Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
19.05.2019, 16:57:10

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22023
  • Letzte: elok
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 590296
  • Themen insgesamt: 47787
  • Heute online: 393
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Ich kann mich nicht mehr einloggen. bei linux mint loginpage (Linux Mint 18.3)  (Gelesen 484 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo Leute,

ich hab ein riesiges Problem. Ich habe 2 Betriebssysteme auf meinem PC, Linux Mint und Windows. Als ich mein Windows neustarten musste, wollte ich mich wie gewohnt bei Linux mint einloggen. Dabei war aber ein neuer loginscreen den ich nie kannte zuvor.(siehe Anhang) Dann versuche ich mich einzuloggen bei oem und dann wird der Bildschirm 2 sek schwarz und ich komme wieder zur login page. Dann habe ich folgendes versucht.
1) passwort geändert in der konsole, immernoch das selbe problem
2) neuer user trrrrr erstellt, der kann sich aber auch nicht einloggen.

Aber über strg+ alt+ f1 konnte ich mich in der konsole schon mit meinem passwort und username einloggen. ich glaube es hängt mit meinem speicher zusammen siehe 2.Anhang. Die dev/sda6 ist voll. Ich weiss aber nicht wie ich den Speicher da weniger bekomme. Auch hier habe ich folgendes versucht:
1) sudo apt autoremove
2) und alle ähnlichen befehle

Es tut sich einfaach nix. Hat jemand rat bitte ??? Da ist meine Bachelorarbeit drauf

Herzlich willkommen im Grünen! :)
2) und alle ähnlichen befehle
Herzlich sinnlos, solche Auskünfte. ;)
Wenn das System voll ist, kann man nicht mehr damit arbeiten, das ist in der Tat die Ursache. Da muss man schon ein bissl drauf achten, das ist bei Win nicht anders. Und 7.3 GB sind für / äußerst knapp bemessen!!
Alle Befehle zum Aufräumen nutzen dir nichts, wenn sie nur Homeverzeichnisse betreffen, denn dort ist bei dir ja genug Platz! autoremove entfernt bei 18.3 nicht mehr alte Kernel wie früher.
Schau mit
dpkg -l linux-*nach Kernelpaketen und lösche alte mit
apt remove PAKETNAME
« Letzte Änderung: 08.03.2019, 12:25:22 von toffifee »

ja weisst du wie ich in dieser dev/sda6 die sachen lösche hast du da die befehle??? Kein einziger löscht iwas in dieser vollen sda

Ferner könntest du mit einem Live-System u.a. den versteckten Ordner /home/DEIN_USERNAME/.cache leeren oder deinen Download-
Und du glaubst wirklich dass, das helfen könnte?
/home liegt auf /dev/sda7 und ist zu 8% belegt.

Hatte ich zunächst überlesen, aber schon bearbeitet.... s.o.! ;)

PS: dieses Brett ist nicht für Supportanfragen, wird daher verschoben...

PPS: Deine Bachelorarbeit hast du ja sicherlich gesichert (wäre sonst extrem fahrlässig), ansonsten jetzt per Live-System dringend nachholen!
« Letzte Änderung: 08.03.2019, 12:28:57 von toffifee »

Super vielen Dank für die Antworten. Ich hab da jetz das foto von dem BEfehl. Kannst du mir bitte sagen was ich da noch machen soll?? Ich kenn mich mit linux einfach 0 aus.


Die Terminal-Ausgabe (inklusive Eingabe) bitte im Code-Block zeigen:
1. Im Terminal
Befehl und Ausgabe-Text auswählen (markieren), Rechtsklick darauf, Kopieren
alternativ mit Shift (Umschalttaste) + Strg + C
2. Im Antwortfeld
Rechtsklick, Einfügen, Text auswählen, Klick auf das Schaltfeld [ # ]

Oder zuerst auf [ # ] klicken und dann den Text zwischen die Tags einfügen:
 code]Text[/code

Dazu ist kein Bildschirmfoto erforderlich !
Bildschirmfotos machen nur Sinn, wenn es nicht anders geht, es keine bessere Möglichkeit gibt.
Und sie erschweren unnötig die Hilfe.

Edit
Ohne grafische Oberfläche ist das allerdings nicht einfach. aber auch nicht unmöglich.
Das Fehlen der GUI habe ich leider übersehen und in der Anleitung nicht berücksichtigt.
« Letzte Änderung: 08.03.2019, 17:09:34 von aexe »

apt clean hast du schon versucht?

ja es bleibt so wie immer

hey leute gut was soll ich jetzt löschen davon??? bitte antwort, es geht um die bachelorarbeit!!!

Nun mach mal keine Panik, das ist bei der Arbeit am PC ganz schlecht! ::)
Deine Arbeit sollte nicht in Gefahr sein, da keine Daten gelöscht werden, du kannst dich bloß nicht anmelden. Verantwortungsvolle Computernutzer haben von wichtigen Daten auch immer Sicherungen. ;)

Du hast keine alten Kernel zum Löschen.
Hast du noch ein Live-System parat, mit dem du starten kannst??
« Letzte Änderung: 08.03.2019, 12:54:41 von toffifee »

Die Terminal-Ausgabe (inklusive Eingabe) bitte im Code-Block zeigen:
1. Im Terminal
Befehl und Ausgabe-Text auswählen (markieren), Rechtsklick darauf, Kopieren
alternativ mit Shift (Umschalttaste) + Strg + C
2. Im Antwortfeld
Rechtsklick, Einfügen, Text auswählen, Klick auf das Schaltfeld [ # ]

Oder zuerst auf [ # ] klicken und dann den Text zwischen die Tags einfügen:
 code]Text[/code

Dazu ist kein Bildschirmfoto erforderlich !
Bildschirmfotos machen nur Sinn, wenn es nicht anders geht, es keine bessere Möglichkeit gibt.
Und sie erschweren unnötig die Hilfe.

7,3 GB sind für die System-Partition sehr wenig.

Auf die Idee, dass er von einem anderen PC aus postet, bist du wohl nicht gekommen, sonst hättest du ihm sicher erklärt, wie er das per Screeen Shot machen könnte.

Ja ok hat hier dann jemand rat wie ich dieses problem lösen kann? ich muss mich einloggen iwie. nix hilft. das kann doch nicht sein.

MAlfare hast du rat???

Als erstes solltest Du die Arbeit von einem Live-System aus sichern.

7,3 GB sind für die System-Partition sehr wenig.
Damit sind Schwierigkeiten vorprogrammiert.

Kernel 4.10 ist veraltet.

Das alles wäre am besten mit einer Neuinstallation zu lösen, ist aber eine größere Aktion, die sich nicht mal so eben nebenbei erledigen lässt.

Aber es gibt hier ja Helfer mit Durchblick.

Edit
Ein USB-Stick ist manchmal sehr nützlich, um Dateien zu sichern und auf einen anderen Rechner oder ein anderes Betriebssystem zu übertragen.
« Letzte Änderung: 08.03.2019, 13:17:37 von aexe »