Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?
18.09.2019, 01:31:17

.
Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

Mitglieder
  • Mitglieder insgesamt: 22548
  • Letzte: Dieter44
Statistiken
  • Beiträge insgesamt: 608320
  • Themen insgesamt: 49239
  • Heute online: 430
  • Am meisten online: 992
  • (17.11.2018, 20:17:55)
Benutzer Online
Mitglieder: 6
Gäste: 322
Gesamt: 328

Autor Thema:  Ordner lassen sich nicht löschen: Eingabe-/Ausgabefehler (Achtung Laie !!)  (Gelesen 1501 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hallo, ich habe da mehrere leere Ordner auf der Festplatte, die sich nicht löschen oder umbenennen lassen.

"Fehler beim Entfernen der Datei: Eingabe-/Ausgabefehler" steht dann dabei. Und wenn man so eine Datei (Ordner) in den Papierkorb verschiebt, dann lässt sich dessen Inhalt immer nur zögerlich und auch nicht vollständig leeren.

Problem : ich weiß noch nicht mla ansatzweise, wo und wie man den Fehler behebt. Ich habe leider keinerlei Fachwissen, den PC brauche ich nur fürs Internet und
 Musik/Video/Foto archivieren. Eine Erläuterung, worin das Problem besteht, bringt mir bestimmt nix, da ich es nicht verstehen würde.

Kann mir bitte jemand möglichst konkret schildern, wo ich Einstellungen ändern bzw. welche Eingaben ich im Terminal machen muß ?

Ich habe das Mint 17 Cinnamon 64 drauf (2.2.16)

Vielen Dank

Ist Datensicherung auf ein externes Medium vorhanden? Könnte Zeit werden. LM 17 wird auch nur noch bis April unterstützt. Datensicherung gerne auch von einem Live-System, sprich dem Installationsmedium für das aktuelle LM 19.1.

Zitat
Kann mir bitte jemand möglichst konkret schildern, wo ich Einstellungen ändern bzw. welche Eingaben ich im Terminal machen muß
Das Gesamtbild deines Rechners lässt sich aus einer Fehlermeldung nicht herauslesen. Da gilt Versuch und Irrtum.
Zitat
Eingabe-/Ausgabefehler
Ich würde mit eine Dateisystemprüfung weitermachen
entweder im
https://wiki.ubuntuusers.de/Recovery-Modus/
fsck wählen
oder
https://wiki.ubuntuusers.de/Dateisystemcheck/

Hallo, erst,mal danke.

Dank deiner Links hab ich als" Übung" beschlossen, mir mal anzeigen zu lassen,wann sich das System zuletzt selbst geprüft hat.
Hinweis : die Fehlerdateien sind auf einer separaten 2TB  -HDD Festplatte, die aber nicht bei edem Systemstart eingehängt wird.

Jetzt bin ich aber schon an der ersten Hürde :

Die Festplatte heisst Volume (/dev/sda1), daher dachte ich, der Befehl fürs Terminal müsse lauten : sudo tune2fs -l /dev/sda1 | grep -i "check"

Aber auf dise Befehlseingabe erfolgte nur der Hinweis

sudo: Hostname (.........) System-Product-Name kann nicht aufgelöst werden.

Ich vermute mal sehr, ich habe den Befehl falsch formuliert. Kann man die Festplatten- bzw. Dateienüberprüfung nicht auch irgendwo per Mausklick starten? Kann die Überprüfungsfunktion eigentlich auch bestimmte Fehler in den Dateien korrigieren oder die Löschung fefekter Dateiteile vorschlagen bzs. durchführen ??

MfG

Sehr viel einfacher geht eine Überprüfung mit GParted.
Das ist ein intelligentes Programm mit grafischer Oberfläche.
Man kann es aus den Paket-Quellen installieren oder von einem Live-System aus benutzen.
Dabei braucht man sich nicht mit der Formulierung von Befehlszeilen herumschlagen, kann sich aber anschließend unter "Details" ansehen, was das Programm herausgefunden und gemacht hat.

WICHTIG: zur Überprüfung müssen die Partitionen ausgehängt sein, sonst macht GParted nichts.
« Letzte Änderung: 29.01.2019, 19:21:54 von aexe »

Bin gerade an  Paketquellen dran.

