Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.05.2019, 16:57:35

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22023
  • Letzte: elok
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 590296
  • Themen insgesamt: 47787
  • Heute online: 393
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Welches Linux für schwachen Rechner mit Player für mp3,wav für Natur aufnahmen  (Gelesen 1913 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo,

Mein ehemaliger Lehrer läuft seit Jahren in der Natur herum und nehmt Aufnahmen von allen möglichen auf in mp3.

Jetzt hat er mich gefragt ob er nicht seinen schwachen Rechner mit Linux und einen Such Programm für seine Aufnahmen installieren könnte.

Ich selber weiß nicht wie Ich sowas machen könnte.

Seine Vorstellung Linux Ohne Software nur das such / Play Programm sollte starten

Es sollte keine Lösch- Funktion sein .

Die Aufnahmen sind anfangs zeit nicht viele in WAV Format alles andere so wie Ich es verstanden habe in mp3

Das Such abspiel programm sollte die mp3 Dateien durch suchen .

z.b.
Vogel Kukuk
Bach an Wald
usw
Und Abspielen .

Würde so was gehen ?




Suchfunktionen hat jedes OS, und was ein "schwacher Rechner" ist, kann man auch nur spekulieren, bis du belastbare Fakten lieferst.... ;)

Schwacher Rechner ist ziemlich relativ, da würden ein paar Angaben (Modell, CPU, RAM(!!)) helfen.

Rechner ist meine ein Single Core 1.6 Ghz ( Muss erst nach fragen und glaube 4 GB ram )

Die Such Funktion soll in den Abspieler vorhanden sein .

Ich habe mir gedacht vllt würde Arch gehen mit einen mp3 Player ?

Aber habe arch noch nie installiert .


Bei deinen Kenntnissen würde ich von Arch die Finger lassen! LM mit Lxde sollte da auch gut drauf laufen noch.
Bessere Audioabspieler haben immer auch Verwaltungsfunktionen.
« Letzte Änderung: 08.03.2019, 19:35:05 von toffifee »

Es brauchen keine Programme und kein Desktop geladen werden.

Es braucht nur ein Abspiel Programm gestartet werden.

Bist du sicher, dass der werte Lehrer mit CLI Programmen hantieren möchte....?

naja da hast Du recht er möchte Bestimmt nicht mit Cli Hantieren aber wenn es nur einBefehl ist z.b. mp3player wer es noch ok-

Könnte man es nicht irgend wie Automatisch starten lassen ?

Ich glaube Ich sage Ihn das es so nicht geht wie er sich das Vorstellt.

Er wollte Rechner einschalten und der mp3player wird gestartet in diesen selbst kann man seine aufnahmen suchen.

Ist zu kompliziert anscheint .

Also lassen wir das vorhaben.



Warum nicht mit einem abgespeckten Desktop arbeiten?
Fette Progamme wie Libreoffice oder Gimp werden in dem Fall ja nicht gebraucht, könnten also entfernt werden. (Bei LXDE, MATE oder Xfce)
Zur Medienwiedergabe gibt es ja nette kleine Programme (wie z.B. Xplay oder Audacious), die sich auch in den Autostart legen lassen, wenn gewünscht.
MMn aber nicht notwendig.
Eine Suchfunktion hat, wie schon gesagt, jeder Dateimanager.
Doppelklick auf eine Datei und sie wird geöffnet bzw. eine Tondatei abgespielt.
« Letzte Änderung: 08.03.2019, 20:27:58 von aexe »


Ich würde evtl. mit einer Minimalinstallation von Ubuntu anfangen, darauf dann einen schmalen Desktop ohne Programme bzw. sogar nur ein Fenstermanager wie OpenBox.

https://wiki.ubuntuusers.de/Minimalinstallation/
https://wiki.ubuntuusers.de/LXDE_Installation/#LXDE -> bzw. sogar nur lxde-core
https://wiki.ubuntuusers.de/OpenBox/

Anschließend nur noch die absolut notwendigen Programme installieren, fertig.

Z.B. einen einfachen Audioplayer wie Pogo:
https://wiki.ubuntuusers.de/Pogo/

Hylli
« Letzte Änderung: 08.03.2019, 20:39:55 von hylli »

... Single Core 1.6 Ghz ... 4 GB ram..

Ist eine eher ungewöhnliche Kombination (Viel RAM mit einer ziemlich schlechten CPU) - bitte unbedingt mal klären, dann kann man sich erst Gedanken machen.

Bei mir läuft ein 1,8 GHz Single Core mit 2 GB RAM mit LMDE 3 Cinnamon(!). Für die Organisation einer MP3 Sammlung mit den Standard Playern reicht es aber allemal.

Um CPU zu entlasten würde lxde, mate oder xcfe verwenden

Ich habe mir gedacht vllt würde Arch gehen mit einen mp3 Player ?

Aber habe arch noch nie installiert .
Bei deinen Kenntnissen würde ich von Arch die Finger lassen!
...Falls Du es aber doch zum Laufen bekommst, gäbe es nichts Besseres.
Den Player noch drauf und in den Autostart..........sonst keine weiteren Updates und
keine Internetverbindung.
====> Das würde laufen, wie geschnitten Brot! :)

Wenn ich noch mal den Eingangsbeitrag lese:
Seine Vorstellung Linux Ohne Software nur das such / Play Programm sollte starten
Es sollte keine Lösch- Funktion sein .
Kann es sein, dass wir alle schon einige Nummern zu groß denken? 
Im Prinzip ist doch nur so eine Art mp3-Player oder Musikbox-Simulation für ein Linux Minimal-System gesucht.

Ein ähnliches Projekt wurde schon mal angedacht im Forum:
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=34781
(Musikbox mit Gastmodus für Party?)
Führte zu der Feststellung, dass dafür wohl ein sog. Kiosk-System geeignet sein könnte.
Oder ein Benutzer mit eingeschränkten Rechten.

Bei Interesse könnten wir den Faden ja wieder aufnehmen.
Mindestvoraussetzung wäre allerdings eine genauere Info über die zu verwendende Hardware.
« Letzte Änderung: 08.03.2019, 22:28:32 von aexe »