Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
16.12.2019, 13:18:40

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22963
  • Letzte: FWehder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 625110
  • Themen insgesamt: 50480
  • Heute online: 1057
  • Am meisten online: 1057
  • (Heute um 11:22:00)
Benutzer Online

Autor Thema:  Zugriffsrechte: NFS, vielleicht SAMBA - aber auf alle Fälle root  (Gelesen 318 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Oh, Menno! Eine vermeintlich einfache Frage gestellt, den Thread als gelöst gekennzeichnet... und jetzt hat es dort eine Diskussion, die mich nächtelanges Nachlesen kostet :-X - danke für Eure vielen Erläuterungen (https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=53626.0).

Dennoch - oder gerade deshalb - wage ich eine weitere Frage:
Wie vergebe ich "am besten" die Rechte (und zwar "alle") neu?

Hintergrund: Ich habe ein Zugriffsproblem (aber nicht, weil ich sudo nemo ohne -H verwendet hätte - siehe Thread im Link oben).

Was ich getan habe? Ich habe meine NASse neu organisiert (konnte dadurch den völlig unnötigen und oft (DFS!) nicht richtig funktionierenden Windows-Datenserver ablösen). Hierzu habe ich aber zunächst (mit meinem Mint 19.1) alle Dateien von dem bisherigen Datenlaufwerk auf mein Backup-NAS kopiert. Alles gut. (Diese Daten werden jetzt die "Basis" für die späteren Backups mit rsync.)

Nach dem Neukonfigurieren des Daten-NAS wollte ich ganz pfiffig sein und habe gleich rsync benutzt. Und weil ich das dann richtig pfiffig fand, habe ich mich per SSH auf dem Backup-NAS eingeloggt, dort das Daten-NAS gemountet und dann die Daten per rsync aufs Daten-NAS zurückgespielt. Das hat prima funktioniert und gleichzeitig keinen unnötigen Traffic und keine CPU-Last auf meinem Mint-Desktop generiert. So weit - so gut.

Doch nun gehören alle Dateien auf dem Daten-NAS einem "5003 - user #5003", und selbst als root (root meines Mint) kann ich diese Dateien nicht mehr anfassen. Das verstehe ich so, dass sie eben jetzt jemand anders gehören. Das hat ja (ernsthaft!) gut funktioniert!

Jetzt meine Fragen:
  • Habe ich da grundsätzlich etwas falsch gemacht? (Zusatzfrage unten)
  • Wenn ich die Rechte wieder ändern will, muss ich das vom Backup-NAS aus tun?
  • Oder kann ich das auch vom Mint aus tun? Wie? chown oder so?
  • Ich könnte mir vorstellen, zunächst alle Dateien als Mint-root zu übernehmen und dann wieder "lokale" Rechte zu vergeben.

Zusatzinfo: Die Rechteverwaltung ist mir natürlich noch suspekt, und mit ACLs bin ich noch gänzlich unbeleckt.

Zusatzfrage: Ich habe von Windows aus auf die Samba-Freigaben des Daten-NAS zugegriffen, den Besitz als Domänenadmin übernommen und dann die Rechte meiner Domänenuser gesetzt. Dort standen aber auch immer "UNIX/..."-Zugriffsrechte. Aber ich nehme doch an, dass Änderungen, die ich mit dem Win-Explorer über Samba an den Dateien vornehme, keine Auswirkungen auf die NFS-Linux-Rechte haben. Oder könnte das doch der Fall sein? (Genau deshalb fand ich es zunächst suspekt, dass die selben Daten als SAMBA und als NFS freigegeben werden konnten...  :-X )

... und, nein, es muss kein einfaches "Ja" oder "Nein" sein (geht bei den Fragen ja sowieso nicht), sondern ich lese gerne dort nach, wo Ihr mich zum Nachlesen hinschickt!

Update: Ok, es scheint so "sicher" zu sein, dass ich nicht einfach vom Mint aus die Dateien übernehmen kann:
ralfp@haelgeZimt:/mnt/lan.pisoftware.de/svr-prv/privat$ sudo chown root Pässe.xlsx
[sudo] Passwort für ralfp:         
chown: der Eigentümer von 'Pässe.xlsx' wird geändert: Vorgang nicht zulässig

Wie ist also der richtige Weg? Vom Backup-NAS aus "für alle" freigeben und sie dann vom Mint aus übernehmen?
(NB: Mein Mint ist noch stand-alone, die Domäne ist noch Windows-basiert, die Umstellung auf Ubuntu/Samba steht noch an.)

Update:
Ich habe jetzt "allen alle Rechte" an allen Dateien gegeben:
root@svr-prv:/nfs# chmod -R -v 777 .

Danach bin ich mit meinem Mint in diese Verzeichnis gestiefelt und habe versucht, den Besitz zu übernehmen.
Klappt aber nicht:
ralfp@haelgeZimt:/mnt/lan.pisoftware.de/svr-prv/privat$ stat Pässe.xlsx
  Datei: Pässe.xlsx
  Größe: 12317      Blöcke: 40         EA Block: 32768  Normale Datei
Gerät: 33h/51d Inode: 2147484524  Verknüpfungen: 1
Zugriff: (0777/-rwxrwxrwx)  Uid: ( 5000/ UNKNOWN)   Gid: (  100/   users)
Zugriff    : 2019-02-11 19:56:05.000000000 +0100
Modifiziert: 2019-01-14 13:56:56.000000000 +0100
Geändert   : 2019-02-14 18:31:27.617246415 +0100
 Geburt    : -
ralfp@haelgeZimt:/mnt/lan.pisoftware.de/svr-prv/privat$ sudo chown root Pässe.xlsx
chown: der Eigentümer von 'Pässe.xlsx' wird geändert: Vorgang nicht zulässig

Denkfehler von mir?