Was wähle ich denn am besten aus? Ich vermute, "offizielle Paketquellen" ist das Richtige, dazu weder Backprt/Romeo/Quelltext auswählen und  den schnellsten Server wählen

Kann mir jemand Links mit Info/FAQ schicken oder mir kurz was schreiben, was das überhaupt für ein Vorgang ist ?? Ein herkömmlciher, klassischer Programm-Download scheint das ja  nicht zu sein, aber zumindest Ähnliches. Wie unterscheidet sich das ?

Wenn man wüsste, wovon die Rede ist …
Wie Du jetzt auf die Paketquellen kommst, ist mir ein Rätsel.

Äh, nun, was unter einer Paketquelle genau versteht, ist mir bis zum zetzigen Zeitpunkt ziemlich unklar. Und wie ich darauf komme ? NJun, ich wollte mir solche eben gerade jetzt installieren, daher die F.rage

Ein herkömmlciher, klassischer Programm-Download scheint das ja  nicht zu sein,
Wenn du mit "klassisch" irgend einen Müll in Fenstermanier auf die Festplatte ziehen meinst, dann hast du Recht. Anscheinend hast du noch nie ein Programm auf deinem Rechner installiert.
Im Terminalsudo apt-get install gpartedda wird dann dein Passwort abgefragt und dann sollte GParted installiert werden.

Bez. Paketquellen: https://wiki.ubuntuusers.de/Paketquellen/

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
Hallo, ich habe da mehrere leere Ordner auf der Festplatte, die sich nicht löschen oder umbenennen lassen.

"Fehler beim Entfernen der Datei: Eingabe-/Ausgabefehler" steht dann dabei. Und wenn man so eine Datei (Ordner) in den Papierkorb verschiebt, dann lässt sich dessen Inhalt immer nur zögerlich und auch nicht vollständig leeren ...
Wäre nicht der einfachste Weg, die Ordner erst mal mit der rechten Maustaste anzuklicken und Eigenschaften bzw. Zugriffsrechte zu ermitteln. Vielleicht lässt sich Ordner löschen mit Root-Rechte im Dateimanager?
« Letzte Änderung: 30.01.2019, 22:20:32 von thebookkeeper »

Danke, dann kann ich ja jetzt loslegen. Der Vorgang hat sich hier eben für mich anders dargestellt als bei bisherigen Downloads.

Doch, ich hab  schon drei Sachen installiert : JDownloader, Avidemux und Banshee, und dann hatte ich zeitweise noch ein Spiel installiert.

MfG

Wäre nicht der einfachste Weg, die Ordner erst mal mit der rechten Maustaste anzuklicken und Eigenschaften bzw. Zugriffsrechte zu ermitteln. Vielleicht lässt sich Ordner löschen mit Root-Rechte im Dateimanager?

Das habe ich be einigen schon mal probiert und ich meine, daß es be keiner Datei geklappt hat. Undweil ich von Root-Rechten keine Ahnung habe, hielt ich es dann für eine
GRUNDSÄTZLICH ungeeignete Vorgehensweise

EDIT : ich habs schnell bei allen probiert und konnte zwe von sieben löschen, immerhin

thebookkeeper

  • aka AnanasDampf
  • *****
Hilfreich wäre vielleicht wo diese Ordner liegen und wie diese Ordner heißen. Evtl. Bildschirmfoto-Dateimanager?

Habe nun gerade Zeit und wolltedie Anwendung installieren. Mirrors.evowise.com/linuxmint/packages oder mirror6.layerjet habe ich angewählt. Wenn ich dann aber "anwenden" auswähle, dann passiert quasi nichts. Oder habe ich da etwas falsch gemacht ?  :'(

MfG

Die wählst du an und musst anschl. noch die Quellen neu einlesen. Sichtbar "passieren" wird da sonst auch nichts.

Btw: Dass dein Mint in Kürze aus dem Support fällt, ist dir bewusst?

Wenn ich dann aber "anwenden" auswähle, dann passiert quasi nichts. Oder habe ich da etwas falsch gemacht ?  :'(
Wenn Du einen neuen Mirror Server für den Download ausgewählt hast wird noch die Liste der updates auf diesem Server aktualisiert (hier durch Klick auf OK im grünen Balken oben). Hier mal ein screenshot, wie das bei mir aussieht, da läuft allerdings LM 19.1 C, sieht vom Design her also etwas anders aus, als bei Dir mit LM 17.3 C.
Danach kannst Du dann z.B. mit dem Grafischen Programm "Synaptic" Software von diesem Server installieren.