Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
24.05.2019, 09:25:58

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22049
  • Letzte: sinclaire
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 591062
  • Themen insgesamt: 47865
  • Heute online: 543
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Welches Linux für schwachen Rechner mit Player für mp3,wav für Natur aufnahmen  (Gelesen 1928 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Habe nach gefragt:

Ram 2 GB und Grafikkarte wird auch Benutzt 256 MB

CPU :  AMD Athlon 2650e  1.6 GHz
« Letzte Änderung: 09.03.2019, 04:06:05 von C64 »

Denke, dass die Hardware für den angedachten Zweck durchaus brauchbar ist.
Über die genaue Umsetzung müsste noch nachgedacht werden.
Ich würde mit einem schlanken System (z.B. Lubuntu oder LinuxMint LXDE) und einem (zusätzlichen) Benutzer mit eingeschränkten Rechten anfangen. 

Nur Lubuntu bietet die noch Möglichkeit:
https://wiki.ubuntuusers.de/Alternate_Installation/
Dabei kann die Mini-ISO verwendet (nur die nötigsten Komponenten, um den Rechner zu starten) und weiteren Komponenten über das Netz geladen werden.
https://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Netzwerkinstallation/#Mini-CD-Image
https://wiki.ubuntuusers.de/Minimalinstallation/

Evtl wäre auch eine OEM-Installation sinnvoll.
« Letzte Änderung: 09.03.2019, 09:37:40 von aexe »

Als Lehrer oder ehemaliger Lehrer, könnte doch das Budget für einen neues Notebook drin sein oder nicht?
Früher oder später muss so oder so etwas neues her. ;)

Zitat
Über die genaue Umsetzung müsste noch nachgedacht werden
Richtig, es soll ja auch vernünftig laufen. Muss ja kein High End Gerät sein.
Zumindest auf einer gescheiten Basis. Sonst verliert man schnell die Lust.

Früher oder später muss so oder so etwas neues her.
Alles geht irgendwann kaputt.
Bis dahin dürfte so ein alter Athlon schon noch taugen, als besserer mp3-Player.
Der Reiz könnte ja auch darin bestehen, alte aber noch funktionsfähige Geräte sinnvoll zu verwenden, anstatt sie einfach wegzuwerfen.
Die Schwierigkeit der Umsetzung sehe ich mehr in der reduzierten, begrenzten Anforderung als in der Leistungsfähigkeit.
Seine Vorstellung Linux Ohne Software nur das such / Play Programm sollte starten
Es sollte keine Lösch- Funktion sein .
« Letzte Änderung: 09.03.2019, 11:05:16 von aexe »

Seine Vorstellung Linux Ohne Software nur das such / Play Programm sollte starten

Wenn du dir zutraust, es zu installieren, nimm TinyCore (16mb). Auch auf dem schwachen Rechner ist das binnen weniger Sekunden gestartet. Dazu nimmst du noch ein Programm wie z.B. Rhythmbox zum Durchsuchen und Abspielen der mp3-Sammlung und fertig. 

man kann für schwache Hardware LMU Xfce oder Mate nehmen.
Die Grundinstallation von Manjaro (Arch) ist genau so simple wie LMU. Nur wer andere Programme habe will die nicht im Paketmanager sind, sollte entweder die Programme selber bauen oder im AUR suchen.

Alles hat Vor und Nachteile.

Aber nur für MP3 reicht LMU Xfce oder Mate.

(ich hab ein Laptop - CPU P6100 @ 2x2GHz und die Kiste läuft sowohl mit LMU Xfce,Mate als auch mit Manjaro Mate)

Klar würde das wohl auf der Hardware einigermaßen laufen.

Dagegen spricht...
Seine Vorstellung Linux Ohne Software nur das such / Play Programm sollte starten
Hylli


Ich Teste grade den Vorschlag von aexe .

Zitat
Dabei kann die Mini-ISO verwendet (nur die nötigsten Komponenten, um den Rechner zu starten) und weiteren Komponenten über das Netz geladen werden.
https://wiki.ubuntuusers.de/Downloads/Netzwerkinstallation/#Mini-CD-Image
Habe die älteste Iso genommen zum testen . ( 14.04 Trusty Tahr (LTS) )

Als mp3 Abspieler habe ich Audacious installiert über die konsole heißt da glaube ich Xterm.

Aber Audacious ist nicht das richtige .

Wird es alles getestet .

( 14.04 Trusty Tahr (LTS) )

Ist nächsten Monat EOL!

Ich würde dafür Lubuntu nehmen!
https://lubuntu.me/
http://cdimage.ubuntu.com/lubuntu/releases/18.04/release/lubuntu-18.04.2-desktop-i386.iso
Der Vorschlag ist auch nicht zu verachten und u. U. einfacher zu realisieren als eine Installation über Netz.
Also 18.04 evtl. auch noch 16.04 - aber 14.04 hat wirklich keinen Sinn.
« Letzte Änderung: 11.03.2019, 00:11:51 von aexe »

Ram 2 GB und Grafikkarte wird auch Benutzt 256 MB

CPU :  AMD Athlon 2650e  1.6 GHz

Meine CPU hat die gleiche "Leistung" (409 Punkte , cpubenchmark.net), RAM auch 2GB, ebenso Grafik die RAM raubt.
Bei mir läuft (edit: sogar!) LMDE 3 Cinnamon, zäh, aber es ist OK.
Man sollte aber tunlichst auf automatisierte CPU Fresser wie Timeshift oder automatische Updates verzichten die den Rechner minutenlang platt machen, zusätzlich die Swappiness auf 10 setzen.

( 14.04 Trusty Tahr (LTS) )

Ist nächsten Monat EOL!

Das ist überhaupt kein Problem mit diesen Rechner wird später nur die wiedergabe der Natur wieder gegeben und nichts anderes.

Also kein Firefox usw.
( Habe mir gedacht es verbraucht die wenigste leistung das 14.04 Trusty Tahr  ;D )

Ich muss nur noch was anderes in Richtung mp3 Verwaltung suchen weil der Audacious hat bei der suche nach z.b. kukuk ein komisches verhalten




Linux Mint 18.3 Mate läuft gut auf älterer Hardware.

Audacious ist ein guter Player, aber evtl. nicht für diesen Anwendungsfall.
Also anderen probieren https://wiki.ubuntuusers.de/AudioPlayer/


Warum nicht sowas wie LibreELEC? Gibt es doch bestimmt auch für PC.

LibreELEC gibt es für PC.
Kodi finde ich allerdings etwas "Overkill", wenn nur ein Audioplayer gebraucht wird.