WLAN-Taste ist Fn+F12. Ohne erkennbaren Erfolg (Status-LED für WLAN gibt's leider nicht).

Falls jemand das WLAN dieses Notebook zum Laufen gebracht hat, wär diese Info eine Motivation für mich.

Zeig mal bitte die Ausgabe von
rfkill listund
inxi -Fz

Im Anhang die Ausgaben Deiner zwei Kommandos.

Laut vorinstalliertem Windows heisst die WLAN-Karte: Realtek RTL8723DE 802.11b/g/n PCIe Adapter.
Diese Anleitung klingt erfolgversprechend.
Würde am liebsten die WLAN-Karte ersetzen. Aber das ist mir zu heikel (kein Wartungsschacht).

Off-Topic:
Bitte die Terminalausgaben nicht anhängen, sondern im Text als Codeblock (was das ist: siehe Hilfe), danke.
System:    Host: mint Kernel: 4.10.0-38-generic x86_64 (64 bit)
           Desktop: MATE 1.18.0  Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   System: HP product: HP Laptop 15-db0xxx v: Type1ProductConfigId
           Mobo: HP model: 84AE v: 86.20 Bios: Insyde v: F.11 date: 08/20/2018
CPU:       Quad core AMD Ryzen 5 2500U with Radeon Vega Mobile Gfx (-HT-MCP-) cache: 2048 KB
           clock speeds: max: 2000 MHz 1: 1600 MHz 2: 1600 MHz 3: 1600 MHz
           4: 1600 MHz 5: 1600 MHz 6: 1600 MHz 7: 1600 MHz 8: 1600 MHz
Graphics:  Card: Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Device 15dd
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: fbdev,ati (unloaded: vesa,radeon)
           Resolution: 1920x1080@77.00hz
           GLX Renderer: Gallium 0.4 on llvmpipe (LLVM 4.0, 128 bits)
           GLX Version: 3.0 Mesa 17.0.7
Audio:     Card-1 Advanced Micro Devices [AMD] Device 15e3
           driver: snd_hda_intel
           Card-2 Advanced Micro Devices [AMD/ATI] Device 15de
           driver: snd_hda_intel
           Sound: Advanced Linux Sound Architecture v: k4.10.0-38-generic
Network:   Card-1: Realtek RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller
           driver: r8169
           IF: eno1 state: down mac: <filter>
           Card-2: Realtek Device d723
           IF: N/A state: N/A speed: N/A duplex: N/A mac: N/A
Drives:    HDD Total Size: 1136.2GB (0.0% used)
           ID-1: /dev/sda model: TOSHIBA_MQ04ABF1 size: 1000.2GB
           ID-2: /dev/sdb model: SAMSUNG_MZNLN128 size: 128.0GB
           ID-3: USB /dev/sdc model: Rainbow_Line size: 4.1GB
           ID-4: USB /dev/sdd model: USB_DISK_2.0 size: 3.9GB
RAID:      No RAID devices: /proc/mdstat, md_mod kernel module present
Sensors:   System Temperatures: cpu: 35.0C mobo: 20.0C
           Fan Speeds (in rpm): cpu: N/A
Info:      Processes: 212 Uptime: 2 min Memory: 524.0/11732.0MB
           Client: Shell (bash) inxi: 2.2.35
0: hci0: Bluetooth
Soft blocked: no
Hard blocked: no
Die Anleitung scheint zu passen, ja.
« Letzte Änderung: 09.03.2019, 10:49:58 von toffifee »

Hallo,
bei der WLAN-Karte handelt es sich um eine Realtek RTL8723de. Der Treiber muss manuell nachinstalliert werden.

Genaue techn. Beschreibung: RTL8723de / PCIe ID 10ec:d723

https://wiki.ubuntuusers.de/WLAN/Karten/Realtek/ (sorry, wurde ja bereits verlinkt / Hinweis zu Bluetooth beachten!)

Das Gerät müsste für einen Tausch der WLAN-Karte teildemontiert werden. Ganz übelst ist hier zudem, dass anscheinend nur eine Antenne verbaut wurde (Manual Seite 3)
http://h10032.www1.hp.com/ctg/Manual/c06147959
« Letzte Änderung: 09.03.2019, 12:14:11 von Flash63 »

Danke an alle. Ich habe mittlerweile WLAN nach der verlinkten Anleitung in meinem letzten Post einrichten können.

Wer über den Kauf des Notebooks nachdenkt:
Trotz Bestnote im Leistungstest der Notebooks bis 500 Euro in einer PC-Zeitschrift nervt mich neben dem WLAN-Problem dass Beenden|Bereitschaft nicht geht und beim Herunterfahren gefühlte 20 Sekunden das Mint Logo angezeigen wird. Der Fensteraufbau scheint mir trotz Installation von Linux auf der 128 GB SSD auch nicht gerade schnell (Fenster werden sichtbar von oben nach unten auf-/abgebaut). Ich bin aber kein Fachmann und weiß auch nicht welche M.2 SSD darin verbaut ist. Vielleicht eine aus Holz :'(
« Letzte Änderung: 09.03.2019, 15:00:59 von hallo »

Gründe dafür sind u.a., dass Du auf der aktuellen Hardware mit AMD Ryzen und Radeon Vega Grafik ein völlig veraltetes System einsetzt (Mint Mint 18.3 und 4.10.x Kernel).

Die Grafik arbeitet deshalb z.B. nur mit Framebuffer-Treiber ohne Hardwarebeschleunigung und die CPU und sonstige Peripherie wird so auch noch nicht richtig unterstützt.

Dann werde ich mal Mint 19.1 installieren und schauen ob es besser wird. Vielen Dank für den Hinweis!

Das könnte immer noch nicht genügen. Teste vergleichsweise ein Buntu 18.10.

Unter 19.1 tritt bis auf das lösbare WLAN-Problem kein weiteres mehr auf. Für mich ist das ein prima Ergebnis. Werde daher das Ubuntu 18.10 höchstens mal aus Neugier demnächst vom USB-Stick booten.

Hochfahren geht nicht ganz so schnell. Aber wenn ich richtig gegoogelt hab ist auch eine SSD SATA I verbaut.

Aber wenn ich richtig gegoogelt hab ist auch eine SSD SATA I verbaut.
gib doch einfach im Terminal
inxi -Fzein, dann siehst du was du für einen Rechner hast.

Wurde bereits durchgeführt. Das steht schon alles weiter oben. Neben der 1TB Standardfestplatte ist eine M.2 2280 SSD verbaut.  SAMSUNG_MZNLN128.

SAMSUNG_MZNLN128
wie kommt man dann bei ner Google-Suche auf SATA I?

Ich meine das beim Googeln in einer ebay Auktion gelesen zu haben.

Egal, dass mit Sicherheit ein 6GB SATA 3 Controller verbaut ist, davon kann man bei der aktuellen Hardware sowieso ausgehen. Man muss sich ja nicht immer um alles unnötigerweise einen Kopf machen  8)
« Letzte Änderung: 10.03.2019, 08:20:47 von Flash63 »