Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
25.10.2020, 18:19:31

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 24685
  • Letzte: kux
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 690669
  • Themen insgesamt: 55906
  • Heute online: 763
  • Am meisten online: 2287
  • (22.01.2020, 19:20:24)
Benutzer Online

Autor Thema:  raid45-Fehlermeldung beim Booten nach LMDE-Installation  (Gelesen 507 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo an alle,

ich bin neu hier, dies ist mein erster Beitrag. Und gleich bitte ich um Hilfe.
Ich habe LMDE "Cindy" 32bit mit Cinnamon von der Live-DVD installiert. Die Installation mit Calamares funktionierte übrigens nicht, nachdem ich alles eingestellt hatte, verschwand das Programmfenster plötzlich. Dies mehrfach. Also habe ich mit der normalen Installation im Kompatibilitätsmodus (oder wie das heißt) weitergemacht, was auch problemlos durchlief. Ich muss dabei erwähnen, dass ich auf recht alter Hardware installiere, mit BIOS.
Beim ersten Starten des neuen Systems kam eine Fehlermeldung, die wohl öfter auftaucht, wie ich las:

modprobe: module dm-raid45 not found in modules.dep

Natürlich habe ich gegoogelt. Was ich gefunden habe, war die Empfehlung, dmraid zu deinstallieren mittels der Befehle:

sudo apt-get purge dmraid
sudo update-initramfs -u

Das klingt auch alles logisch, scheitert jedoch daran, dass ich ja beim Booten gar nicht über die Fehlermeldung hinauskomme und also auch nichts deinstallieren kann, weil ich kein Terminal öffnen kann. Für diesen Fall habe ich bei meiner Suche keine Lösung gefunden. Kennt ihr eine?

Besten Dank für eure Aufmerksamkeit
kleops

Re: raid45-Fehlermeldung beim Booten nach LMDE-Installation
« Antwort #1 am: 05.02.2019, 00:07:30 »
Hallo kleops!

Versuch doch mal den Start mit der Bootoption "nomodeset" – wenn nicht schon probiert.
https://wiki.ubuntuusers.de/Bootoptionen#Optionen-beim-GRUB-Auswahlmenue
https://wiki.ubuntuusers.de/Bootoptionen/#Start-eines-installierten-Systems-einmalig

Und zeig mal die Ausgabe von inxi -Fz Das geht auch vom Live-System aus.

Brauchst Du wirklich ein 32-Bit System? 
Wenn die Hardware so alt ist, wird es vermutlich auch mit Cinnamon schwierig werden.
Dann würde sich LM-18.3 oder 19.1 mit MATE, Xfce oder LXDE anbieten.
« Letzte Änderung: 05.02.2019, 00:24:33 von aexe »

Re: raid45-Fehlermeldung beim Booten nach LMDE-Installation
« Antwort #2 am: 05.02.2019, 00:52:31 »
Dann würde sich LM-18.3 oder 19.1 mit MATE, Xfce oder LXDE anbieten.

Aber auch LMDE3 gibt es mit Mate und LXDE in 32 und 64 Bit!