Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
21.02.2019, 13:29:42

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 574920
  • Themen insgesamt: 46576
  • Heute online: 605
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online

Autor Thema:  Das Live-System „Tails“  (Gelesen 332 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Das Live-System „Tails“
« am: 29.01.2019, 10:40:34 »
" Das Live-System „Tails“ ist eine kostenlose Linux-Distribution, die vorrangig Wert auf Sicherheit im Internet legt. Der Schutz Ihrer Privatsphäre sowie Anonymität im Netz sind hier oberstes Gebot. "
https://www.computerbild.de/download/Tails-8761825.html


https://ftp.gwdg.de/pub/linux/tails/stable/tails-amd64-3.11/tails-amd64-3.11.iso
https://archive.torproject.org/amnesia.boum.org/tails/stable/tails-amd64-3.11/tails-amd64-3.11.iso


schon jemand probiert?
« Letzte Änderung: 29.01.2019, 11:16:09 von ede ede »

Re: Das Live-System „Tails“
« Antwort #1 am: 29.01.2019, 11:48:35 »
Hier mal der Link zur Website: https://tails.boum.org/

Ich habs noch nicht ausprobiert, da ich für ein System dieser Art keinen Anwendungsfall habe:
Zitat
Tails ist ein vollständiges Betriebssystem, das direkt von einem USB-Stick oder einer DVD aus genutzt wird, unabhängig von dem auf dem Computer installierten Betriebssystem.

Re: Das Live-System „Tails“
« Antwort #2 am: 29.01.2019, 12:20:36 »
schon jemand probiert?
Sehr unspezifische Frage, die zu eben solchen Antworten führen dürfte. Was genau interessiert dich denn an Tails?

Re: Das Live-System „Tails“
« Antwort #3 am: 29.01.2019, 12:33:51 »
Ich habe es schon mal ausprobiert. Hat auch alles funktioniert.
Finde TAILS besser als z.B. den TOR-Browser im installierten System einzurichten.
Für das alltägliche Arbeiten ist es mir aber zu umständlich und mein Bedürfnis nach "versteckt sein" zu gering.
Deswegen nach Test den USB-Stick wieder anderweitig genutzt.
Manche Webseiten verweigern sich, wenn man mit TAILS bzw. TOR daherkommt.
linuxmintusers.de gehört auch dazu.

edit
Die von atze verlinkte Webseite liefert ausführliche Informationen aus erster Hand.
« Letzte Änderung: 29.01.2019, 12:47:44 von aexe »

Re: Das Live-System „Tails“
« Antwort #4 am: 30.01.2019, 08:33:28 »
alles gut gedacht, aber für gerademal an fremdem Rechner in die BIOS und booten, zu aufwendig.

Das sind schon Prozeduren bis man einen Lenovo bewegt, vom USB Stick zu booten. Klar wenn mans weiss ganz einfach. Was war das früher einfach, Bootreihenfolge einstellen und hochlaufen lassen. Was sich die Hersteller so denken? 

Aber einen TOR Browser sollte man schon zur Hand haben, da niemand weiss wer so alles auf die Daten Zugriff hat, die man hinterlässt.  https://www.netztest.at/de/Test
https://www.torproject.org/download/download.html.en
« Letzte Änderung: 30.01.2019, 09:01:38 von ede ede »

Re: Das Live-System „Tails“
« Antwort #5 am: 30.01.2019, 10:25:39 »
Das sind schon Prozeduren bis man einen Lenovo bewegt, vom USB Stick zu booten. Klar wenn mans weiss ganz einfach.
Ich hatte bisher keine Probleme, meine Rechner von USB-Sticks zu booten.
Wissen, wie es geht, ist nie verkehrt.