Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
11.12.2019, 22:02:49

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22945
  • Letzte: einAll
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 624137
  • Themen insgesamt: 50405
  • Heute online: 815
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Nouveau Treiber langsam, Nvidia Treiber installation klappt nicht  (Gelesen 2714 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nein, nichts.
Ich hatte das System ja gestern neu installiert.
Da ist nicht hinzu gekommen.
Nur das ppa das du eben genannt hast.
Auf der Webseite sieht es so aus, als ob nur bis Linux 16 unterstützt wird.

Bei depends steht >= und das erfülle ich ja.

unter /etc/issue steht:
Linux Mint 19.1 Tessa



Hi :)
keine ahnung wo du warst.. wie du auf der von mir gelinkten seite siehst geht es sogar bis disco....

ich vermute du hast ein falsche ppa im system
schau mal in
anwendungspaketquellen nach.. 


also der Link im Thread war
https://launchpad.net/~graphics-drivers/+archive/ubuntu/ppa

Zum ppa einbinden sollte man dieses hier tun:
sudo add-apt-repository ppa:graphics-drivers/ppa
sudo apt-get update

Genau das habe ich getan.

Daraufhin wurden die Nvidia Treiber im Treiber Manager angezeigt, installieren aber nicht mit vorher beschriebenem Abhängigkeiten Fehler.

Wenn ich übrigens mal versuche nvidia-304 manuell zu installieren, kommt das hier:

sudo apt install nvidia-304
Reading package lists... Done
Building dependency tree       
Reading state information... Done
Some packages could not be installed. This may mean that you have
requested an impossible situation or if you are using the unstable
distribution that some required packages have not yet been created
or been moved out of Incoming.
The following information may help to resolve the situation:

The following packages have unmet dependencies:
 nvidia-304 : Depends: xorg-video-abi-11 but it is not installable or
                       xorg-video-abi-12 but it is not installable or
                       xorg-video-abi-13 but it is not installable or
                       xorg-video-abi-14 but it is not installable or
                       xorg-video-abi-15 but it is not installable or
                       xorg-video-abi-18 but it is not installable or
                       xorg-video-abi-19 but it is not installable or
                       xorg-video-abi-20 but it is not installable or
                       xorg-video-abi-23
              Depends: xserver-xorg-core
E: Unable to correct problems, you have held broken packages.






Hi :)
vermutlich durch deine vorigen missglücken versuche...

nvidia gepurged?


ja, hatte ich.

Ich habe mal im Paketmanager geschaut was passiert wenn ich nvidia-340 aus dem ppa zum installieren markiere.
Das geht, allerdings möchte er dann so ziemlich alles entfernen was mit mit zu tun hat wie z.B. mintsystem, caja, compiz usw...
Das kann es ja nicht sein.


ok, letzter Versuch,

Ich installiere nochmal neu, habe ja noch das backup.
Nach der Installation mache ich nichts außer den Grafiktreiber über den Treibermanager zu installieren.
Sollte der dort nicht angezeigt werden, gehe ich genau nach Anleitung für die ppa vor.
Kommt dann der gleiche Fehler, war's das.



Hi :)
nö... erst ppa einbinden, nur die zwei genannten befehle, dann treiberverwaltung...


Ok, fällt aus wegen is nich.

- Neu installiert
- nichts im Treibermanager
- sudo apt-get purge nvidia*
- reboot
- sudo add-apt-repository ppa:graphics-drivers/ppa
- sudo apt-get update
- Im Treibermanager wird nvidia-304 angezeigt
- ausgewählt, apply changes, und der Fehler wie oben kommt wieder

Ende Gelände.
Das tut nicht weil da irgendwas nicht passt und das hat mit Abhängigkeiten zu tun.

Hi :)
dann scheint der 304er aus dem ppa ne macke zu haben... :(
müsste nun mal jemand was zu sagen der auch den 304er laufen hat, und das ppa?

updates hattest du vorher laufen lassen?

...

updates hattest du vorher laufen lassen?

Du meinst alle updates nach Installation?
Nein.
Das darf auch nichts ändern, denn da kommt ja ständig was dazu.
Ich kann ja nochmal nach den Updates den Treiber versuchen.
Sollte auch möglich sein.
Ich hatte es bisher nur einmal in all den Jahren das ich mir die Paketeliste unreparabel zerschossen habe.
So schnell kann da noch nichts passiert sein.


