Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.05.2019, 03:18:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 590345
  • Themen insgesamt: 47791
  • Heute online: 185
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 1
Gäste: 73
Gesamt: 74

Autor Thema: [erledigt] Portfreigabe in der Fritzbox für Transmission  (Gelesen 545 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[erledigt] Re: Portfreigabe in der Fritzbox für Transmission
« Antwort #15 am: 09.03.2019, 13:48:38 »
Ich möchte lediglich ab und an noch ne neue Iso von Distri xyz über Torrents laden, aber es wäre schön, wenn das Seeden da auch funktionieren würde. Man will ja nicht nur nehmen ...

Re: Portfreigabe in der Fritzbox für Transmission
« Antwort #16 am: 09.03.2019, 13:50:44 »
keine Angst, ich Seede für sehr viele :P
Leech mal ruhig nur 8)

Re: Portfreigabe in der Fritzbox für Transmission
« Antwort #17 am: 09.03.2019, 13:53:48 »
ifconfig gibt bei allen errors 0 an und die IP-Adressse stimmt auch überein. Ich habe 2 Geräte an der FB, Rechner über LAN und Handy über WLAN. Muss ich da schon zwingend ne statische IP vergeben?
Wäre besser. Ich betreibe mein Notebook mit Windows 7 über W-Lan und mit LinuxMint Cinnamon 19.1 über Lan. Außerdem habe ich noch ein zweites Notebook. Mein D-Link vergibt automatisch immer 192.168.0.100 als interne IP, ein weiteres Gerät würde dann 192.168.0.101 als IP zugeteilt bekommen, deshalb habe ich feste IPs eingerichtet, Ich benutze auch nie die Standardports der Torrentprogramme, die können auch mal von den Providern geblockt werden. Für Transmission habe ich 45451 freigegeben, funktioniert einwandfrei. Probier einfach mal einen anderen Port.
« Letzte Änderung: 09.03.2019, 13:57:41 von Fritze »

Re: Portfreigabe in der Fritzbox für Transmission
« Antwort #18 am: 09.03.2019, 13:58:02 »
du kannst statische IP´s vergeben wie du willst, aber es wird dir da nix nützen, wenn du IP4-Adressen statisch vergibst. Die meisten Kabelanschlüsse heutzutage sind DS-Lite und somit hast du keine öffentliche IPv4, die von extern aus erreicht werden kann. Willst du seeden, stelle fest ob du DS-Lite oder noch nen guten alten dualstack hast.

wenn ds-lite -> IPv6 freigaben machen
wenn dualstack, dann Portforwarding

Re: Portfreigabe in der Fritzbox für Transmission
« Antwort #19 am: 13.03.2019, 15:14:58 »
Nachtrag & Ende: Ich habe jetzt qBittorrent installiert und da funktioniert alles ohne extra Portfreigaben in der FB problemlos  ;D Das Ganze wird dann wohl eher ein spezielles Problem von Transmission gewesen sein. Ob mir die "mitgelieferten" KDE-Anhängsel das wert sind, muss ich noch mal überschlafen. LM scheint für mich immer mehr vom Zweitsystem zum Hauptsystem zu avancieren und das sollte man sich ja nicht unbedingt "zumüllen", nichwar ...  ;D

LG Scruggs
« Letzte Änderung: 17.03.2019, 00:53:09 von Scruggs »