Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
20.04.2019, 04:55:28

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 21854
  • Letzte: jl
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 585230
  • Themen insgesamt: 47370
  • Heute online: 256
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 4
Gäste: 76
Gesamt: 80

Autor Thema: [gelöst]  symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?  (Gelesen 326 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« am: 10.02.2019, 16:42:46 »
Hi,

weiss ein Kundiger, wie man die Ausgabe interpretieren muss?

systemd-analyze
Startup finished in 3.204s (kernel) + 908ms (userspace) = 4.112s
graphical.target reached after 903ms in userspace

Ich gehe mal von aus: Start ist immer Start von systemd.   Aber was gilt als Ende?   Was ist als Graphical Target gemeint?


(Ist ne reine Neugierfrage, da ich gerade neues System mit Mint 19.1 aufsetze und mal die Bootzeiten checke...)
« Letzte Änderung: 11.02.2019, 09:03:25 von Malvindra »

Re: symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« Antwort #1 am: 10.02.2019, 18:26:19 »
basic.target => multi-user.target => graphical.target, oder alles ist zum arbeiten bereit.
https://www.freedesktop.org/software/systemd/man/systemd.target.html

du kannst dir den aktuellen boot prozess auch als chart ansehen:
systemd-analyze plot > ~/plot.svg && firefox  ~/plot.svg

Re: symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« Antwort #2 am: 10.02.2019, 18:55:23 »
wie man die Ausgabe interpretieren muss?
Der Rechner fährt erstaunlich schnell hoch, in etwas mehr als 4 s scheint er einsatzbereit zu sein.
Respekt!

Re: symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« Antwort #3 am: 10.02.2019, 19:24:21 »
Danke !

Eigentlich ist das eine 6-7 Jahre alte, damals selber zusammengestellte Kiste.  Man siehts noch am Bios Datum.  Wahrlich kein High-End Gerät.

Hatte gerade mal Bastellaune und habe dem eine kleine (günstige) Samsung 860 Evo Solid State Disk eingebaut.

Ansonsten alles per Default - also keine besondere Maßnahmen zur Performancesteigerung.

inxi -Fz
System:
  Host: Meeple Kernel: 4.15.0-20-generic x86_64 bits: 64
  Desktop: MATE 1.20.1 Distro: Linux Mint 19.1 Tessa
Machine:
  Type: Desktop System: Gigabyte product: N/A v: N/A serial: <filter>
  Mobo: Gigabyte model: Z77-D3H v: x.x serial: <filter>
  BIOS: American Megatrends v: F22 date: 11/14/2013
CPU:
  Topology: Quad Core model: Intel Core i5-3570K bits: 64 type: MCP
  L2 cache: 6144 KiB
  Speed: 1602 MHz min/max: 1600/3800 MHz Core speeds (MHz): 1: 1602 2: 1602
  3: 1602 4: 1602
Graphics:
  Device-1: NVIDIA GM107 [GeForce GTX 750 Ti] driver: nouveau v: kernel
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: nouveau
  unloaded: fbdev,modesetting,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: NV117 v: 4.3 Mesa 18.2.2
Audio:
  Device-1: Intel 7 Series/C216 Family High Definition Audio
  driver: snd_hda_intel
  Device-2: NVIDIA driver: snd_hda_intel
  Sound Server: ALSA v: k4.15.0-20-generic
Network:
  Device-1: Qualcomm Atheros AR8151 v2.0 Gigabit Ethernet driver: atl1c
  IF: enp5s0 state: up speed: 1000 Mbps duplex: full mac: <filter>
Drives:
  ID-1: /dev/sdb vendor: Samsung model: SSD 860 EVO 250GB size: 232.89 GiB
Partition:
  ID-1: / size: 63.67 GiB used: 6.19 GiB (9.7%) fs: ext4 dev: /dev/sdb1
  ID-2: /home size: 156.73 GiB used: 3.13 GiB (2.0%) fs: ext4 dev: /dev/sdb3
  ID-3: swap-1 size: 7.45 GiB used: 0 KiB (0.0%) fs: swap dev: /dev/sdb2
Sensors:
  System Temperatures: cpu: 29.8 C mobo: 27.8 C gpu: nouveau temp: 30 C
  Fan Speeds (RPM): N/A
Info:
  Processes: 226 Uptime: 1h 20m Memory: 15.62 GiB used: 1.48 GiB (9.5%)
  Shell: bash inxi: 3.0.27
« Letzte Änderung: 10.02.2019, 19:31:55 von Malvindra »

Re: symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« Antwort #4 am: 10.02.2019, 19:34:30 »
Wenn ich mir die CPU, Grafikkarte und den 16GB Ram ansehe,
dann ist das immer noch ziemlich potente Hardware.
Nichts gegen den nouveau Treiber, aber läuft der Treiber von
Nvidia nicht auf der Kiste?

Re: symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« Antwort #5 am: 10.02.2019, 19:42:45 »
Habe ich noch nicht probiert.

Out-of-the-Box funktioniert der Nouveau ohne sichtbare/merkbare Einschränkungen.

Ich teste mal ein paar Spiele und dann kann ich ja immer noch rumfummeln  :D

Re: symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« Antwort #6 am: 10.02.2019, 19:52:21 »
Bei Spielen wird der Nvidia-Treiber auf alle Fälle performanter sein.
Sonst gilt nach wie vor:
Zitat
Never change a running system

Re: symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« Antwort #7 am: 10.02.2019, 20:33:16 »
Da hast du recht  :D

Ausnahme ist bei mir bei einer frischen Installation....

Der Nvidia 390.77 Treiber läuft...

inxi -G
Graphics:
  Device-1: NVIDIA GM107 [GeForce GTX 750 Ti] driver: nvidia v: 390.77
  Display: x11 server: X.Org 1.19.6 driver: nvidia
  unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,vesa resolution: 1920x1080~60Hz
  OpenGL: renderer: GeForce GTX 750 Ti/PCIe/SSE2 v: 4.6.0 NVIDIA 390.77
« Letzte Änderung: 11.02.2019, 09:12:52 von Malvindra »

Re: symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« Antwort #8 am: 10.02.2019, 20:39:02 »
Zitat
Never change a running system
Das ist doch langweilig.
Off-Topic:
Ich habe im Arch Forum gelesen, das Du auch überlegt hast, lightdm abzuschalten, ich habe das bei mir gemacht.
Ich mache Autologin jetzt über systemd, dann bootet er noch schneller, vom Knopfdruck, bis die Netzwerkverbindung steht
und ich vollen Zugriff habe 28 Sekunden. ;D
   

Re: symstemd-analyze: Wie Ausgabe interpretieren?
« Antwort #9 am: 10.02.2019, 20:46:04 »
Off-Topic:
...muss Dir schon wieder danken, aber ich glaube, die 28 Sekunden werde ich topen.
Edit: habe gerade mal die Zeit gestoppt: 32 sec mit lightdm und Passworteingabe(hab mich beeilt)
und noch das alte System, Bios-Legacy Boot, also die 28 sec schaffe ich locker  :D ;)
« Letzte Änderung: 10.02.2019, 21:07:03 von Hollex »