DAS solltest Du tun! Denn zum Bsp. Firmware-Dateien werden ja auch geupdatet.

Und ich rate nochmal, den 4.4´er LTS-Kernel zu installieren bei der alten Hardware.

Ich habe den Owner der graphics ppa gefragt, hier die Antwort:

Zitat
The reason this happens is because nvidia-304 is no longer supported upstream or downstream.  It doesn't support the version of Xorg installed on your system and it also has multiple unpatched security vulnerabilities.  The only things I can recommend are either using an updated driver if it supports your GPU, using Nouveau, or obtaining a new GPU.

DAS solltest Du tun! Denn zum Bsp. Firmware-Dateien werden ja auch geupdatet.

Und ich rate nochmal, den 4.4´er LTS-Kernel zu installieren bei der alten Hardware.

der 4.4er war auch mal drauf bei all den Versuchen...
und die updates am Anfang auch.



Ich würde genau dass tun was @Michelle_Br empfohlen hat, nämlich den 4.4er Kernel installieren.  Nachfolgend ein Beispiel von einem meiner Rechner mit Nvidia Geforce 710, beides Linux Mint 18.3, erstens Xfce Ultimate Edition und Kernel 4.15, Treiber Nouveau, hier bekomme ich für diese Karte keinen Nvidia-Treiber mehr zum laufen:

System:    Host: ssd-ultimate Kernel: 4.15.0-43-generic x86_64 bits: 64 compiler: gcc v: 5.4.0
           Desktop: Xfce 4.12.3 tk: Gtk 2.24.28 Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia   
Machine:   Type: Desktop Mobo: ASRock model: Q1900M serial: N/A UEFI [Legacy]: American Megatrends v: P1.80
           date: 11/08/2016
CPU:       Topology: Quad Core model: Intel Celeron J1900 bits: 64 type: MCP arch: Silvermont rev: 8
           L2 cache: 1024 KiB
           flags: lm nx pae sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 ssse3 vmx bogomips: 15993
           Speed: 1333 MHz min/max: 1333/2416 MHz Core speeds (MHz): 1: 1333 2: 1333 3: 1333 4: 1333
Graphics:  Card-1: NVIDIA driver: nouveau v: kernel bus ID: 02:00.0
           Display: x11 server: X.Org 1.18.4 driver: none unloaded: fbdev,modesetting,nouveau,nvidia,vesa
           resolution: 1920x1080~60Hz
           OpenGL: renderer: NV106 v: 4.3 Mesa 18.0.5 direct render: Yes

zweitens Cinnamon und Kernel 4.4, Treiber Nvidia 384, hier funzt es einwandfrei
System:    Host: ssd-desktop Kernel: 4.4.0-141-generic x86_64 (64 bit gcc: 5.4.0)
           Desktop: Cinnamon 3.6.7 (Gtk 3.18.9-1ubuntu3.3) Distro: Linux Mint 18.3 Sylvia
Machine:   Mobo: ASRock model: Q1900M Bios: American Megatrends v: P1.80 date: 11/08/2016
CPU:       Quad core Intel Celeron J1900 (-MCP-) cache: 1024 KB
           flags: (lm nx sse sse2 sse3 sse4_1 sse4_2 ssse3 vmx) bmips: 15974
           clock speeds: max: 2415 MHz 1: 1777 MHz 2: 1783 MHz 3: 1733 MHz 4: 1729 MHz
Graphics:  Card: NVIDIA Device 128b bus-ID: 02:00.0
           Display Server: X.Org 1.18.4 drivers: nvidia (unloaded: fbdev,vesa,nouveau)
           Resolution: 1920x1080@60.00hz
           GLX Renderer: GeForce GT 710/PCIe/SSE2 GLX Version: 4.5.0 NVIDIA 384.130 Direct Rendering: Yes

Und das liegt nicht am Desktop, sondern am verwendeten Kernel, installiere ich auf Cinnamon den 4.15er Kernel, dann funzt auch nur noch der Nouveau. Noch ein Tipp, wenn der Nvidia-Treiber installiert ist und ein Kernel-Update steht an, dann erst Nvidia-Treiber deinstallieren, Kernel-Update durchführen und dann wieder Nvidia-Treiber installieren.

- Neu installiert
- nichts im Treibermanager
Hast du bei der Mint-Installation auch die "Drittanbietersoftware" installiert?