Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
06.12.2019, 17:32:31

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 623051
  • Themen insgesamt: 50314
  • Heute online: 866
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema: [gelöst]  Problem CUDA zum laufen zu bringen  (Gelesen 2209 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

[gelöst] Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #15 am: 10.02.2019, 15:51:09 »
...also...

"Cinamon ist gerade abgestürzt. Sie befinden sich momentan im Rückfallmodus"
"Wollen sie Cinamon neu starten?"
Zwei Optionen: Ja - Der gleiche Text erscheint in einem neuen Fenster.
Bei "Nein"  erscheint auf dem Bildschirm nur der Reiter mit den Anwendungen. Habe keine Möglichkeit, weiß keine um geordnet den Laptop herunter zu fahren
-  START - BUTTON ...10 Sekunden! - Computer aus - nochmals den Buton Linux startet.

(Versuchte auch von den "erweiterten Optionen" heraus zu starten = gleiches Bild:Rückfallmodus-
« Letzte Änderung: 10.02.2019, 15:54:16 von Binturong »

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #16 am: 10.02.2019, 16:03:27 »
...gerade bei den "Erweiterten Optionen" beim booten in ein "revovery" gegangen.
Dort auf dpkg -beschädigte Dateien reparieren gegangen -
- das selber Ergebni.

- gibt es eine Tastenkombination um Cinamon herunter zu fahren?

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #17 am: 10.02.2019, 16:23:36 »
Mein Tastenkombination fürs herunterfahren gefunden: STRG+Alt+Ende Taste....nur da tut sich auch nichts!

fsck geht auch nicht mehr.....!
« Antwort #18 am: 10.02.2019, 16:45:25 »
Wollte bei den "erweiterten Optionen" eine fsck durch führen.
/dev/sXX5 ist eingehängt - gerade editiert: Heißt: sda5 = /dev/sda5.
c2fsck Fortsetzung nicht möglich - wird abgebrochen

...langsam wirds schwierig für mich... .
« Letzte Änderung: 10.02.2019, 16:48:55 von Binturong »

sc44

  • Gast
Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #19 am: 10.02.2019, 18:34:12 »
Warum schaltest du "Enable Intel Turbo Bosost" im Bios nicht wieder an?
Das meinte ich auch nicht, wenn dann solte da irgend etwa mit "Interne Grafik dissable" oder so stehen.

sc44

  • Gast
Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #20 am: 10.02.2019, 19:48:44 »
Habe mal ein wenig herumgesucht, so wie ich es gelesen habe musst du "Optimus aktivieren" im BIOS abschalten.
Dann nimmt er nur noch die Nvidia. Und noch etwas zu lesen
https://wiki.archlinux.org/index.php/Hybrid_graphics
« Letzte Änderung: 10.02.2019, 20:08:12 von sc44 »

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #21 am: 11.02.2019, 08:49:33 »
sc44 ich muss erst schauen, das ich dieses Problem gelöst bekomme
https://www.linuxmintusers.de/index.php?topic=53575.msg728320#msg728320

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #22 am: 16.02.2019, 13:29:09 »
Bei mir sieht jetzt so aus:
~ $ inxi -Fz
System:    Host: winni-Latitude-E6420 Kernel: 4.4.0-142-generic x86_64 (64 bit)
           Desktop: Cinnamon 3.0.7  Distro: Linux Mint 18 Sarah
Machine:   System: Dell (portable) product: Latitude E6420 v: 01
           Mobo: Dell model: 038C0K v: A00 Bios: Dell v: A13 date: 05/17/2012
CPU:       Quad core Intel Core i7-2760QM (-HT-MCP-) cache: 6144 KB
           clock speeds: max: 3500 MHz 1: 1091 MHz 2: 1032 MHz 3: 810 MHz
           4: 1369 MHz 5: 1493 MHz 6: 808 MHz 7: 805 MHz 8: 979 MHz
Graphics:  Card: NVIDIA GF119M [NVS 4200M]
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: nvidia (unloaded: fbdev,vesa,nouveau)
           Resolution: 1600x900@60.06hz
           GLX Renderer: NVS 4200M/PCIe/SSE2 GLX Version: 4.6.0 NVIDIA 390.87
Audio:     Card-1 NVIDIA GF119 HDMI Audio Controller driver: snd_hda_intel
           Card-2 Intel 6 Series/C200 Series Family High Definition Audio Controller

CUDA 2.1 habe ich nochmals neu installiert:
Please make sure your PATH includes /usr/local/cuda/bin
* Please make sure your LD_LIBRARY_PATH includes /usr/local/cuda/lib
*   or add /usr/local/cuda/lib to /etc/ld.so.conf and run ldconfig as root

* Please read the release notes in /usr/local/cuda/doc/

* To uninstall CUDA, delete /usr/local/cuda
* Installation Complete

….und schon weiß ich nicht mehr weiter:
Ich „solle“
Zitat
export PATH=/usr/local/cuda-9.0/bin${PATH:+:${PATH}}
export LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/cuda/lib64:${LD_LIBRARY_PATH:+:${LD_LIBRARY_PATH}}
von hier:
https://www.thomas-krenn.com/de/wiki/CUDA_Installation_unter_Ubuntu#cite_note-2
Ich mach daraus
Zitat
export PATH=/usr/local/cuda/bin${PATH:+:${PATH}}
export LD_LIBRARY_PATH=/usr/local/cuda/lib64:${LD_LIBRARY_PATH:+:${LD_LIBRARY_PATH}}
Aus „cuda-9.0“ für mich nur „cuda“ da bei mir nur ein solcher Ordner installiert wurde.
Aus „lib64“ ist es bei mir noch „lib“ - wie oben, da ich eine frühere Version von CUDA habe.

Das ganze soll ich in eine „
Zitat
.bashrc
“ einfügen.
Nun wollte ich mich bei https://wiki.ubuntuusers.de/Bash/bashrc/ etwa schlau darüber machen...nur … eben nicht geworden.
Nun wie gehe ich vor?

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #23 am: 19.02.2019, 17:40:18 »
Bumblebee habe ich auch noch nicht eingerichtet.
Bei der angegebenen Website soll ich „#/etc/bumblebee/bumblebee.conf“ anpassen….
Wenn ich das ins Terminal reinkopiere kommt: „Keine Berechtigung“
Wenn ich #sudo voran stelle: „Befehl nicht gefunden“


...totaler Anfänger… .

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #24 am: 22.02.2019, 09:37:00 »
Keiner eine Idee?

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #25 am: 22.02.2019, 13:48:53 »
Hi
Zitat
Wenn ich #sudo voran stelle: „Befehl nicht gefunden“
Das ist logisch
wenn ne # davor ist wird der befehl nicht ausgeführt und in deinem Fall , weil kein Leerzeiche zwischen # und sudo ist , als nicht bekannt ausgegeben .
Der Befehl heißt einfach nur sudo !!  nix mit # vorweg .
MfG soyo

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #26 am: 22.02.2019, 14:02:26 »
Hi soyo,
das "#" habe ich nur hier für diesen Beitrag so voran gestellt - im Terminal nicht
= die Message  vom Terminal.

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #27 am: 25.02.2019, 14:18:06 »
Werde dieses Thema – momentan – abbrechen.

- Habe gestern Meshroom auf Win7 zu laufen gebracht – ganz easy dort… .
...gut wenn man noch auf eines zugreifen kann.

Werde jetzt dann erstmal CUDA deinstallieren und dann auf das „wichtigere“ Problem meines Linux mich konzentrieren.
...kann keinen fsck nicht machen.

Danke an alles die „mitgeholfen, mit gefühlt haben.

Re: Problem CUDA zum laufen zu bringen
« Antwort #28 am: 25.02.2019, 14:47:26 »
Bumblebee habe ich auch noch nicht eingerichtet.
Dafür würde ich auch keine Mühe investieren.
Bumblebee gilt als veraltet.